Shopgate, Leipzig School of Media, Telefónica.

von Fritz Ramisch am 26.September 2013 in Kurzmeldungen

– M-SCIENCE & STRATEGY –

Key Pousttchi erzählt in seiner neuen mobilbranche.de-Kolumne die Geschichte vom billigen Jakob namens „MVNO“: Vor neun Jahren startete Tchibo mobil als Deutschlands erster Mobile Virtual Network Operator – und hat seitdem die Branche umgekrempelt. Heute gibt es kaum ein großes Unternehmen, was keine Mobilfunkmarke betreibt – sei es nun Aldi Talk, Bild Mobil, RTLmobil oder der Naturschutzbund NaBu.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-BUSINESS –

Shopgate präsentiert neues Preismodell: Der Spezialist für Mobile-Shopping-Lösungen bietet seinen Dienstleistungen nun schon ab 9 Euro im Monat an. Dabei gibt es drei verschiedene Varianten: Eine Do-It-Yourself Lösung hilft dem Händler, seinen Webshop selbstständig für den mobilen Auftritt fit zu machen. Ein größeres Paket enthält die Pflege der Apps durch Shopgate. Und ein L-Paket bietet zusätzliche Special Features.
pressebox.de

Leipzig School of Media präsentiert zum Start des berufbegleitenden Master-Studiengangs Mobile Marketing einen prominent besetzten Beirat: Neben BVDW-Mann Mark Wächter sind u.a. Donata Hopfen (Bild Digital), Jochen Bornemann (Vodafone), Robert Fahle (RTL Interactive) und Marco Hauprich (Deutsche Post) Mitglieder des Gremiums. Der Studiengang startet im Oktober.
wuv.de

Telefónicas Plan, die Mehrheit von Telecom Italia zu übernehmen, stößt in Italien auf massive Kritik: Konzernchef Franco Bernabè bemängelt, dass er nur aus den Medien vom Vertrag Telefónicas mit den bisherigen italienischen Hauptaktionären erfahren habe. Er fürchtet, dass Telefónica nach der Mehrheitsübernahme wichtige Aktivitäten von Telecom Italia in Südamerika verkaufen könnte. Auch italienische Politiker betrachten den Deal skeptisch.
nzz.ch

Samsung startet einen neuen App-Marktplatz namens Samsung Solutions Exchange speziell für Geschäftskunden. Zudem wollen die Koreaner schon im Oktober ein Smartphone mit biegsamen Display herausbringen. Nähere Details wollte Marketing-Chef D.J. Lee aber nicht durchblicken lassen. Seit längerem wird über ein Smartphone mit einem flexiblen Amoled-Screen spekuliert. Ein entsprechender Prototyp wurde auf der diesjährigen Consumer Electronic Show bereits vorgestellt.
zdnet.de (Apps), zdnet.de (biegsames Display)

BlackBerry erleidet nächsten Rückschlag: T-Mobile US wird in seinen Läden künftig keine Smartphones der Kanadier mehr führen, weil die Nachfrage zu niedrig ist, so T-Mobile-Manager David Carey. Allerdings soll es die Geräte weiter für Geschäftskunden geben, die ihre Geräte meist direkt bestellen und nicht im Laden ausprobieren wollen.
de.reuters.com

Google treibt Same-day Delivery voran: In San Francisco und Umgebung steht der Dienst „Google Shopping Express“ ab sofort allen Google-Nutzern zur Verfügung. Kunden haben über eine Android- und iOS-App sowie im Web die Möglichkeit, Waren des täglichen Bedarfs bei Händlern in ihrer Nähe zu bestellen, die noch am selben Tag geliefert werden.
thenextweb.com, gigaom.com

– Anzeige –
GASTdigitalGASTdigital: Jetzt Sprecher werden! Das Gast- und Tourismusgewerbe hat den digitalen Kanal für sich entdeckt. Am 12. und 13. November 2013 findet zur „Alles für den GAST Herbst“ Messe der Kongress und die Sondershow „GASTdigital“ statt. Hier finden Sie die Themen. Bewerben Sie sich jetzt und reichen Sie Ihren Themenvorschlag bis zum 30. September 2013 ein!

– M-PEOPLE –

Stephen Elop erzürnt die Gemüter: Der bisherige Nokia-Chef will nicht auf ein 19 Mio Euro schweres Abfindungspaket verzichten, weil er sich gerade scheiden lässt. Zuvor hatte der finnische Regierungschef Jyrki Katainen von einer frappierenden Summe gesprochen – und Wirtschaftsminister Jan Vapaavuori soll angezweifelt haben, ob die hohe Zahlung verdient sei.
spiegel.de

– M-NUMBER –

80 Prozent der US-Smartphonenutzer sind bereit, standortbasierte Daten mit Unternehmen zu teilen, um SMS -Benachrichtiungen oder Push-Nachrichten zu abonnieren, so eine Studie von mBlox und Millward Brown.
mobilemarketer.com

– M-QUOTE –

„Genial gelungen. Dadurch, dass diese Freude vollkommen überzogen dargestellt ist, kann man drüber lachen. Und zwar ohne sich ertappt zu fühlen, darauf reinzufallen.“

Stephan Grünewald von Rheingold über den Erfolg der Zalando-Werbespots, die häufig zu Second-Screen-Einkäufen führen.
welt.de

– M-TRENDS –

App-Ökonomie: Schon eine einzige geniale Idee kann Entwickler reich machen. Thomas Heuzeroth schreibt für die „Welt“ über die Jagd nach der Millionen-App und hat mit Entwicklern und Marktforschern gesprochen. Er weist darauf hin, dass die AppStores ihren eigenen Regeln folgen, die von erfolgreichen App-Herausgebern wie auf einer Klaviatur ausgespielt werden: So sind Anwendungen, die bislang mehrere Euro kosteten, plötzlich kostenlos erhältlich, damit sie in den Charts nach oben rücken.
welt.de

iOS 7 soll einer Studie einer französischen Beratungsfirma zufolge das benutzerfreundlichste mobile Betriebssystem sein. In einem Vergleich der Betriebssysteme von Apple, Google, Microsoft und BlackBerry wurden die kognitive Belastung (cognitive load), Effizienz und Integration, Anpassbarkeit sowie die Schwachstellen bei der Bedienung (user experience friction) untersucht. iOS 7 und iOS 6 schneiden darin deutlich besser ab als die Konkurrenz Android, Blackberry 10 und Windows Phone 8.
pfeifferreport.com via heise.de

Apple verdient ausgehend von einem Verkaufspreis von 899 Dollar nach Abzug der 218 Dollar für Hardware und Montage noch 681 Dollar am neuen iPhone 5S, haben die Analysten von IHS errechnet. Am teuersten ist mit 41 Dollar das berührungsempfindliche Display, das gern mal als erstes Teil kaputt geht, sobald das Gerät herunterfällt.
allthingsd.com

Mobile Advertising wird bald ähnliche Preise erzielen, wie Online-Werbung, ist sich Marissa Mayer sicher. Die Yahoo-Chefin spricht mobiler Werbung großes Potenzial zu und will Publishern die Angst vor dauerhaft niedrigen Werbepreisen nehmen.
adweek.com

Consumer M2M Devices werden „Mainstream“ und sollen bis 2017 einen Absatz von 13,8 Mio Geräten erreichen, erwartet Berg Insight. Das entspricht einer jährlichen Steigerungsrate von 21 Prozent. Zu M2M-Geräten im Endkundenbereich gehört beispielsweise die Samsung Galaxy Camera.
berginsight.com

– Anzeige –
Seminar-Mobile-BankingBanken stehen durch Mobile vor neuen Herausforderungen, denn Mobile wird in Kürze zum wichtigsten Kundenkontaktpunkt. Erfahren Sie im mobilbranche.de-Seminar mit André M. Bajorat am 30. Oktober in Berlin, welche Chancen und Risiken der Mobile-Boom für Banken bedeutet: Sichern Sie sich noch bis Montag unsere günstigen Frühbucherkonditionen.
mobilbranche.de/seminare

– M-KLICKTIPP –

Location Marketing Guide der Mobile Marketing Association gibt Aufschluss über Location Data, Location Targeting und Strategien und Location Measurement and Metrics. Der Guide beinhaltet u.a. ein Glossar mit Begriffsdefinitionen aus den Bereichen Location Based Advertising und Marketing sowie eine Pro- und Contra-Aufstellung standortbasierte Technologien, wie Bluetooth, WiFi Hotspots oder GPS einzusetzen.
mmaglobal.com

– M-FUN –

Pornofilter außer Kraft gesetzt: Der frühere stellvertretende Londoner Bürgermeister Richard Barnes hat unfreiwillig Nackt-Fotos von sich auf seinem Facebook-Profil gepostet. Dumm gelaufen, denn der Auto-Upload des iPhones war während des Nackt-Fotoshootings aktiviert.
businessinsider.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare