madvertise, glispa, Pixelpark.

von Fritz Ramisch am 18.Juli 2013 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

madvertise Media eröffnet neuen Standort in Düsseldorf: Martin Esters soll das neue Büro mit 3 Mitarbeitern im Düsseldorfer K-LAN leiten. Düsseldorf sei als Werbehauptstadt der richtige Standort, um „Kundenbeziehungen zu vertiefen und mit einer dezentralen Vertriebsorganisation die Wachstumsstrategie voran zu treiben“, erläutert madvertise-Manager Björn Wendler.
per Mail

glispa gründet Mobile-Abteilung: Nachdem die Berliner Agentur für Performance Marketing im ersten Halbjahr ein Ertragsplus von 128 Prozent vor allem Dank vieler Mobile-Kampagnen verzeichnet hat, hat sie nun eine eigene Abteilung für mobile Kommunikation ins Leben gerufen, so Glispa-Geschäftsführer Tim Nilsson.
per Mail

Pixelpark wird zur Großagentur: Nach der Hauptversammlung Ende August sollen die Publicis-Marken Publicis Worldwide GmbH und Zenithmedia unter das Dach der Pixelpark AG schlüpfen. Dadurch würde ein Großunternehmen mit über 850 Mitarbeitern entstehen, das in Deutschland acht Standorte und fünf Marken hat. CEO und CFO soll Horst Wagner werden, COO Dirk Kredowitsch. Bereits im März hatte die Publicis-Holding 78 Prozent an Pixelpark für rund 24 Mio Euro übernommen.
wuv.de

Yahoo kauft Mobile-Advertising-Startup AdMovate: „Yahoos Zukunft ist Mobile“, hatte Marissa Mayer im Zuge der Veröffentlichung der Quartalszahlen gesagt und weitere Investitionen in Mobile-Firmen angekündigt. Die Anzeigenflaute, die die Umsätze trübt, soll mit dem Kauf von US-Startup AdMovate beendet werden. Das Unternehmen entwickelt mobile Werbeformen, die sich am Surfverhalten der Nutzer orientieren. AdMovate wird in Yahoos kriselnde Display-Werbeabteilung eingegliedert.
zdnet.com

Foursquare zeigt Werbung nach Check-Ins an: Wie vor einigen Wochen angekündigt, setzt Foursquare nun sein „neues“ Geschäftsmodell um. Nach dem Launch von Promoted Updates blendet der Check-in-Dienst jetzt Werbung ein, nachdem sich Nutzer an einem Ort eingecheckt haben. Die Rummarke Captain Morgan ist einer der ersten Kunden. Nach einem Checkin in einer Bar werden Nutzern „Captain and cola,“ „Captain and ginger“ oder „Captain mojito“ als mögliche Bestellung vorgeschlagen.
adage.com

WhatsApp jetzt auch für iPhone-Nutzer im Abo-Modell: iOS-Nutzer müssen künftig, ebenso wie Nutzer anderer Betriebssysteme auch, 0,89 Euro jährlich für die Nutzung der WhatsApp bezahlen. Bislang war der Erwerb der App mit 0,89 Euro abgegolten und keine weiteren Kosten mehr fällig.
basicthinking.de

NEC stoppt vorerst Smartphone-Entwicklung, dementiert aber einen Bericht wonach die gesamte Smartphone-Sparte an den chinesischen Konzern Lenovo verkauft werden soll. NEC verkauft seine Mobilgeräte fast ausschließlich in Japan und hat dort mit der Konkurrenz von Apple, Samsung und Co zu kämpfen.
winfuture.de

– Anzeige –
Medientage MünchenMEDIENTAGE MÜNCHEN 2013 – das Programm ist online! Europas führender Medienkongress findet vom 16. bis 18. Oktober 2013 unter dem Motto „Mobile Life: Herausforderung für Medien, Werbung und Gesellschaft“ statt. Jetzt Ticket sichern und dabei sein:
www.medientage.de

– M-PEOPLE –

Nico Lumma soll beim Inkubator von  nugg.ad künftig „die Gewinnung und Förderung von neuen Geschäftsmodellen, speziell um datengetrieben Business-Modelle“ vorantreiben. Das Branchen-Urgestein, vormals bei Digital Pioniers, habe sich wie kein zweiter „um die Entdeckung und Förderung digitaler Innovationen verdient gemacht“, sagt der Chef der Post-Tochter Stephan Noller.
deutsche-startups.de

– M-NUMBER –

192,2 Mrd E-Mails sollen weltweit im Jahr 2016 von 4,4 Mrd E-Mail-Accounts versendet werden – eine Steigerung von 46,4 Mrd E-Mails seit 2012. Privatnutzer verschicken aber 7,4 Mrd weniger E-Mails, so die Radicati-Studie „Cloud Business and Consumer Email Market, 2013-2017“.
wsj.com

– M-QUOTE –

„Unglücklicherweise sind uns die Jungs von Vodafone bei dem Versuch zuvorgekommen, den Rest von Deutschland zu konsolidieren.“

Liberty-Global-Chef John Malone zeigt sich als fairer Verlierer des Bieterstreits um Kabel Deutschland und gratuliert Vodafone zum Zuschlag für die Übernahme von Kabel Deutschland.
bloomberg.com

– M-TRENDS –

Mobile Entwickler haben gesteigertes Interesse an alternativen mobilen Betriebssystemen, der Kuchen ist allerdings klar verteilt: 71 Prozent der Entwickler nutzen Android als Plattform, 56 Prozent iOS – wobei laut dem „Developer Economics Q3 2013 Report“ von Vision Mobile iOS-Entwickler mit einem monatlichen Durchschnittseinkommen von 5.200 Dollar am meisten verdienen. Als Primärplattform bevorzugen Entwickler noch immer iOS (59 Prozent) vor Android (49 Prozent) – Einsteiger präferieren hingegen Android (40 Prozent) vor iOS (21 Prozent).
visionmobile.com

SDK-Economy hat sich von  den ersten App-Store-Analytics über Werbenetzwerke, In-App-Werbung bis hin zu Cross-Plattform-Tools immer weiter entwickelt. „Developer Economics“ resümiert, dass die Monetarisierung bei der App-Entwicklung zwar noch oft zu kurz kommt, die Konsolidierung der SDK-Wirtschaft aber weiter geht und App-Marketing-Services und Enterprise-Mobile-Services die Mega-SDKs der Gegenwart und Zukunft sind.
developereconomics.com

BYOD wird bei mehr als 80 Prozent der Arbeitnehmer praktiziert, so eine Vision-Critical-Studie. Das Vertrauen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern ist mangelhaft ist – Nur 30 Prozent der Mitarbeiter glauben, dass Personaldaten vom Arbeitgeber privat bleiben. Hauptgrund: Arbeitnehmer wissen nicht, welche Daten der Arbeitgeber einsehen kann und darf – vor allem persönliche E-Mails sind den Mitarbeitern heilig. Aufklärung wäre demnach bitter nötig und gewünscht.
computerwoche.de

– Anzeige –
Mobile-RetailMobile Retail – Smartphones und Digitale Dienste am Point of Sale: Erfahren Sie im mobilbranche.de-Seminar am 23. September in Berlin mit Axel Hoehnke, wie sich Mobile auf Marketing, Vertriebs- und Service-Beziehungen auswirkt und sich dadurch neue Geschäftsmodelle ergeben. Weitere Infos & Anmeldung:
mobilbranche.de

Lookout hackt Google Glass per QR-Code: Tüftler des mobilen Sicherheitsexperten haben eine Schwachstelle in Googles Datenbrille entdeckt, wodurch versteckte Befehle durch ein mit der Kamera aufgenommenes Bild automatisch ausgeführt werden konnten. Dadurch hätten Fremde die Kontrolle über das Display übernehmen und es mit fremden W-Lans verbinden können. Google hat die Schwachstelle mittlerweile behoben.
giga.de

Google kopiert Passwörter auf US-Server: Die Backup-Funktion von Android kopiert W-Lan-Passwörter unverschlüsselt auf den Server des Suchmaschinenkonzerns. Google selbst warnt eindringlich davor, die W-Lan-Passwörter mit Fremden zu teilen und missachtet diesen Hinweis jetzt selbst. Betroffen sind alle W-Lan-Netzwerke, mit denen Android-Mobilgeräte jemals verbunden waren, so Spiegel Online.
spiegel.de, youtube.com

Online-Videowerbung mit neuem Rekord: Mehr als 20 Mrd Werbesports haben US-Amerikaner allein im Juni 2013 gesehen, so ein ComScore-Bericht. YouTube steht mit 3,3 Mrd Spots an der Spitze und damit deutlich vor der TV-Plattform Hulu, die mit 1,4 Mrd Spots erst auf Platz 6 folgt. Auch bei der Anzahl der Unique-Viewer hat Google mit 158,3 Mio die Nase deutlich vor Facebook mit 61,65 Mio.
comscore.com

– M-QUOTE –

„Zwar ist der Zusammenschluss abgeschlossen, aber wir halten die Aktie weiter, da wir glauben, dass T-Mobile ein potenzielles Übernahmeziel entweder für Dish oder für Sprint bleibt.“

Hedgefonds-Manager und T-Mobile-Großaktionär John Paulson sieht in dem US-Mobilfunkanbieter einen Übernahmekandidaten.
welt.de

– M-KLICKTIPP –

iPhone im Sommerinterview: 6 Jahre nach dem Launch des Apple-Flaggschiffs im Juni 2007 ist einiges passiert – der Smartphone-Markt boomt, Apps gibt’s wie Sand am Meer und das mobile Internet mutiert zum Highspeed-Internet. Grund genug für E-Plus dem iPhone, das selbst vom Erfolg überrascht ist („Ich bin über Nacht zum Star geworden“), mal auf den Zahn zu fühlen.
eplus-gruppe.de

– M-VIDEO –

Nexus 7: Erste Bilder und Videos des neuen Google Tablets sind aufgetaucht und scheinen das seit längerem durch das Netz geisternde Gerücht zu bestätigen. Neben dem Gehäuse kann auf dem Video die neue Kamera und die Notification-LED in Augenschein genommen werden.
youtube.com

– M-FUN –

Ökostrom: Englische Forscher haben offenbar eine Bakterien-Batterie entwickelt, die organisches Material in Elektrizität umwandeln können soll. Reinpickeln und lostelefonieren lautet deren Rezept. Bald sollen mit Urin sogar ganze Badezimmer mit Strom versorgt werden – noch reicht der Strom aber nur für ein paar SMS.
rsc.org, dradio.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare