InteractiveMedia, Spotify, Familonet.

+++ Jetzt anmelden: mobilbranche.de-Seminar “Veränderung des Online-Bankings durch Mobile – Gefahr oder Chance für die Banken?” am 30. Oktober in Berlin mit André M. Bajorat. +++

- M-BUSINESS -

InteractiveMedia will synchron zum TV-Programm inApp-Zusatzinfos liefern. Der Werbevermarkter hat auf der dmexco mit “SceneClick” eine neue Form der Werbeintegration für IPTV und Smartphone vorgestellt. In einer Pilotphase sollen auf T-Entertain Zusatzinformationen in die Entertain Remote Control App aufs Smartphone geliefert werden, bei Erfolg soll “SceneClick” auf weitere TV-Formate ausgeweitet werden.
emediarelease.de

Spotify gibt die Audio-Ad-Vermarktung in die Hände von RMS Webradio. Der Streamingdienst, der bislang selbst die Vermarktung übernommen hatte, will so seinem Wachstum aber auch der zunehmenden Konkurrenz auf dem deutschen Markt gerecht werden. RMS vermarktet ab Oktober Audio Ads mit synchronisiertem Display-Banner, die für die User von Spotify Free sichtbar und hörbar sind.
internetworld.de

Familonet-App will Familien miteinander vernetzen: Das Hamburger Startup hat eine sechsstellige Summe u.a. von Venista Ventures bekommen und will damit die App, die sämtliche Familienmitglieder von jung bis alt über das Smartphone kommunizieren lässt, vorantreiben und damit den “Ich bin gut zuhause angekommen”-Anruf ersetzen . Der Ansatz, den Austausch von Textnachrichten, Standorten, Fotos und Videos mit Notfall-Funktionen zu kombinieren, ist nicht neu – auf unfreiwilliges Livetracking zu verzichten aber schon.
gruenderszene.de

Locaid startet Plattform für mobiles Location-based Marketing: Werbetreibende können darüber standortbasierte Daten der Nutzer verwenden, um ihnen lokale Werbung in Echtzeit über SMS und Apps schicken zu können. Darüber hinaus sollen Infotainment-Systeme im Auto unterstützt werden. Das Unternehmen will so die Laufkundschaft des stationären Handels erhöhen.
mediapost.com

Rovio hat heute Angry Birds Star Wars 2 veröffentlicht. Das Spiel ist sowohl für iOS und Android als auch für Windows Phone verfügbar. Star-Wars-Charaktere kämpfen in dem Game-Klassiker gegen Schweine. Zocker, die genügend Sterne gesammelt haben, können neuerdings auf die dunkle Seite der Macht wechseln und die Schweine aktivieren.Ein cooles Feature von Hasbro gibt es on top: Zusätzlich gekaufte Spielfiguren können über die Kamera des Smartphones oder Tablets ins Spiel “teleportiert” werden.
newsslash.com

Blackberry plant Massenentlassungen und will bis zu 40 Prozent der Jobs streichen, berichtete das “Wall Street Journal” am Mittwoch. Damit will der angeschlagene kanadische Smartphone-Hersteller wieder auf Kurs kommen. Die Entlassungen betreffen offenbar alle Unternehmensbereiche und sollen etappenweise vollzogen werden.
wiwo.de

YouTube startet eine App, über die Videos temporär gespeichert und auch ohne Internetverbindung angesehen werden können: Nutzer können die Videos auf ihrem Handy bis zu 48 Stunden speichern und im Offline-Modus ansehen. Das neue Feature gibt es ab November.
basicthinking.deteltarif.degigaom.com

- Anzeige -
Gettings dmexcoThe Future of LBS: “Akzeptanz und Nutzungsverhalten von Location Based Services” – wohin geht die Reise? GETTINGS (www.gettings.de), Experte im Bereich Mobile Marketing-Kampagnen, präsentiert auf der dmexco am 18. und 19. September in Halle 7-Stand C020/Co24 die ersten Ergebnisse von zwei umfassenden Studien.

- M-PEOPLE -

Eric Kuisch wird zum 1. Oktober 2013 neuer Technik-Chef bei Vodafone Deutschland.Der 48-Jährige kommt vom niederländischen Telekommunikationskonzern KPN und löst Hartmut Kremling ab, der sich aus gesundheitlichen Gründen zurückziehen will. +++ Lars Düysen wird neuer Vice President Brand Partnership bei Sony Music. Düysen war zuvor Head of Music bei o2 Germany.
wuv.de (Kuisch), mediabiz.de (Düysen)

- M-NUMBER -

417 Mio Euro gaben Mobilfunkanbieter innerhalb der letzten 12 Monate für die Bewerbung der Smartphones in Kombination mit Verträgen aus, fast doppelt soviel, wie die Hersteller selbst. Laut US-Marktforscher Nielsen liegt Samsung mit 275,6 Mio Euro der Werbespendings vorn.
faz.net

- M-QUOTE -

“So wie es jetzt läuft, stören wir die Menschen beim Kommunizieren. Wir brauchen völlig neue Werbeformen für diese Kanäle.”

Für Media-Urgestein Thomas Koch ist mobile Werbung noch weit davon entfernt, medienadäquat und nutzerfreundlich zu sein. So werde “auf mobilen Webseiten in der Regel die gleiche Werbung ausgespielt wie auf den stationären.”
horizont.net 

- Anzeige -
Mobile Marketing LSoMAufbaustudium + Stipendium: Jetzt noch bis 30.09. für Masterstudiengang Mobile Marketing und für unser Stipendienprogramm bewerben. Mehr unter www.leipzigschoolofmedia.de. Mit freundlicher Unterstützung der Fachgruppe Mobile im Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V.

- M-TRENDS -

Apple will im Streit um illegale Preisabsprachen auf dem E-Book-Markt in den USA offenbar den Supreme Court anrufen. Die beschuldigten Verlage hatten sich allesamt auf einen außergerichtlichen Vergleich in Höhe von 162 Mio Dollar geeinigt, Apple beharrt aber darauf, durch das “Agency Modell” erst den Weg für einen offeneren E-Book-Markt geebnet zu haben. Tatsächlich ging Amazons Marktanteil von monopolartigen 90 Prozent auf 60 Prozent zurück.
etailment.de

Mobile Werbung hat im Vergleich zu Werbung auf anderen Kanälen noch einen Vertrauensproblem. Einer Nielsen-Studie zufolge sind Empfehlungen der eigenen Freunde mit 84 Prozent am vertrauenswürdigsten, gefolgt von Webseiten, Nutzerbewertungen und TV-Werbung. Schlusslicht sind Display-Werbung auf mobilen Geräten, Online-Banner und Werbe-Textnachrichten auf Handys.
marketingpilgrim.com

Mobile Unternehmensausrichtung wird zum Kräftemessen in den Chefetagen: Während 53 Prozent der CMOs davon überzeugt sind, dass es entscheidende Bedeutung hat, Kunden eine größere Anzahl an Interaktions-Kanälen zu bieten, sind nur 35 Prozent der CIOs der selben Meinung, so die Ergebnisse eine Netbiscuits-Studie. 51 Prozent der Marketing-Chefs sind demnach der Auffassung, dass ihnen mehr Verantwortung für die mobile Web-Strategie des Unternehmens zusteht als den CIOs.
pressebox.de, 02elf.net

E-Book-Bücherei eröffnet: Im US-Bundestaat Texas hat die erste US-Bibliothek eröffnet, die komplett auf gedruckte Bücher verzichtet. Über 10.000 E-Books stehen Besuchern der “Bibliotech” samt Lesegeräten zur Verfügung. Insgesamt warten 800 E-Book-Reader – 200 davon speziell für Kinder ausgelegt – 48 iMacs, 10 Mac-Books, 40 iPads und vier Touch-Screen-Tische darauf benutzt zu werden.
heise.de

Karl Lagerfelds Vision vom stationären Handel in der Zukunft ist auf dem ”Grand Prix Stratégies/Amaury Medias du Luxe 2013″ in der Kategorie “Kommerzielle Architektur” prämiert worden. Lagerfeld hat weltweit neun digitale Concept Stores eröffnet, in denen sich Kunden mit dem nötigen Kleingeld in Fotoboxen fotografieren und auf Facebook posten, sich in einem digitalen Gästebuch verewigen, iPad Minis nutzen und über das Handy bezahlen können.
wwd.com

Swisscom ist Opfer eines Datendiebstahls geworden. Wie kürzlich Vodafone beteuert auch die Schweizer Telko, dass keine sensiblen Kundendaten betroffen seien, wohl aber Mahnungen, Projektbeschreibungen und Aufträge, die Rückschlüsse auf Geschäftspartner zu lassen. Den Datendiebstahl hatte die “Neue Zürcher Zeitung” publik gemacht.
nzz.ch

Apple hat sein iTunes Radio gestartet. Ähnlich wie beim Webradio Pandora spielt das Radio nach der Musikauswahl automatisch weiter Songs, die zum jeweiligen Musikgeschmack passen könnten. iTunes Radio finanziert sich durch Werbung. Abonnenten von iTunes Match erhalten den Service kostenlos.
theverve.com

 

Agnitas dmexco

- M-QUOTE -

“Wir liefern 40.000.000.000 Ads pro Monat.”

GameGenetics-Gründer Alexander Piutti über das Wachstum des Vermarkters für Online- und Mobile-Games.
gruenderszene.de

- M-FUN -

Männer, die auf Ladebalken starren: Bis zu 33 Stunden Wartezeit mussten Apple-Fans in Kauf nehmen, um iOS 7 auf ihrem iPhone oder iPad zu installieren. Wer am nächsten Tag arbeiten musste und dessen iPhone es nicht schaffte, über Nacht das Softwareupdate zu laden, war der Gelackmeierte. Da die mobile Datenverbindung für das Update oft nicht ausreicht, wird automatisch ein Neustart des Updates ausgelöst und der Kampf um Mbit/s geht in eine neue Runde.
tagesspiegel.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.

Sagen Sie es weiter!

Die Kommentare sind geschlossen.