mobile-pocket, SPD, AppSichern.

von Fritz Ramisch am 15.Juli 2013 in Kurzmeldungen

– M-INTERVIEW –

mobile-pocket: „Unsere Lösung passt extrem gut in den deutschen Markt, weil sie sich auf die loyale Bindung an etablierte Marken richtet – gepaart mit dem Spar-Gedanken“, sagt Martin Sprengseis, COO der bluesource – mobile solutions gmbh. Das Unternehmen aus Wien betreibt die App mobile-pocket, die Kundenkarten bündelt und damit in Österreich und den USA erfolgreich ist. Im April erfolgte auch der offizielle Launch in Deutschland: Neu bei mobile-pocket ist die Funktion „Specials“, in der abseits von Kundenkarten und Treueprogrammen spezielle Aktionen angeboten werden.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-BUSINESS –

SPD will Breitbandanschlüsse mit bis zu 2000 Euro pro Anschluss fördern, berichtet die „WAZ“. Ein Bürgerfonds soll die Zuschüsse finanzieren und den massiven Internet-Ausbau vorantreiben. Den Großteil der Investitionen müssten aber weiterhin die Netzbetreiber tragen. Die Einlagen der Bürger sollen mit zwei Prozent verzinst werden und als eine Art Sparbuch über mindestens fünf Jahre laufen.
derwesten.de

AppSichern gestartet: Das Düsseldorfer Startup bietet eine App für Android und iOS an, die Versicherungen passend zur aktuellen Situation vermittelt. Darunter sind aktuell Radler-Schutz, Surf- & Bade-Schutz, Stadion-Schutz, Dienstreise-Schutz, Kita-Ausflug-Schutz sowie Hotel-Schutz. Für 24-Stunden kosten diese Versicherungen maximal 3,99 Euro. Eine ähnliche App hat die Deutsche Telekom unter dem Namen „SureNow“ im Programm.
deutsche-startups.de, mobilbranche.de (Hintergrund SureNow)

IP Deutschland startet Vermarkter-App für TV: Neben tagesaktuellen TV-Quoten der größten deutschen Sender soll die kostenlose App Programmhighlights, Informationen zu den Online-, Mobile- und Smart TV-Angeboten sowie zu neuen Werbemöglichkeiten auf allen Screens bieten. Die App ist ab sofort für iOS, im Laufe des Sommers auch für Android verfügbar.
internetworld.de

eBay startet mobilen Marktplatz für 3D-Produkte. Über die App eBay Exact können Kunden künftig 3D-Produkte von den Händlern MakerBot, Sculpteo und Hot Pop Factory bestellen. Die Bestellungen werden direkt an die Partner weitergeleitet und dort gedruckt. Das Projekt befindet sich momentan noch in der Beta-Phase.
ecommercebytes.com

Hulu wird doch nicht verkauft: 21th Century Fox, NBC Universal und Walt Disney wollen 750 Mio Dollar in den Videodienst stecken statt ihn zu verkaufen. Damit soll das Wachstum und die Expansion vorangetrieben werden. Unter anderem der Mobilfunkkonzern AT&T hatte um Hulu mitgeboten.
techcrunch.com

AT&T bietet 1,2 Mrd Dollar für Leap Wireless: Der US-Telekomkonzern will den Mobilfunkanbieter für 15 Dollar je Aktie kaufen und die Übernahme innerhalb des nächsten halben Jahres abschließen. Vor anderthalb Jahren war eine Übernahme der T-Mobile USA bereits an Bedenken der Wettbewerbshüter gescheitert. Die könnten AT&T auch diesmal einen Strich durch die Rechnung machen.
techcrunch.com, heise.de

New York Times startet digitale Offensive: Das neue digitale Magazin „Need to Know“ soll die wichtigsten Meldungen der New York Times bündeln, täglich als rein digitale Ausgabe erscheinen und im Abo günstiger sein als die „NYT“. Ein Food-Magazin und eine Task-Force für digitale Geschäftsmodelle sollen die New York Times, deren Traffic bereits zur Hälfte von Mobilgeräten generiert wird, mobiler machen.
theverge.compaidcontent.org

– M-PEOPLE –

Ralph Driever ist neuer Kommunikationschef von Vodafone Deutschland und folgt – zumindest übergangsweise – auf Thomas Ellerbeck, der zu TUI wechselt. Driever leitete zuletzt die Kommunikation des Halbleiterherstellers Infineon in München.
vodafone.de

– M-NUMBER –

51,7 Prozent aller Ausgaben für Mobile Advertising sollen in den USA dieses Jahr auf die mobile Suche entfallen, 44,2 Prozent auf Mobile Display, der Rest auf SMS & Co, so eine Prognose von IgnitionOne.
emarketer.com

– M-QUOTE –

„Es wird derjenige als Gewinner aus dem Wandel hervorgehen, der als erstes das stationäre sowie das mobile Internet als Chance annimmt und sich konsequent auf den Konsumenten einstellt.“

Mobile.international-Geschäftsführer Malte Krüger sieht den Autohandel vor großen Herausforderungen in Bezug auf das mobile Internet.
presseportal.de

– M-TRENDS –

Telogic-Insolvenz: Ehemalige Kunden des Ende 2012 Insolvenz gegangenen virtuellen Mobilfunkanbieters werden aller Voraussicht ihre Prepaidguthaben nicht zurückerstattet bekommen. Dem Insolvenzbericht zufolge steht einem Haben von 300.000 Euro ein Soll von knapp 9 Mio Euro gegenüber. Demnach sei lediglich mit einem „geringen Quotenzahlung von weniger als einem Prozent zu rechnen“. Allein 6,9 Mio Euro an Lieferantenverbindlichkeiten wurden angehäuft. 2012 war ein Umsatz von 11,5 Mio Euro erwirtschaftet worden.
teltarif.de

Mobile Payment via NFC: Zwar durchbricht der Umsatz mit mobilen Transaktionen per NFC in den USA noch in diesem Jahr Grenze von 1 Mrd Dollar, doch eMarketer hat nun seine Prognose gesenkt. Der Umsatz mit mobil getätigten Transaktionen soll bis 2017 auf 58 Mrd Dollar anwachsen. Zum Vergleich: Der M-Commerce-Umsatz soll dieses Jahr bereits 39 Mrd Dollar erreichen.
mashable.com, emarketer.com

Mobile Werbemessung mit einheitlichen Richtlinien: Die Guidelines der IAB und MMA wurden nach der  Erstveröffentlichung im November 2012 nun erstmals überarbeitet. Darin wird u. a. festgelegt, dass nur das Client-Side Counting für die Messung von Ad Impressions erlaubt sein soll und wie oft Display-Werbung innerhalb einer App wechseln darf.
iab.net

App-Nutzung im Juni 2013: Laut Statista App Monitor verwenden deutsche iPhone-Nutzer am liebsten Kommunikations-Apps. Mit 62,5 Prozent liegt Facebook an der Spitze der Top 20 knapp vor WhatsApp mit 62,5 Prozent. eBay-Kleinanzeigen ist der Gewinner des Junis und steigt um 6 Plätze von 21 auf 15.
stadt-bremerhaven.de

Apps zum Topseller machen: App-Entwickler Chad Mureta hat für „Mashable“ 10 Schritte zusammengefasst, die für die Entwicklung einer  Topseller-App nötig sind. Er selbst hat 40 Apps entwickelt, die 35 Mio mal heruntergeladen wurden. Schritt 1: Ein Gefühl für den App-Markt entwickeln.
mashable.com

– Anzeige –
mobile-anbieterverzeichnisNeu bei mobilbranche.de: Unser Mobile-Anbieterverzeichnis. Sie suchen einen Dienstleister, der Ihre App entwickelt? Oder Sie suchen einen Spezialisten für Mobile Marketing? Dann sind Sie dort genau richtig! Sie wollen mit ihrer Firma ebenfalls im Mobile-Anbieterverzeichnis aufgeführt werden? Hier finden Sie alle Infos zu Konditionen & Buchung.

– M-LESETIPP –

30 schmutzige Fakten über die Berliner Startup-Szene: „Gründerszene“-Herausgeber Joel Kaczmarek mosert über Startup-Mitarbeiter, die gerne „in fancy Anglizismen speaken, weil sie zu lazy zum Nachdenken sind und ihre Language als sozialen Code nutzen“.
gruenderszene.de

– M-VIDEO –

AT&T hilft da, wo Mann versagt: Ein Paar tanzt zum „gemeinsamen Liebessongs“ und der Mann kommt, an der Stelle wo er mitsingen soll, ins Schwitzen, weil er den Text nicht kann. 4G-LTE-Internet soll Abhilfe schaffen.
youtube.com

– M-FUN –

Rovio kündigt neues Angry Birds an:  In einem Blogbeitrag hat der Spieleentwickler am Freitag ein neues Spiel, welches sich inhaltlich an „Angry Birds Star Wars“ orientieren könnte, angekündigt. Der Nachfolger des Kassenschlagers soll heute im Laufe des Tages offiziell vorgestellt werden.
rovio.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare