blau, Nokia, KPN.

von Fritz Ramisch am 22.Oktober 2013 in Kurzmeldungen

– M-INTERVIEW –

blau-Mobilfunk-Geschäftsführer Holger Feistel findet es skurril, dass „in einem geeinten Europa man das Überqueren von Ländergrenzen nicht mehr anhand von Grenzkontrollen bemerkt, sondern an der SMS-Mitteilung des Netzbetreibers, der uns freundlich darauf hinweist, dass mobile Telefonie ab sofort teuer wird.“ Deshalb hat er einen 9-Cent-Tarif für Auslandsgespräche eingeführt. In einem exklusiven mobilbrache.de-Interview gibt Holger Feistel Einblicke in die Strategie des Mobilfunkdiscounters.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-BUSINESS –

Nokia hat in Abu Dhabi neben drei neuen Billig-Phones, einem neuen Phablet und einem neuem Tablet auch Windows-Phone-Apps für Instagram und Vine vorgestellt. Im Gegensatz zu Apple kann Nokia auch billig:  Die drei günstigen Smartphones Asha 500, 502 und 503 sollen allesamt unter 100 Euro kosten und mit dem Betriebssystem Asha laufen. 2014 soll das Tablet Lumia 2520 nach Deutschland kommen und rund 499 Dollar kosten, das 6-Zoll-Phablet Lumia 1320 ist mit 339 Dollar etwas günstiger. Das neue Smartphone-Flaggschiff ist das Lumia 1520 mit 20 Megapixel-Kamera und 6-Zoll-Display.
focus.de

KPN schreibt rote Zahlen: Der Mutterkonzern von E-Plus hat im 3. Quartal einen Verlust von 243 Mio Euro erwirtschaftet und schließt damit rund 500 Mio Euro schlechter ab als im Vorjahr. Grund sind vor allem Wert-Abschreibungen auf E-Plus in Höhe von 529 Mio Euro durch den geplanten Verkauf an Telefónica. Die Mobilfunktochter E-Plus hat im selben Zeitraum einen Gesamtumsatz von 799 Mio Euro erwirtschaftet und liegt damit leicht unter dem Vorjahresniveau. Der Gewinn sinkt indes deutlich um 29 Prozent auf 229 Mio Euro.
handelsblatt.com, wsj.de

Taxi-Apps schließen sich zusammen: Der Deutsche Taxi- und Mietwagenverband (BZP) vernetzt die Taxi-Apps cab4me, Taxi Deutschland und taxi.eu über eine Datenschnittstelle miteinander und will so „über 90 Prozent aller Taxis in Deutschland elektronisch zu vereinen.“ Der Schulterschluss soll nicht nur den Serviceradius erweitern, sondern ist auch eine Kampfansage an MyTaxi und Co.
focus.de

Mobilfunk-Frequenzrechte in Österreich versteigert: Die drei Netzbetreiber A1, T-Mobile und Drei müssen insgesamt 2,014 Mrd Euro bereitsstellen. Die Verteilung entspricht in etwa den Marktanteilen der Netzbetreiber nach SIM-Karten. Jedoch sind auf dem Markt die mobilen Datenvolumen ausschlaggebend. T-Mobile und Drei sind daher unzufrieden mit dem Ergebnis.
heise.de

Google hat seine Android-App für den HDMI-Internetstick Chromecast jetzt weltweit verfügbar gemacht. Mit dem Stick können Nutzer über ihren Fernseher Internet empfangen. Der entsprechende HDMI-Dongle ist aber noch immer nur in den USA erhältlich.
mashable.com

Facebook unterstützt ab sofort mobile Video-Ads: Werbetreibende können jetzt auch Videowerbung über die Facebook-App ausspielen. Videos müssen per Klick aktiviert werden, um abgespielt zu werden. Außerdem führt das Abrechnungsmodell Cost-per-Action ein. Werbekunden müssen nur dann zahlen, wenn die beworbene App auch tatsächlich installiert wurde.
internetworld.de

– Anzeige –
mobilbranche__Grafik_V2Ist Ihre App oder Ihr Mobileshop fit für das Weihnachtsgeschäft? Entdecken Sie Fehler, bevor es Ihre Kunden tun. testCloud.de bietet eine einzigartige Lösung mit nur wenigen Klicks explorative Tests zu erstellen, um funktionale Software-Fehler jeglicher Art aufzudecken. Jetzt Angebot anfordern! sales@testCloud.de oder 030-95612440

– M-PEOPLE –

Susann Hennersdorf verlässt Vodafone zum Ende Oktober. Die bisherige Leiterin des Privatkundenvertriebs bei Vodafone fällt einer Neuausrichtung und Optimierung der Strukturen im Privatkundengeschäft zum Opfer, heißt es in einer Presseerklärung.
telecom-handel.de

– M-NUMBER –

67,1 Prozent der Deutschen haben innerhalb des letzten Jahres mit dem Smartphone eingekauft, so die Ergebnisse einer Umfrage von Interrogare und Atrada. Demnach haben 40 Prozent der Befragungsteilnehmer sogar mehr als zwei mal mobil geshoppt. Objekt der Begierde: Bücher, dicht gefolgt von Musik und Veranstaltungstickets.
openpr.de

– M-QUOTE –

„Ganz wichtig ist auch das Mobile Business, denn neue Hardware braucht neue Inhalte.“

Markus Kreher, Media-Chef bei KPMG, kommt in der Studie „Erlösstrategien 2015“, die die Unternehmensberatung KPMG in Zusammenarbeit mit dem Verlegerverband VDZ und der Hochschule Fresenius veröffentlicht hat, zu dem Fazit, dass „Apple das Top-Bezahlmodell“ hat.
wuv.de

– Anzeige –
mobilbranche Bild KW 43m8 – mein Geld in meiner m8. Die neue Finanz-App, die Spaß macht – einfach, intuitiv, fokussiert. m8 erfüllt Wünsche. Denn m8 optimiert über echtzeit Budgetkontrolle laufende Ausgaben. Jetzt schon für iOS: www.itunes.apple.com Bald auch für Android und mit spannenden neuen Features…

– M-TRENDS –

Mobilfunkhochzeit zwischen E-Plus und O2 könnte Mobilfunkwettbewerb fördern: Im Sinne eines „chancengleichen Wettbewerbs“ kann sich die Regulierungsbehörde sogar vorstellen, einen Teil der bisher von E-Plus und O2 genutzten Mobilfunkfrequenzen für neue Mobilfunkanbieter zu reservieren, schreibt die „FAZ“. Vorbild könnte der Zusammenschluss der österreichischen Mobilfunkanbieter Hutchison und Orange sein. Eine Auflage war damals Frequenzen für Newcomer abzugeben.
„FAZ“, S. 17

Tablet-Verkäufe steigen in diesem Jahr um 53,4 Prozent, während der Absatz von PCs um 11,2 Prozent zurückgehen soll, so die neuesten Prognosen des US-Marktforschers Gartner. Insgesamt hat Gartner seine Wachstumsprognose für den Absatz von PCs und Mobilgeräten von 5,9 Prozent auf 4,5 Prozent nachträglich gesenkt. Der Absatz von Mobiltelefonen soll um 3,7 prozent auf 1,8 Mrd verkaufte Einheiten steigen.
zdnet.de, gartner.com

Mobile Shopping: Einer von sieben Smartphone-Nutzern in Europa soll mobil einkaufen, so eine comScore-Studie. Der Anstieg mobiler Einkaufe, ist durch die steigende mobile Nutzung (+ 43 Prozent zum Vorjahr) von Retail–Webseiten zu begründen. 20,5 Prozent der Europäer nutzen mobile Retail-Apps.
comscore.com 

Mobile Couponing wird von 28 Prozent der Smartphone- und Tablet-Besitzer genutzt, so eine eMarketer-Studie. Der Großteil – nämlich 70 Prozent – der mobilen Coupons wurde demnach via Smartphone eingelöst. Insgesamt sollen der Studie zufolge in den USA innerhalb des ersten Halbjahres 102,5 Mio Nutzer digitale Coupons eingelöst haben.
emarketer.com

Tablets werden zur wichtigen Verkaufsplattform für digitale Medien: Laut der aktuellen Bitkom-Studie kaufen 54 Prozent der Tablet-Nutzer Spiele-Apps, E-Books und mehr. Auch Filme und Hörbücher werden von 11 Prozent heruntergeladen. Dank der schnelleren Prozessoren gewinnen Tablets immer mehr an Reiz für das mobile Leben. Der Tablet-Umsatz wird im Vergleich zum Vorjahr um 55 Prozent auf 2,8 Mrd Euro steigen, so die Prognose.
bitkom.org

E-Reader im Vormarsch: Laut einer Geräte-Studie des US-Marktforschers Pew Reserach besitzt jeder vierte Amerikaner einen E-Reader. 43 Prozent der Amerikaner benutzen einen E-Reader oder ein Tablet, wohingegen die E-Reader von 27 Prozent der Frauen bevorzugt werden und das Tablet wiederum die höheren Einkommensschichten anspricht.
buchreport.de

Mobile Marktforschung zunehmend akzeptiert: 40 Prozent der mobilen Nutzer können sich vorstellen, über ihre Mobilgeräte an Umfragen und Studien teilzunehmen. 76 Prozent der Nutzer, die bereits an mobiler Marktforschung teilgenommen haben sind davon überzeugt. Die mobile Nutzungssituation verändert die Anforderungen an die Gestaltung eines Fragebogens, aber auch die Wahrscheinlichkeit deren Beantwortung. Vor allem unterhaltende Elemente steigern die Beantwortungsquote, wie eine mobile Studie zur Werbewirkung des Second Screen von wywy zeigt.
tns-infratest.com

– Anzeige –
MDC13_300x150Mobile Developer Conference kompakt 2013
– professionelles Praxis-Wissen für Mobile-Entwickler am 11.&12.11. in Hamburg. Melden Sie sich mit Code MDC13mbr für die Konferenz an und wir schenken Ihnen den Workshop – Preis nur € 499,-zzgl. MwSt. (statt € 1.149,-)
Info unter: www.mobile-developer-conference.de

– M-KLICKTIPP –

Usability-Kongress 2013: Die Fokusthemen waren Responsive Design, Mobile Customer Journey und Cross-Channel-Usability. Den Experten zufolge kommt der Online-Handel am Smartphone nicht mehr vorbei. Mehr als 50 Prozent der Nutzer gelten als handy-süchtig und nur noch 5 Prozent nutzen das Handy allein zum Telefonieren. Daher sollten sich Firmen für den mobilen Commerce wappnen und mit Responsive Design arbeiten.
konversationskraft.de

– M-FUN –

Catch me if you can: Wieder mal weit und breit kein Mitarbeiter in Sicht? Kunden zweier Obi-Baumärkte können jetzt testweise auch virtuell auf Mitarbeitersuche gehen.Via Google Maps können die Märkte in Elmshorn und Göppingen vom heimischen PC durchstöbert werden.
etailment.de, maps.google.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare