mobilcom, MediaLab, Xing.

von Fritz Ramisch am 06.August 2013 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

mobilcom-debitel gibt strategische Partnerschaft mit dem Musikstreamingdienst Juke bekannt: Mobilfunkkunden können ab sofort zu ihrem bestehenden Vertrag eine Musik-Flatrate ab 8,99 Euro monatlich bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten hinzubuchen. Juke, eine Tochter der Saturn-Media Holding GmbH, ist mit einer kostenlosen App auf iPhone, iPad und Android-Geräten verfügbar und bietet eigenen Angaben zufolge über 20 Mio Songs in seiner Bibliothek an. Eine ähnliche Partnerschaft unterhält die Telekom mit Spotify.
presseportal.de

MediaLab, die Beteiligungsgesellschaft der Medienhäuser Madsack und Funke, wird aufgegeben. Künftig wollen die Mediengruppen ihr Digitalgeschäft selbst steuern. „In diesem strategisch wichtigen Feld wollen wir künftig schneller und stringenter die Möglichkeiten sondieren, deswegen wird dieses von Madsack gegründete Unternehmen jetzt wieder zurück nach Hannover geholt“, so Madsack-Chef Thomas Düffert. In dem Unternehmen waren u.a. die Investments radio.de und MeinProspekt.de gebündelt.
deutsche-startups.de, kress.de

Xing steigert seinen Umsatz im 2. Quartal 2013 um 15 Prozent auf 20,9 Mio Euro, der Gewinn konnte um 630.000 Euro auf 2,7 Mio Euro gesteigert werden. Vor allem der Geschäftsbereich e-Recruiting, der 5,6 Mio Euro Umsatz erwirtschaftete und damit 43 Prozent mehr als im Vorjahr, erwies sich als Triebkraft. Xing hat insgesamt 13,5 Mio Kunden weltweit, im deutschsprachigen Raum sind es 6,5 Mio Euro davon sind 801.000 zahlende Kunden.
pressebox.de

stern launcht kostenlose TV-Programm-App für Android und iOS und bietet darin eine Übersicht des TV-Programms sowie einen Schnellzugriff auf die TV-Primetime. Nutzer können darin Senderlisten zusammenstellen, sowie Hintergrundberichte, News, Vorabberichte und Rezensionen lesen. Ein Bewertungssystem soll dem Nutzer bei der Auswahl der passenden Sendung helfen. Die App bietet eine „intuitive und unterhaltsame Planung des persönlichen Fernsehprogramms“, so stern-Geschäftsführer Thomas Lindner.
presseportal.de

stylemarks bekommt Frischzellenkur: Der mobile Marktplatz  für Vintage und Second Hand-Design hat seine iOS-App um einen Livefeed erweitert, der den Nutzern in Echtzeit anzeigt, welche Produkte auf stylemarks geliked, kommentiert und geteilt werden. So sollen Nutzer neue Must-Haves und Trends entdecken. Zudem startet stylemarks nun auch als Web-Version für Android-und Tablet-Nutzer. Das Berliner Startup wird von hub:raum und Venista Ventures finanziert.
per Mail, stylemarks.de

Omnicom-Publicis-Fusion wird von Marketing-Entscheidern äußerst kritisch gesehen: Laut einer Snapshot-Umfrage sind 58,9 Prozent  der Befragten der Meinung, dass die Fusion kontraproduktiv ist und nichts bringt, da Größe nicht ausschlaggebend sei. Lediglich 21,9 Prozent trauen dem neuen Merger zu, den Werbemarkt umzukrempeln und den Networkagenturen wieder mehr Bedeutung zu geben.
wuv.de

– Anzeige –
Mobile Marketing MasterMOBILE MARKETING berufsbegleitend studieren: Deutschlandweit erstes duales Masterprogramm für Mobile-Spezialisten startet am 24. Oktober 2013 in Leipzig. Jetzt informieren und bewerben unter www.leipzigschoolofmedia.de. Mit freundlicher Unterstützung der Fachgruppe Mobile im Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V.

– M-PEOPLE –

Birgit Samson wird neue Marketing-Chefin bei eBay. Sie war bereits zwischen 2001 und 2007 bei eBay und zwischenzeitlich im Vorstand der easy-Apotheke. 2011 gründete sie ihren eigenen Onlineshop für Designerschmuck.
ibusiness.de

– M-NUMBER –

25 Mrd Pfund der insgesamt 90 Mrd Pfund, die die Briten bis 2017 für E-Commerce ausgeben werden, sollen mobil umgesetzt werden, prognostiziert eMarketer.
emarketer.com

– M-QUOTE –

„Ohne neue iPads hat sich der Markt für viele Anbieter abgeschwächt, was sich wahrscheinlich im 3. Quartal fortsetzen wird. Im 4. Quartal erwarten wir allerdings, dass neue Produkte von Apple, Amazon und anderen den Markt zu einem beeindruckenden Wachstum führen werden.“

Tom Mainelli von IDC rechnet damit, dass die Tablet-Verkäufe spätestens mit dem Launch des neuen iPads wieder auf Wachstumskurs begeben werden. Laut IDC wurden im 2. Quartal 9,7 Prozent weniger Tablets verkauft als im 1. Quartal diesen Jahres.
zdnet.de

– Anzeige –
Mobile National Days ZürichEdeka, Lufthansa und SAP diskutieren digitale Bezahlverfahren – Mobile Commerce und Payment im Mittelpunkt. Der Mobile National Day in Zürich am 21. August 2013 bietet den idealen Treffpunkt in Workshop-Atmosphäre zum Informations- und Entwicklungsaustausch für die strategischen Entscheider aus der Handel-, Dienstleistungs- und der Finanzindustrie. Infos & Anmeldung:
mobile-national-days.com

– M-GASTBEITRAG –

M-Commerce per QR-Code – Wenn der Point-of-Sale zum Kunden kommt: Wer QR-Codes zum Abverkauf von Waren via Plakat, Aufkleber oder Zeitungsanzeigen einsetzen will, muss nicht nur die technischen Voraussetzungen hierfür schaffen. Vielmehr berührt diese Variante des mobilen Einkaufens auch eine Reihe von rechtlichen Fragestellungen. Julia Dönch, Rechtsanwältin im Bereich Gewerblicher Rechtschutz/Wettbewerbsrecht bei CMS Hasche Sigle in Stuttgart, gibt in einem Gastbeitrag für mobilbranche.de Tipps zum rechtssicheren QR-Code-Shopping.
weiterlesen auf moblbranche.de

– M-TRENDS –

Mobile Mediennutzung wird ab diesem Monat von der IVW ausgewiesen: Am Donnerstag werden die mit Spannung erwarteten Zahlen präsentiert, die zum neuen Standard für die Mediaplanung werden könnten. Anbieter von mobilen Websites und Apps erhalten dabei auch die Möglichkeit, ihre Inhalte nach kostenlosem Abruf und Paid Content zu unterscheiden. Bislang waren Mediaplaner bei der Buchung mobiler Websites und Apps auf die AGOF mobile facts angewiesen, die bislang nur zweimal pro Jahr erscheinen und nicht monatlich wie die IVW-Zahlen.
blogs.faz.net, meedia.de

Smart-TVs wurden seit Anfang 2013 erstmals häufiger verkauft als Fernseher ohne Internetanschluss, so Bitkom. Bis zum Ende des Jahres könnte der Anteil der verkauften Smart-TVs sogar auf 70 Prozent steigen, prognostiziert der Branchenverband. Eine flächendeckende Veränderung im Nutzungsverhalten sei jedoch nicht zu erwarten, da der Großteil der Smart-TV-Kunden nicht wisse, wie die zusätzlichen Funktionen zu nutzen seien, so Bitkom. Erste TV-Hersteller starten bereits mit Aufklärungskampagnen.
wuv.de

Mobile Kartenzahlungen vor allem bei KMUs in den USA weit verbreitet: 40 Prozent der kleineren und mittleren Unternehmen verwenden mobile Lesegeräte wie Square für Kreditkarten, so die Ergebnisse des „Local Commerce Monitor“ von BIA Kelsey. Weitere 16 Prozent planen den Einsatz einer solchen Bezahlmethode innerhalb der nächsten 12 Monate. 32 Prozent nutzen mobile Werbung, 72 Prozent nutzen soziale Medien um ihr Geschäft zu promoten.
biakelsey.com

iTunes: Die mittlerweile mehr als 67 Mio Nutzer in den USA verbringen erstmals mehr Zeit damit Apps zu suchen und herunterzuladen als Musik. Einer Studie der NPD-Group zu Folge stieg der Anteil der App-Nutzer auf 35 Prozent, während der Anteil derjeniger, die am meisten Zeit damit verbringen auf iTunes Musik herunterzuladen bei 29 Prozent stagniert. Musikhören ist aber noch immer mit 41 Prozent am beliebtesten.
npd.com

Nokia, ZTE und HTC sind die großen Verlierer beim Smartphone-Absatz: Die Finnen verkauften 24,4 Prozent weniger Geräte verglichen mit dem Vorjahresquartal, HTC 22,3 Prozent und ZTE 18,4 Prozent. Dahingegen stagniert Apple (plus 0,9 Prozent), während Samsung (20,7 Prozent), Sony (13 Prozent), LG (10,1 Prozent) und Blackberry (9,4 Prozent) zu den Gewinnern des 2. Quartals 2013 gehören.
statista.de

Mobile Internetverbindungen über das Mobilfunknetz sind sicherer als öffentliches W-Lan in Cafés, Bars und Restaurants, so Spiegel Online. Nutzer sollten demnach u.a. auf unverschlüsselte Netzwerke gänzlich verzichten, E-Mails über eine SSL/TLS-Verschlüsselung oder ein VPN-Tunnel sichern, auf sichere https-Seiten achten und zwingend eine Firewall nutzen.
spiegel.de

– Anzeige –
Hitze-Rabatt von mobilbranche.de: Buchen Sie diese Woche ein 10er Paket Text-Bild-Anzeigen in unserem Newsletter – und Sie erhalten auf den Listenpreis von 2.125 Euro einen Hitze-Rabatt von soviel Prozent, wieviel Grad Celsius Ihre Wetter-App gerade an Ihrem Firmensitz anzeigt. Deal? Dann schicken Sie einfach einen entsprechenden Screenshot an treiss@mobilbranche.de

– M-KLICKTIPP –

Mobile Payment ist die Zukunft des Marketing, meint naturgemäß der Fachdienst „Mobile Payments Today“ und führt 10 Gründe an, warum das so ist. Demnach wandelt sich der Point of Sale zum Point of Interaction, an dem der Kunde dank Smartphone mit dem Händler im Austausch steht.
mobilepaymentstoday.com

– M-FUN –

Handyverbot: SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück will Handys in Kabinettsitzungen verbieten – die Spitzelgefahr sei zu hoch. Vielleicht ist er aber auch nur die unaufmerksamen Kollegen leid, die während seiner Reden wie gebannt aufs Smartphone starren.
bild.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare