YOC, Deutsche Telekom, britischer Geheimdienst.

von Fritz Ramisch am 29.August 2013 in Kurzmeldungen

– M-INTERVIEW –

Damian Rodgett von der Full-Service-Agentur pilot Screentime hat den klassischen Internet-Browser schon abgeschrieben und ist sich sicher, dass sich die Internet-Nutzung zunehmend auf Plattformen jenseits des typischen PC-Browsers verlagert. Effiziente mobile Werbung ist für ihn vor allem zeit- und ortgebunden. Im Interview mit mobilbranche.de sagt er:  „Zeitpunkt und Ort sind King! Content gibt es immer und überall im Internet“.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-BUSINESS –

YOC bewirbt zusammen mit Zenith eine mobile O2-Kampagne in einem neuen mobilen Videoformat. Das Ad-Format soll Interaktion und Information miteinander kombinieren und ermöglicht dem User mit einem Klick über ein Telefon-Symbol aus der Anzeige mit dem zuständigen Callcenter in Kontakt zu treten. Neben einem Video im Fullscreenmodus können weitere detaillierte Angebotsinformationen abgerufen werden.
yoc-media.comyoutube.com

Deutsche Telekom mit Datenpanne. Mitarbeiter hatten trotz hoher Datenschutzvorkehrungen Zugriff auf eigentlich anonymisierte Personaldaten, eine missbräuchliche Nutzung sei aber nicht festgestellt worden, bestätigte der Konzern eine Meldung des „Manager Magazins“. Am heutigen Donnerstag wollen Mitarbeiter mit einem Aktionstag gegen Entlassungen bei der US-Tochter T-Mobile protestieren. Anlass seien Willkür, Drohungen und Entlassungen, die als „Führungsinstrumente aus der Mottenkiste des Frühkapitalismus“ benutzt würden.
manager-magazin.dehandelsblatt.com (Datenpanne), focus.de (T-Mobile)

Britischer Geheimdienst kann theoretisch Teile des deutschen Internetverkehrs ausspähen. Der britische Geheimdienst GCHQ überwacht mehrere Glasfaserkabel, zu deren Betreibern auch die Deutsche Telekom gehört, berichten „SZ“ und NDR unter Berufung auf Dokumente von Edward Snowden. Die Deutsche Telekom betont, über die Spähaktion „keine Erkenntnisse“ gehabt zu haben.
sueddeutsche.de

Twitter kauft das 2007 gegründete US-Startup Trendrr. Das Unternehmen trackt das Social-Media-Engagement von Nutzern rund um Fernseh-Inhalte und passt bestens in Twitters neue Anzeigenstrategie – Werbetreibende sollen Twitter-Anzeigen an Nutzer verschicken, die gerade ihren Werbespot im TV gesehen haben.
techcrunch.commashable.com

Shopify erweitert seine E-Commerce-Lösung für Shops um einen Point-of-Sale-System, welches Multichannel-Anbietern ermöglicht, das Sortiment des Onlineshops in ihren stationären Ladengeschäft auf einem Tablet sichtbar zu machen. Darüber können sowohl Bestellungen, als auch Bezahlungen abgewickelt werden. Ein lohnendes Geschäft, denn 30 Prozent der nach eigenen Angaben rund 65.000 Online-Kunden betreiben auch stationäre Filialen.
techcrunch.com

Samsung hat offiziell bestätigt seine neue Smartwatch Galaxy Gear am kommenden Mittwoch während der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin vorzustellen.Auch Apples iWatch soll mehreren übereinstimmenden Medienberichten zufolge längst über die Konzeptionsphase hinaus sein und sich bereits in der Produktion befinden. Sie könnte ab 2014 für rund 199 Dollar in den US-Handel kommen.
newsslash.comzdnet.de (iWatch)

– Anzeige –
plista_MobileAds_dmexco2013plista MobileAds sind einzigarte und innovative Formate für erfolgreiches, zielgerichtetes Mobile Marketing. Lerne uns persönlich kennen! Vereinbare jetzt deinen Termin und besuch uns vom 18. bis 19. September auf der dmexco in Köln:
www.plista.com/dmexco2013

– M-PEOPLE –

Ömer A. Tigrel wird ab 1. September 2013 neuer Geschäftsführer der E-Plus Mobilfunkmarke für türkischstämmige Kunden Ay Yildiz Communications GmbH. Er folgt auf Dr. Stefan Kaas, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt.
per Mail

– M-NUMBER –

20 Prozent weniger Umsatz als im ersten Quartal erwirtschaftet der M-Commerce in den USA im zweiten Quartal. Im Vorjahresvergleich stehen aber 24 Prozent mehr Umsatz zu Buche. Am häufigsten wird über Smartphones geshoppt, so eine aktuelle ComScore-Studie.
comscore.com

– M-QUOTE –

„Individualisierung kommt ganz klar vor Geofencing-Angeboten.“

Tobias Conrad von Deals.com ist sich sicher, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis Mobile Couponing sich flächendeckend durchsetzt.
etailment.de

– Anzeige –
TesthubApp Optimierung durch Kundenfeedback: Die Benutzerfreundlichkeit Ihrer App entscheidet über die Zufriedenheit Ihrer Nutzer. Holen Sie sich Feedback Ihrer potenziellen Zielgruppe – noch vor dem Launch – und richten Sie damit Ihr Produkt optimal auf Kundenbedürfnisse aus. Crowdtesting mit testhub.
www.testhub.com

– M-TRENDS –

AGOF Mobile Facts: Mit 3,95 Mio monatliche Nutzern ist der „Spiegel“ die erfolgreichste mobile Medienmarke. Bild kam im selben Wertungszeitraum auf 3,67 Mio mobile Nutzer. Die erfolgreichste mobile Webseite ist aber das Ratgeberportal gute-frage.de mit 5,36 Mio mobilen Nutzern. TV Spielfilm ist vor iLiga unter den AGOF-Mitgliedern die erfolgreichste iOS-App, auf den Android-Phones führt wetter.com vor TV Spielfilm.
meedia.de

Mobile Commerce weniger mobil als gedacht. Mobil Einkaufen, das heißt in Deutschland Shoppen von der Couch aus, so eine Fittkau & Maaß-Studie. Demnach gaben bei der Befragung 29,9 Prozent an, zuletzt vom Sofa aus mobil eingekauft zu haben. Insgesamt liegt der Anteil derjenigen, die von zu Hause aus mobil eingekauft haben, mit 46 Prozent nur geringfügig unter dem Anteil der wirklich mobilen Shopper mit 47 Prozent.
fittkaumaass.de

Mobilgeräte-Markt wächst ungebrochen. 48,7 Prozent der Befragten besitzen ein Smartphone und 17,6 Prozent ein Tablet-PC, so die Ergebnisse der Tomorrow Focus-Studie Mobile Effects. Während über Tablets vor allem Nachrichten gelesen (54,7 Prozent) und soziale Netzwerke (25,7 Prozent) gepflegt werden, ist die Nutzung über Smartphones wesentlich kommunikationslastiger und mobiler. So nutzen 62,2 Prozent der Befragten Smartphones zum Zeitvertreib und als Navigationshilfe (47,0 Prozent), während Tablet-Nutzer die bequeme Einsetzbarkeit von zu Hause aus (91,6 Prozent) schätzen.
tomorrow-focus-media.de

Mobile Videonutzung steigt. 72 Prozent der Befragten schauen jede Woche TV- und Videoinhalte über Mobilgeräte – immerhin 42 Prozent auch außerhalb der eigenen vier Wände, so die Ergebnisse des Ericsson ConsumerLab Jahresberichts. Demnach rufen mehr als 40 Prozent der Altersgruppe 65+ On-Demand-Angebote ab.
ericsson.com

McDonalds testet in seinen Filialen in Singapur Near Field Communication (NFC) als Unterhaltungstool für Kinder. Die müssen einfach ihr Smartphone über den „Happy Table“, einen mit NFC ausgestatteten Tisch, halten, um ein Mobile Game zu aktivieren und zu spielen. Ziel ist es die Verweildauer der Kinder in der McDonalds-Filiale zu erhöhen und sie zum Wiederkommen zu verleiten.
mobilemarketer.com

Mobile Advertising wird von Google dominiert. Mit einem Marktanteil von 53,17 Prozent ist der Suchmaschinengigant unangefochten an der Spitze, Facebook verdreifacht binnen eines Jahres seinen Anteil von 5,35 Prozent auf 15,8 Prozent. Die Anteile der nächstplatzierten Pandora, YP sinken hingegen leicht. Weltweit wuchs der mobile Werbemarkt 2013 um satte 89 Prozent auf 16,65 Mrd Dollar, ermittelt eMarketer.
emarketer.com

iPad kommt ins Museum: Am 1. Juni 2010 las erstmals ein Bundestagsabgeordneter eine Rede statt von einem Script von einem Tablet ab. Die Rechenflunder kann ab sofort als historisches Dokument im Haus der Geschichte der Bundesrepublik zu bestaunt werden.
crn.de

– Anzeige –
Mobile-Advertising-Seminar-Für Kurzentschlossene: Erfahren Sie am 4. September im mobilbranche.de-Seminar „Mobile Advertising – Chancen, Risiken und aktuelle Trends“ in Berlin alles über Branding-Kampagnen, Rich-Media-Formate und die sinnvolle Integration von Mobile in den Mediamix. Infos & Anmeldung:
mobilbranche.de/seminare

– M-KLICKTIPP –

BVDW stellt im „Realtime Advertising Kompass“ auf rund 90 Seiten das Thema Realtime Advertising (RTA) aus den verschiedensten Blickwinkeln vor. Die Artikel von rund 20 Fachautoren sollen dem Leser einen umfangreichen Überblick über den aktuellen Stand sowie weitere Entwicklungen verschaffen.
bvdw.org (kostenloser Download)

– M-VIDEO –

Windows Phone ver(spot)et Apple, Samsung und Co.. Bei einer Schulaufführung rangeln die Eltern – allesamt Besitzer anderer Smartphones – wie die Reporter bei einer Pressekonferenz, um die richtige Perspektive für ihren Handyschnappschuss, während ein Paar in der hintersten Reihe seelenruhig mit dem Lumia 1020 filmt.
youtube.com

– M-FUN –

Staubsauger statt File-Sauger: Die Rentnerin Ilona A., die weder Computer noch WLAN besitzt, wurde von dem Vorwurf, illegal einen Hooligan-Film in einer Tauschbörse zum Download angeboten zu haben, freigesprochen. Damit ist die Rentnerin rechtlich endlich wieder rehabilitiert.
zeit.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare