Infografik: Mobile Shopping hat verschiedene Gesichter.

von Florian Treiß am 15.August 2013 in Infografiken, Mobile Commerce

Erst vor kurzem hatte Chuck Martin in seinem Buch „Mobile Influence: The New Power of the Consumer“definiert, dass der Zyklus des Mobile Shopping aus sechs Phasen besteht: Pre-Buy, In Transit, On Location, Selection Process, Point of Purchase und Post-Purchase. Nun hat sich auch Marktforscher Nielsen dem Thema gewidmet und zeigt in einer Infografik, wie US-Verbraucher Smartphones und Tablets zum Mobile Shopping nutzen. Wichtige Erkenntnis dabei: Es verwenden deutlich mehr Smartphone-Nutzer ihre Geräte dazu, ihre Shopping-Tour in stationären Ladengeschäften vorzubereiten, als tatsächlich via Smartphone im Web einzukaufen. So verwenden 70 Prozent ihr Smartphone als Store-Locator , sprich: um Ladengeschäfte zu finden. Hingegen kaufen nur 24 Prozent via Smartphone in einem Webshop ein. Das passt genau zu dem, was Axel Hoehnke, Leiter unseres Seminars „Mobile Retail – Smartphones und Digitale Dienste am Point of Sale“ am 23. September in Berlin, diese Woche in unserem Kurz-Interview zu Mobile Shopping sagte:

„Mobile ist der ultimative Verbündete des stationären Handels und bietet einen Strauß von Möglichkeiten. Nicht nur als neue Vertriebsschiene, sondern als 24/7 Kommunikationskanal für Marketing, Service und Vertrieb.“

Alles weitere in der folgenden Infografik:

Mobile Shopping Infografik

Quelle: Nielsen

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de im Formular oben rechts oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare