Netzneutralität, Deutsche Post, Deutsche Börse.

- M-BUSINESS -

Philipp Rösler zieht Zorn der Telekommunikationsbranche wegen der geplanten Verordnung zur Netzneutralität auf sich: In einem erbosten Brief an das Kanzleramt üben die sechs führenden Telekommunikationsverbände harsche und offene Kritik an dem Verordnungsentwurf aus dem Bundeswirtschaftsministerium. Das Werk, heißt es in dem dreiseitigen Schreiben, werde der “Komplexität der Thematik nicht gerecht” und stelle “eine erhebliche Gefahr für die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes dar”.
spiegel.de, heise.de

Deutsche Post weiter auf Einkaufstour im Digital Business: Der Konzern übernimmt Optivo, einen Spezialisten für E-Mail-Marketing aus Berlin. “Optivo ergänzt unsere Technologielösungen im Online-Werbemarkt ideal”, sagt Vorstandsmitglied Jürgen Gerdes. “Unser Ziel: Wir wollen die erste Adresse als neutraler Technologiedienstleister für die werbetreibende Wirtschaft sein.” Deshalb hatte die Post in der Vergangenheit bereits nugg.ad, AdCloud und IntelliAd übernommen.
internetworld.de

Deutsche Börse startet den weltweit ersten Handelsplatz für Server-Kapazitäten in der Cloud: Die neue Tochter Deutsche Börse Cloud Exchange AG ist ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem Berliner Cloud-Anbieter Zimory. Das neue Angebot, das morgen vorgestellt werden soll, richtet sich v.a. an Firmen und Forschungseinrichtungen, die zusätzliche Kapazitäten in der Cloud benötigen. Der Kauf an der Börse soll deutlich günstiger sein als die Direktbuchung bei Cloud-Anbietern.
“Wirtschaftswoche”, S. 9, ibusiness.de

Coupies baut sein Angebot an Cashback-Kampagnen aus: Über das neue Angebot des Mobile-Couponing-Spezialisten aus Köln, bei dem die Nutzer nach dem Einkauf den Kassenbon fotografieren und Coupies den Rabatt zurückerstattet (Cashback), konnten in den letzten drei Monaten über 150.000 Klicks ausgeliefert werden. Die Kassenbon-Coupons sind in der Coupies-App jetzt in einem eigenen Reiter zusammengefasst und es gibt neue Aktionen u.a. von Barilla und Malibu.
coupies.de/barilla (Beispiel), mobile-zeitgeist.com (Analyse)

Chuisy setzt auf die Strategie “Back to Brick & Mortar”: Das Münchner Startup, das von dem Telefónica-Accelerator Wayra gefördert wird, will Ladengeschäften dabei helfen, sie über eine mobile App wieder attraktiver zu machen. Nutzer können dabei Fotos ihrer Lieblingsklamotten und auch Kommentare mit ihren Freunden teilen und für Kaufentscheidungen schnelles Feedback bekommen. Partnershops können Chuisy-Nutzern umgekehrt kleine Geschenke anbieten.
blog.telefonica.de

- Anzeige -
Jetzt Ihre mobile Strategie angehen mit bam! Wir sind die Full-Service-Agentur für Mobile Marketing aus Düsseldorf. Kreation, Technologie und Media unter einem Dach: Mobile Apps, Mobile Web und Mobile Advertising im erfolgreichen Mix seit 2009. Überzeugen Sie sich selbst:
www.bam-interactive.de

- M-PEOPLE -

Adrian von Hammerstein, bislang Boss von Kabel Deutschland, soll nach erfolgreicher Übernahme durch Vodafone in die Geschäftsführung von Vodafone Deutschland aufrücken, berichtet der “Spiegel”. +++ Reza Ghalamkarizadeh, im September 2012 als dritter Geschäftsführer zu myTaxi gekommen, hat das Hamburger Startup wieder verlassen. Grund waren “divergierende strategische Auffassungen”.
spiegel.de (von Hammerstein), gruenderszene.de (Ghalamkarizadeh)

- M-NUMBER -

6,8 Mio Smartphones hat Blackberry im abgelaufenen Geschäftsquartal ausgeliefert – und damit Analysten enttäuscht, die mit 7,5 Mio Geräten gerechnet hatten. Zudem gab es einen Verlust von 84 Mio Dollar. Der Aktienkurs stürzte deshalb zwischenzeitig um bis zu 20 Prozent ein.
spiegel.de

- M-QUOTE -

“Wir haben zuletzt schon vier Online-Werbevermarkter übernommen und dazu ein Startup aus Berlin, das eine unglaubliche Technologie entwickelt hat. Wir sind jetzt in der Lage, jemandem bis auf zehn Meter genau individuell passende Werbung auf sein Smartphone zu schicken.”

Ströer-Vorstandschef Udo Müller jubelt über die Übernahme von radcarpet und strebt an, einer der Top-Vermarkter in Deutschland zu werden.
welt.de

- TOP 5 -

Fünf meistgelesene Beiträge im Juni im Überblick: Auf besonders großes Interesse im abgelaufenen Monat stieß unser Interview mit Tilman Buchner über die Bedeutung von Mobile für Scout24 sowie der Gastbeitrag der AppAdvisors über die Auffindbarkeit und den ersten Eindruck als wesentliche Erfolgsfaktoren von mobilen Apps.
mehr auf mobilbranche.de (Top 5 im Überblick)

- M-TRENDS -

SMAC als Chance für den Standort Deutschland: Accenture-Chef Fran Riemensperger nennt die Kombination aus Social, Mobile, Analytics und Cloud (SMAC) als zentrale für eine “Industrie 4.0″. Dabei geht es aber nicht um Technologie, sondern um neue Internet-basierte Geschäftsmodelle. So hat Apple hat mit dem AppStore “eine Lawine losgetreten”, der nun Anwendungsmarktplätze folgen, wo operative Anwendungen, die mit der Umgebung kontextbasiert kommunizieren können, für wenig Geld ins Netz gestellt werden.
computerwoche.de

Roamingpreise werden günstiger: Durch eine neue EU-Verordnung dürfen Anrufe aus dem europäischen Ausland ab heute maximal 24 statt bislang 29 Cent ohne Mehrwertsteuer kosten. Für die Nutzung des mobilen Internets gibt es nun eine Kostengrenze von 45 Cent pro Megabyte (53,5 Cent inkl. Mehrwertsteuer). Für eine SMS dürfen als Endpreis nur noch 9,5 statt bislang 10,7 Cent berechnet werden. Im Juli 2014 werden die Höchstpreise erneut gesenkt.
n-tv.de, taz.de

Mobile Recruiting wird durch den ganzheitlichen Einsatz mobiler Kanäle erfolgreich: Dazu zählen eine mobile Karriereseite und Unternehmenswebsite, die einen direkten und kompakten Zugriff auf die wichtigsten Unternehmensinformationen auf einen Blick bietet, die Verbindung von Print- und Onlinemedien mittels QR Codes, mobile Apps für die Bewerberansprache sowie ein mobiler Bewerbungsprozess. Auch neue Möglichkeiten wie Location-based Recruiting sind denkbar.
gruenderszene.de

iOS 7 für Business-Nutzer: Heimlich, still und leise hat Apple auf seiner Website weitere Informationen dazu bereitgestellt, welche Funktionen das im Herbst verfügbare iPad- und iPhone-Betriebssystem iOS 7 für Enterprise-Nutzer bieten wird. Neu ist etwa die Funktion “Managed open in”: Unternehmen können konfigurieren, welche Apps der Dialog “Öffnen mit” bei der beruflichen Nutzung anbietet und so verhindern, dass geschäftskritische Daten in unsichere Kanäle gelangen.
computerwoche.de, apple.com

App und QR-Code neu im “Duden”: Das Standardwerk zur deutschen Sprache hat die Begriffe in seiner 26. Ausgabe erstmals aufgenommen. Ebenfalls neu im Nachschlagewerk sind Digital Natives, E-Reader Gamer und der Shitstorm. Den “Duden” gibt’s erstmals als crossmediales Paket inkl. gedrucktem Buch, Korrektur-Software für Microsoft Office und Wörterbuch-App zum Kombipreis von 24,99 Euro.
meedia.de, duden.de

- Anzeige -
Mobile-JobbörseNeu bei mobilbranche.de: Unsere vollständig überarbeitete Mobile-Jobbörse, jetzt mit Stellenanzeigen u.a. von XING, NuBON und Adesso Mobile. Sie suchen App-Entwickler oder Experten für Mobile Marketing und wollen bei mobilbranche.de eine Stellenanzeige schalten? Wir bieten dazu verschiedene Pakete ab 75 Euro an. Hier finden Sie alle Infos zu Konditionen & Buchung.

- M-INFOGRAFIK -

Netbiscuits zeigt in einer Infografik zur Studie “The People’s Web Report”, dass weltweit ein Viertel der Smartphone-Besitzer sechs Stunden am Tag im Mobile Web verbringen. Zugleich zeigt die Studie, dass Geschwindigkeit das A und O im Mobile Web ist: 61 Prozent sagen, schnellere Datenübertragungen würden helfen, ihre Bedürfnisse besser zu befriedigen. Und 76 Prozent sagen, sie würden einer Website die kalte Schulter zuweisen, wenn sie nicht mobil-optimiert ist.
mehr auf mobilbranche.de

- M-FUN -

Google supported Songwriting: Der Musiker Blixa Bargeld nutzt die Suchmaschine, um seine Songtexte zu schreiben. “Ich google beispielsweise das Wort Aal und schreibe dann aus Suchergebnissen über deren Lebenszyklus”, so der Frontmann der Einstürzenden Neubauten im “Focus”.
focus.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.

Sagen Sie es weiter!

Die Kommentare sind geschlossen.