Ströer, Big Brother, Burda.

von Fritz Ramisch am 10.September 2013 in Kurzmeldungen

+++ Sichern Sie sich noch bis Samstag Ihr Ticket zum Frühbucherpreis: mobilbranche.de-Seminar „Responsive Webdesign – die Basis für geräteübergreifendes Internet“ am 14. Oktober in Berlin mit Annika Brinkmann. +++

– M-BUSINESS –

Ströer Digital bündelt die Videovermarktung und startet den Multichannel-Vermarkter „Ströer Primetime“. Künftig leitet Andreas Heintze die Geschäftsfelder Private-Screens (Smartphone und Tablet), Home-Screens (PC) und Public-Screens (Digital-Out-of-Home-Displays) unter der neuen Vermarktungstochter. Mit tape.tv, Promiflash und dem Comedy-TV-Portal Myspass.de hat Ströer Primetime gleich drei Mandanten vorgestellt.
wuv.de, internetworld.de

Promi Big Brother will die digitale eierlegende Wollmilchsau heraufbeschwören und Fans über eine Website und App das volle Programm digitaler Interaktion ermöglichen. Neben Social TV soll ein Livestream über die App dafür sorgen, dass keine Minute des Sat.1-Trash-Formats ungesehen bleibt. Live-Bilder außerhalb der TV-Sendezeiten will sich der Sender versilbern lassen. Sogenannte Sharespots sollen die Fans mit den Bewohnern kommunizieren lassen können, Videos, News und Votings runden das multimediale Angebot ab.
presseportal.de

Burda will den „Focus“ und das Motorsportmagazin „Grip“ multimedial erlebbar machen und rüstet dei Zeitschriften mit Augmented-Reality-Features aus. Über kostenlose Apps können sich besonders faule Leser ausgewählte Artikel sogar vorlesen lassen. Darüber hinaus bieten die Apps die üblichen multimedialen Zusatzinformationen, wie Videos und Bildergalerien und Interaktionsmöglichkeiten. Auch Werbung kann multimedial inszeniert werden.
pressebox.de

Microsoft will die zweite Generation seiner Tablet-Reihe Surface am 23. September in New York vorstellen, geht aus einer Einladung hervor. Die erste Surface-Generation ist gefloppt – satte 900 Mio Dollar musste Microsoft wegen unverkaufter Surface-RT-Tablets abschreiben. Nur 700.000 statt der anvisierten 2 Mio Tablets konnten 2012 verkauft werden. Insgesamt standen den 853 Mio Dollar Einnahmen allein 898 Mio Dollar Marketingkosten gegenüber.
zdnet.de

Groupon kauft die Hotelschnäppchen-App Blink und will damit das ohnehin erfolgreiche Geschäft mit Reisegutscheinen vorantreiben. Die Blink-App soll auch nach der Übernahme unter dem Namen „Blink by Groupon“ eigenständig bleiben. Wie Groupon mit seinem Dienst Getaways verfährt ist ebenso unklar wie die Übernahmedetails. Die spanische Same-Day-Hotel-App hat über 2.000 Hotels in acht europäischen Ländern im Angebot.
techcrunch.com, gruenderszene.de

Paypal arbeitet an „Beacon“, einer Check-out-Lösung für stationäre Händler, in dessen Rahmen Kunden ihr Handy beim Bezahlen in der Hosentasche lassen können. Dafür wird ein USB-Stick-großes Gerät am Kassensystem via Bluetooth mit der PayPal-App auf dem Smartphone der Kunden verbunden und beim Check-Out die Identität abgefragt. Bezahlen im Vorbeigehen – innovativ aber zugegebenermaßen etwas unheimlich. Der Bezahldienst will das Konzept schon im kommenden Jahr einführen.
gigaom.com

Yahoo bringt sein Videoangebot auf Mobilgeräte und startet die Streaming-App „Yahoo Screen“, die bislang nur für iOS verfügbar ist. Über die App können US-Nutzer neben sämtlichen Inhalten des Browser-basierten Video-Streaming-Angebots von Yahoo auch Angebote bekannter Content-Publisher wie Saturday Night Live, GQ oder The Onion sehen. Außerdem hat sich Yahoo der Klage von Google und Microsoft gegen die NSA angeschlossen und fordert mehr Rechte bei der Veröffentlichung von Geheimdienstanfragen.
internetworld.de

– Anzeige –
banner_dmexco_2013_300_150Die bessere Kampagne – Marketing mit dem in|APP Marketing-Manager! adesso mobile informiert Sie auf der dmexco vom 18.-19.09.2013 in Köln über die Vorteile des in|APP Marketing-Managers: Treffen Sie uns! Verabreden Sie jetzt einen Termin mit uns >>>
Der in|APP Marketing-Manager: Marketing rund um Ihre Unternehmens-Apps – schnell, direkt, individuell.

– M-PEOPLE –

Eric Hagemann, Finanzchef der holländischen E-Plus-Mutter KPN, wirft aus angeblich „persönlichen Gründen“ hin. Inwieweit sein Rücktritt mit dem Übernahmewirrwarr um E-Plus und América Móvil zusammenhängt, ist ungewiss, lässt aber Spielraum für Spekulationen.
teltarif.de

– M-NUMBER –

26 Mio Smartphones sollen 2013 allein in Deutschland abgesetzt werden – knapp 4 Mio mehr als im Jahr zuvor, prognostiziert Bitkom. Der Umsatz soll demnach um 12 Prozent auf 8,4 Mrd Euro steigen. 60 Prozent der 14- bis 29-Jährigen besitzen bereits ein Smartphone, der Anteil der über 14-Jährigen mit Handy ist mit 90 Prozent weit höher.
bitkom.org (Smartphone-Studie), bitkom.org (Studie Handybesitz)

– M-QUOTE –

„Der Markt für Hotelbuchungen ist reif für ‚mobile-first Innovation‘, das zeigen die Ereignisse der letzten Tage. Mobile Buchungen sind ein Megatrend, der unser Wachstum von Monat zu Monat beschleunigt. So große Deals, wie der von Hotel Tonight, bringen natürlich auch Aufmerksamkeit in den Markt, von dem wir auch profitieren.“

JustBook-CEO Stefan Menden kommentiert auf gruenderszene.de die Übernahme von Blink durch Groupon und die Finanzierungsrunde von Hotel Tonight.
gruenderszene.de

– M-GASTBEITRAG –

App Store Optimierung nennt sich die Disziplin, die dabei hilft, dass mobile Apps gut im AppStore gefunden werden können. Saskia Wittau nennt in einem Gastbeitrag für mobilbranche.de die wichtigsten Grundregeln für die App Store Optimierung. Sie ist Gründerin und CMO der Apinauten GmbH, die die Backend as a Service Plattform apiOmat für mobile Apps betreibt.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– Anzeige –
Gettings dmexcoQuo vadis LBS? Wie sieht die Zukunft für Mobile Shopping aus? Der Location Based Service Anbieter GETTINGS (www.gettings.de), spezialisiert auf innovative Mobile Marketing-Kampagnen, stellt auf der dmexco aktuelle Studienergebnisse vor und zeigt, was Aktionen erfolgreich macht. Triff GETTINGS am 18. und 19. September in Halle 7-Stand C020/Co24.

– M-TRENDS –

Working Professionals sind karriereorientierte männliche Mobilnutzer zwischen 35 und 44 Jahren, die zu 80 Prozent keine Werbung auf ihrem Mobilgerät empfangen möchten, so der Versuch der „Always On“-Studie von Experian, Konsumententypen zu kategorisieren. Neben „Social Butterflies“ und „Gamers“ nutzen Konsumenten, die der  Kategorie „Everything Tech“ zugeordnet werden, Tablets vor allem für Musik, Streaming, Messaging und Networking.
experian.co.uk, pressebox.de

Versicherung-Apps sind in Deutschland „vor allem in den Bereich der Marketing-Apps einzuordnen“, sagt Steria-Mummert-Sprecher Lars Matzen. Demnach würden drei von zehn Versicherern noch immer keine mobilen Angebote für ihre Kunden bereithalten. Dabei könnten Apps z.B. durch Unwettervoraussagen und klare Handlungsempfehlungen Schadensfällen vorbeugen. Diese könnten per App dokumentiert und mit Versicherungsrabatten oder Prämien vom Versicherer belohnt werden.
steria.com

M-Health hat vor allem in den USA mangels eines flächendeckenden Gesundheitssystem enormes Potenzial. Durch Apps könnten dort bis zu 30 Prozent der Arztbesuche eingespart werden und die ärztliche Kontrolle virtuell erfolgen, schreibt US-Beraterin Stephanie Tilenius im „Forbes Magazine“. HealthTap, Welldoc, Asthmapolis, Glow und Kaiser Permanente sind nur einige der von Tilenius aufgezählten App-Angebote.
forbes.com

Streaming-Dienste wie Netflix sollten auf eigene Produktionen setzen: Eine US-Studie zeigt, dass für 43 Prozent der Netflix-Abonennten originäre Inhalte wie  „House of Cards“ oder „Orange is the New Black“ ein mittlerer bis extrem wichtiger Grund seien, das Abonnement beizubehalten. 64 Prozent gaben in der Befragung an, eben diese Inhalte innerhalb der letzten drei Monate geschaut zu haben.
variety.com

Apple würde der Launch eines günstigen iPhones für Schwellenländern und ein Deal mit dem Mobilfunkriesen China Mobile deutlich mehr nützen als ein optisch identischer iPhone-5-Nachfolger mit erwartungsgemäß wenig Tech-Brimborium , mutmaßt Nils Jacobsen im „Manager Magazin“.
manager-magazin.de

– Anzeige –
Interrogare Digital ResearchInterrogare auf der dmexco 2013: Besuchen Sie uns auf unserem Messestand, Halle 8, Nr. C066. Wir liefern Ihnen zuverlässige Insights zur Werbewirkung, Kampagnenoptimierung und Mediennutzung, die Ihren Entscheidungen Sicherheit geben. Nutzen Sie unsere digitale Expertise für die Evaluierung von Mobile und Multichannel-Kampagnen.
Mehr unter: www.interrogare.de

– M-QUOTE –

„Die Zukunft liegt in der Hochzeit von Smartphone und Automobil.“

Opel-Chef Karl-Thomas Neumann will mit der Zeit gehen und stärker auf mobile Vernetzung innerhalb der Opel-Autos setzen.
zeit-verlagsgruppe.de

– M-KLICKTIPP –

Mobile Planet ist ein Tool zur Erstellung von Diagramme zur mobilen Nutzung in über 48 Länder. In fünf Kategorien können die zu vergleichenden Länder, die Art der Nutzung, das Jahr, das Alter und das Geschlecht ausgewählt werden und daraus ein Diagramm erstellt werden.
thinkwithgoogle.com

– M-VIDEO –

iPhone 5S wird heute vorgestellt, US-Comedian Matthias Frederick verspottet den heiß ersehnten iPhone 5-Nachfolger als Marketing-Ente, bei dem nichts neu sein wird außer der Name. Die Veranstaltung kann ab 19.00 Uhr u.a. im deutschsprachigen Liveticker von giga.de mitverfolgt werden.
youtube.com, giga.de (Liveticker)

– M-FUN –

Toiletten-Finder: Der Pharmakonzern MSD hat gestern den „WC-Finder Deutschland“ vorgestellt. Die mobile App ermöglicht es, eines von 160.000 stillen Örtchen in Deutschland zu finden. Nutzer haben in der App u.a. auch die Möglichkeit, die Sauberkeit der Toiletten zu bewerten.
play.google.com (Android), itunes.apple.com (iPhone)

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare