Barcoo, Gruner + Jahr, Telefónica.

von Fritz Ramisch am 02.Oktober 2013 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Barcoo erweitert sein Geschäftsmodell und startet ein Smart Shopper Panel für mobile Marktforschung. Gründer Benjamin Thym sagt: „Im Gegensatz zu anderen Tests und Rankings mit einzelnen Produktexperten fließen bei unseren Auswertungen tausende Meinungen der Menschen ein, die die Produkte auch wirklich kaufen. Wir können der Industrie und dem Handel damit ein aussagekräftiges Marktforschungstool anbieten.“ Die erste Studie mit dem Smart Shopper Panel vergleicht Discounter-Weine und zeigt, das Aldi in diesem Segment führend ist.
pressebox.de

Gruner + Jahr gründet neue Mobile-Unit innerhalb der G+J Digital GmbH: Ziel der Mobile Unit ist die Realisierung mobiler Web- und App-Projekte in enger Zusammenarbeit mit den verschiedenen Verlagsgruppen. Die fokussierte Umsetzung von Mobile-Projekten soll die Mobile-Reichweite für die Medienmarken von Gruner + Jahr signifikant ausbauen und einen langfristig nachhaltigen Ergebnisbeitrag für das Digitalgeschäft von Gruner + Jahr liefern.
presseportal.de

Telefónica Deutschland steigt ins MDM-Geschäft ein: In Zusammenarbeit mit Airwatch und bietet das Unternehmen die Lösung „O2 Mobile Device Management“ zur Verwaltung von Mobilgeräten in Unternehmen an. Darüber ist es u.a. möglich, Sicherheitslinien auf den Geräten durchzusetzen, Zugangsberechtigungen zum Unternehmensnetzwerk zu definieren und Apps zu verwalten. Auch ist die Sperrung von Smartphones und Tablets möglich.
telecom-handel.de

Facebook optimiert Mobile App Install Ads: Ab sofort stehen App-Entwicklern und Publishern in mobilen Werbeformaten mehr Möglichkeiten zur Verfügung, um mit der Zielgruppe zu interagieren. Konnten bislang nur App-Downloads gepusht werden, können jetzt Playlists, Videos oder Spiele innerhalb der Anzeige abgespielt werden. Werbetreibenden stehen sieben verschiedene „Call to Actions“ standardmäßig zur Verfügung: „Open Link“, „Use App“, „Shop Now“, „Play Game“, „Book Now“, „Listen Now“ oder „Watch Video“.
cnet.com, developers.facebook.com

FreedomPop verschenkt Handy-Flatrates: Der US-Provider hat einen Mobilfunk-Service gestartet, über den Nutzer 500MB Datenvolumen, 500 SMS und 200 Minuten Gesprächsguthaben pro Monat bekommen – und zwar für umme, lebenslang. „Die Mission ist es, jedem Menschen Zugang zu digitaler Kommunikation zu verschaffen“, erläutert FreedomPops CEO Stephen Stokols das eigenwillige Geschäftsmodell. Ein Upgrade kostet 10,99 Dollar, Vielnutzer subventionieren den Service für Gratis-Nutzer.
mashable.com

Orange bietet in Zusammenarbeit mit Sculpteo ab sofort Smartphone-Hüllen als 3D-Druck an: Über eine gemeinsame Website können Smartphone-Nutzer anhand anpassbarer Designvorlagen die Smartphone-Hüllen individuell gestalten und auf Bestellung in 3D drucken lassen. Die günstigsten Varianten kosten 29 Euro.
per Mail, orange.sculpteo.com

Scribd startet E-Book-Flatrate für 8,99 Dollar pro Monat. Nutzer bekommen beim Abschluss eines Abos Zugriff auf soviele E-Books, wie sie wollen – eine Art Netflix für E-Books. Erster großer Content-Partnet für die E-Book-Flatrate ist HarperCollins, einer der fünf größten Buchverlage der USA.
mashable.com, theverge.com, engadget.com

– Anzeige –
Medientage MünchenZündstoff gefällig? Kontroverse Meinungen gesucht? Wissen gefragt? Bei den MEDIENTAGEN MÜNCHEN dreht sich unter dem Motto „Mobile Life: Herausforderung für Medien, Werbung und Gesellschaft“ alles um die Trendthemen der Medien- und Kommunikationsbranche. Freuen Sie sich auch auf das neue Seminarprogramm, die Speakers‘ Corner oder die Clap-Couch und sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket!

– M-PEOPLE –

Dirk Freytag hat sein Amt als Vorstand der YOC AG mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Das Unternehmen verweist auf gesundheitliche Gründe – Dirk Freytag sei seit einigen Wochen nicht mehr in der Lage gewesen, sein Amt wahrzunehmen. Vermutlich deshalb war sein Vorgänger Dirk Kraus vor drei Wochen zum weiteren Vorstand bestellt worden und muss die Geschicke vorerst allein leiten. Dirk Freytag war nur zehn Monate im Amt.
group.yoc.com, mobilbranche.de (Archiv-Interview Dirk Freytag)

– M-NUMBER –

100 Mio Nutzer verzeichnet Samsung bei seinem 2011 gestartetet WhatsApp-Rivalen ChatOn. Allein sein Mai 2013 konnte ChatOn seine Nutzerzahlen verdoppeln. Allerdings hat WhatsApp mit 300 Mio Nutzern noch einen großen Vorsprung vor ChatOn.
newsslash.com

– M-QUOTE –

„Wir machen Mobile Health und Fitness, und da bauen wir unser eigenes Vertical, ein ganzheitliches Ökosystem.“

Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner erläutert, wieso Springer bei dem Startup einsteigt, und glaubt nicht daran, dass es bald eine „Bild“-Fitness-App auf Basis von Runtastic geben wird.
gruenderszene.de

– M-TRENDS –

Handel im Wandel: SAP beschreibt in seinem Firmenblog sechs Trends zur Zukunft des Handels. Einzelhändler müssen demnach heute ein nahtloses Einkaufserlebnis über alle Kanäle hinweg bieten – und dürfen die Datenspur des Kunden nicht verlieren. Betreiber von Geschäften können als Zusatzangebot Dienste für mobile Geräte anbieten, beispielsweise über Google Indoor Maps. Ebenfalls verkaufsförderlich soll demnach der Einsatz von iPads als mobile Terminals im Laden sein.
de.sap.info

ECE bietet Kunden kostenloses W-Lan im Einkaufscenter: In zwei Pilotprojekten in Hamburg und in Essen können Kunden bereits seit Sommer 60 Minuten gratis im Netz surfen. „Ein Must-have“, denn oft ist die mobile Internetverbindung „wegen der schlechten Bausubstanz nicht sehr gut“, erklärt ECE-Manager Alexander Crüsemann die Notwendigkeit eines W-Lan-Spots in Einkaufszentren. Besonders während des Shoppings oder im Café habe sich der W-Lan-Service für Kunden bewährt.
pressebox.de

Schul-iPads geknackt: Nur eine Woche nach dem Start eines ambitionierten Projekts, bei dem 600.000 US-Schüler mit iPads für den Unterricht ausgestattet werden sollten, droht Ungemach. Allein 300 Schüler einer einzigen Schule sollen laut „L. A. Times“ herausgefunden haben, wie man die Software-Sperren der Schul-iPads umgehen kann und so beliebige Websites aufrufen sowie Apps installieren kann.
spiegel.de

Luxus-Smartphone: Der einstige Nokia-Ableger Vertu hat heute das neue Modell „Constellation“ vorgestellt, das schlappe 4.900 Euro kostet. Gefertigt ist das Constellation aus Platin, sein Display wird von Saphirglas geschützt und dank des weichen Kalbsleders auf der Rückseite soll es zu einem Handschmeichler werden. Das Gerät läuft mit Android 4.2.
androidnext.de

Nachhaltige App-Ideen gesucht: Im Rahmen des Jubiläumsjahres „300 Jahre Nachhaltigkeit“ ruft die deutsche Forstwirtschaft mit dem App-Wettbewerb „Green App Ideas“ dazu auf, Ideen zu entwickeln, wie Nachhaltigkeit heute modern dargestellt und erlebt werden kann. Als Preisgeld winken 5.000 Euro.
forstwirtschaft-in-deutschland.de

– Anzeige –
Social-Media-App-VermarktungApp-Marketing in sozialen Netzwerken schneidet in Bezug auf Userqualität, Konvertierungsrate und Volumen am besten ab: Erfahren Sie am 15. November in Berlin beim mobilbranche.de-Seminar „Social Media in der App-Vermarktung“ mit Sarina Hermann, wieso Social Media Marketing zu den effektivsten Methoden gehört, um Downloads zu generieren. Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket zum Frühbucherpreis!
mobilbranche.de/seminare

– M-QUOTE –

„Social TV wächst auf allen Kanälen, jedoch mit unterschiedlichem Tempo. Während die Big Player Facebook und Twitter nicht mehr die Wachstumsraten der frühen Social-TV-Phasen haben, entwickelt sich ein hochlebendiges Segment an Zusatzdiensten wie Couchfunk, Zapitano, wywy oder Tweek, die mit deutlich spezifischeren Angeboten Nutzer binden können.“

Florian Kerkau, Geschäftsführer von Goldmedia Custom Research, in einem Gastbeitrag für „kress“.
kress.de

– M-VIDEO –

Samsung bewirbt in einem ersten Werbespot sein neues Galaxy Note 3 und die Smartwatch Galaxy Gear. Botschaft des Werbespots: Die Geräte helfen einer jungen Frau, Inspiration im Alltag zu bekommen.
youtube.com

– M-FUN –

Kein Mann vieler Worte: Nach nur zehn Monaten Ehe hatte ein saudischer Mann genug von seiner Angetrauten und ließ sie mit dem Wort „Scheidung“ per WhatsApp wissen, dass sie nicht länger seine Frau ist. Die vor den Kopf gestoßene Ehefrau hat die „Scheidung“ über ein saudisches Gericht angefochten – doch das befand die Auflösung der Ehe für rechtsgültig.
businessinsider.com 

– M-NEXT –

mobilbranche.de macht dicht – aber nur für vier Tage. Nach einer kleinen Pause am Tag der deutschen Einheit, dem darauffolgenden „Brückentag“ und dem anschließenden Wochenende melden wir uns am Montag, 7. Oktober, mit dem nächsten Newsletter bei Ihnen zurück.

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare