Vodafone, Uber, adidas.

von Fritz Ramisch am 27.September 2013 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Vodafone führt zum 30. September NFC-fähige SIM-Karten ein. Einer Meldung von mobiflip zufolge sollen auch die anderen großen Mobilfunk-Anbieter kurz vor der Einführung der SIM-Karten stehen, die auch Smartphones ohne NFC mit der NFC-Antenne im Smartphone kommunizieren lassen. Bei Vodafone sollen alle wallet-zertifizierten Smartphones kompatibel sein.
mobiflip.de 

Uber senkt in Berlin die Preise: Der Limousinenservice hat eigenen Angaben zufolge innerhalb der letzten sieben Monate in Berlin Fahrten in fünfstelliger Höhe vermittelt, senkt jetzt aber die Preise für die Kategorie UberBlack um 20 Prozent. Zugleich wird die neue Kategorie UberLux eingeführt, die für Fahrten in besonders hochwertigen Fahrzeugen wie S-Klasse, Audi A8 und BMW 7er gilt.
per Mail

adidas und Nokia starten neue Generation der Fitness-App miCoach für Lumia Smartphones: Über die App können Trainingsweltmeister zunächst über die In-App Playlist von Nokia Musik die richtige Trainingsmusik einlegen, Trainingspläne auswählen, den Trainingsfortschritt dokumentieren und so Leistungsverbesserungen nachvollziehen. Trainingszubehör wie etwa ein Herzfrequenz-Brustgurt, der via Bluetooth mit dem Lumia verbunden werden kann, können dazu gekauft werden.
micoach.adidas.com

ebay übernimmt Mobile-Payment-Anbieter Braintree: 800 Mio Dollar blättert ebay für den 2007 gegründeten Pionier in Sachen mobiler Bezahllösungen hin. Zu den Kunden gehört u.a. der mobile Martktplatz für Privatunterkünfte Airbnb. Der Zukauf soll in die ebay-Tochter Paypal eingegliedert werden. Der Ausbau der mobilen Bezahllösungen ist dabei nur ein Baustein einer neuen Großoffensive des Online-Marktplatzes – so will ebay künftig auf mehr Personalisierung und individuellen Service setzen.
gigaom.com, internetretailer.com (Braintree), etailment.de (neues ebay)

Micros startet mobile Workstation für den Point of Sale: Über die Workstation, bestehend aus dem Standgerät mStation und dem mTablet, sollen u.a. Zahlungen und Bestellungen angenommen werden können. Neben langer Akkulaufzeit und einem LCD-Display, das sich den äußeren Lichtverhältnissen anpassen können soll, soll das Tablet temperaturresistent und besonders robust sein. Die Workstation kann durch Verbindung mit einer API an individuelle Bedürfnisse angepasst und durch Entwicklungstools erweitert werden.
mstation.micros.comyoutube.com

Samsung stattet aktuelle Modelle mit einer Regionalsperre aus, die verhindert, das Geräte mit SIM-Karten eines anderen Kontinents funktionieren als auf dem, wo sie gekauft wurden. Somit können beispielsweise Europäer, die in die USA reisen, dort keine amerikanische SIM-Karte ins Gerät einlegen. Die Sperre wird seit Juli in die Modelle Galaxy Note 3, Galaxy S3, Galaxy Note 2, Galaxy S4, Galaxy S4 mini eingebaut.
spiegel.de

Paris plant Riesen-Inkubator: Ab 2016 soll in der französischen Hauptstadt der weltweit größte Startup-Inkubator starten. Der Name 1000 Startups @ La Halle Freyssinet gibt Aufschluss über die Ambitionen: Auf rund 30.000 qm sollen Arbeitsplätze für rund 1000 Startups entstehen. Der Unternehmer Xavier Niel und ein staatliche Bank sollen das Kapital beisteuern, der Bau 2014 beginnen.
lead-digital.de

– M-PEOPLE –

Lars Hinrichs wird neues Mitglied im Aufsichtsrat der Deutschen Telekom AG. Gemeinsam mit Karl-Heinz Streibich soll er auf der Hauptversammlung als Nachfolger des verstorbenen Ulrich Middelmann und des abgetretenen Lawrence H. Guffrey vorgeschlagenen werden. Hinrichs soll als Experte im Bereich „Innovationen“ und „Partnerschaften mit der Internetbranche“ fungieren.
telekom.com

– M-NUMBER

110 Mrd Minuten haben deutsche Bundesbürger im vergangenen Jahr mobil telefoniert – eine Steigerung von 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Gesprächszeit im Festnetz ist dagegen leicht rückläufig und sank im Vergleich zum Vorjahr um 3 Prozent auf 178 Mrd Minuten. Noch wird mehr über das Festnetz telefoniert, doch niedrigere Preise und Mobilfunk-Flatrates lassen Telefonie per Handy steigen.
bitkom.org

– M-QUOTE –

„Bei einem Zusammenschluss wird E-Plus und O2 in einigen Großstädten wie Berlin, Köln und München einen Marktanteil von mehr als 50 Prozent haben.“

Freenet-CEO Christoph Vilanek befürchtet als Folge des geplanten Zusammenschlusses von O2 und E-Plus eine Marktdominanz in Großstädten.
faz.net

– M-TRENDS –

Mobile Rich Media-Werbeformate werden zunehmend akzeptiert: 39,9 Prozent der Befragten einer apprupt-Studie stehen dem Werbeformat der Expandable Ads aufgeschlossen gegenüber. Bei Frauen und iPhone-Besitzern ist die Werbe-Akzeptanz deutlich ausgeprägter. Das Nutzerinteresse an branchenspezifischer Werbung ist bei Frauen in den Bereichen Kino/Filme (37,6 Prozent) und Bücher (29,8 Prozent) am höchsten, während Männer eher Elektronik-Werbung (36,5 Prozent) bevorzugen.
apprupt.com

M-Commerce: 63 Prozent der deutschen Tablet-Besitzer und 45 Prozent der Smartphone-Besitzer kaufen mobil ein, so eine Studie von UPS und Comscore. 47 Prozent der Nutzer gibt dem Einkauf über mobile Apps gegenüber mobilen Webseiten den Vorzug – dabei werden weit weniger Produkt-und Preisvergleiche angestellt. 44 Prozent der mobilen Nutzern gefällt eine Marke auf Facebook, stolze 87 Prozent sind an aktuellen Mitteilungen von Online-Händlern interessiert.
derhandel.de

Business-Apps haben bei Investitionsentscheidungen noch immer einen geringeren Stellenwert als unternehmenskritische IT, so ein Weptun-Report, der die Trends im Mobile Business beleuchtet. Demnach kostet eine „mittelaufwendige“ App eher rund 30.000 Euro statt der oft kalkulierten 50.000 Euro. Kosten und Aufwand werden in der Regel dennoch unterschätzt.
weptun.de

Handys sind Wachstumstreiber und haben in den Jahren in den vergangen drei Jahren 6,3 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt beigetragen, so eine Studie zur Wirkung von Handys auf Gesellschaften vom Instituts der deutschen Wirtschaft Köln im Auftrag von Vodafone. Demnach sollen Handys nicht nur zur Demokratisierung beitragen sondern auch die Gleichberechtigung der Geschlechter und Bildungschancen fördern.
vodafone-institut.de

E-Books verkaufen sich um 38 Prozent besser als noch 2012, vermeldet „bücher.de“. Der Anteil verkaufter E-Books am Gesamtbuchmarkt liegt bei 10 Prozent, der Absatz hat sich demnach seit 2010 verfünffacht. Waren bislang vor allem Fachbücher digital gefragt, werden inzwischen hauptsächlich E-Books aus dem Bereich Belletristik verkauft. Erst vor zwei Tagen hatte Bitkom seine Prognose für den E-Book-Markt von 1,4 Mio verkauften E-Readern auf 832.000 E-Readern deutlich nach unten korrigiert.
buchreport.de, mobilbranche.de (Bitkom-Prognose)

– M-KLICKTIPP –

Mobile Developer Guide to the Galaxy fasst in seiner 13. Ausgabe in 20 Fachbeiträgen auf über 250 Seiten Know-How über Mobile Apps, LBS, Mobile Analytics, Prototyping, Cross-Platform Development, Native Development, Mobile Web und App-Marketing zusammen.
enough.de (kostenloser Download)

– M-DATES –

Events der nächsten 14 Tage: 30. September, Düsseldorf: Business with Soul +++ 30. September, Düsseldorf: Mobile Monday: Advertising 2.0 +++ 3. Oktober, London (Großbritannien): Mobile Marketing Live +++ 9. bis 10. Oktober, Berlin: OMCap +++ 9. bis 10. Oktober, London (Großbritannien): Mobilista Rockstars +++ 10. Okotober, München: Communication World meets Mobilisten-Talk +++ 10. bis 11. Oktober, München: insideAR (20% Rabatt mit folgendem Code: InsideARMinus20)

– M-WIN –

Gewinnen Sie Tickets für das internationales Trend- und Zukunftsforum StoryDrive am 11. Oktober in Frankfurt, das sich dieses Jahr unter dem Motto „Fiction is real“ der Verschmelzung von Fiktion und Wirklichkeit, Realität und Virtualität widmet und Trends wie Augmented Reality und Immersion beleuchtet. Wir von mobilbranche.de verlosen 3 x 2 Tickets für die Veranstaltung.
mehr auf mobilbranche.de (Infos & Verlosung)

– M-FUN –

Tweeten verboten, streng verboten: Weil ein Mann wegen der Verspätung einer Easyjet-Maschine seinem Ärger auf Twitter Luft machte, wurde er kurzerhand vom Boarding-Personal der Airline aus der Warteschlange gefischt und vom Flug ausgeschlossen. Die äußerst unbeholfene Reaktion der Airline zog natürlich einen saftigen Shitstorm nach sich.
businessinsider.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare