Vodafone, Stuffle, iZettle.

von Fritz Ramisch am 19.Juni 2013 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Vodafone legt im Wettbieten um Kabel Deutschland nach: Kurz nachdem Liberty Global von John Malone ein Gegenangebot vorgelegt hatte, hat der Mobilfunkriese nachgebessert und bietet jetzt ebenfalls 85 Euro je Aktie, also insgesamt 7,5 Mrd Euro. Offenbar hat Vodafone aus kartellrechtlicher Sicht bessere Chancen für die Übernahme als Liberty Global, denn ansonsten würde, abgesehen von einigen kleineren Anbietern, ein Kabel-Monopol entstehen.
turi2.de, wiwo.de, mobilbranche.de (Hintergrund)

Stuffle will durch Zahlungsabwicklungen Geld verdienen: Der mobile Flohmarkt scheint ein Geschäftsmodell gefunden zu haben – Micropayment- und Payment-Lösungen könnten Geld in die Kassen spülen. „Wir werden demnächst eine Payment-Lösung anbieten und zusammen mit einem Kooperationspartner Kreditkarten- und Überweisungsfunktionen einführen. Dadurch können wir sogar einen Käuferschutz anbieten“, sagt Stuffle-Gründer Morten Hartmann.
etailment.de

iZettle erstmals auch außerhalb Europas aktiv: Der schwedische Mobile-Payment-Anbieter weitet sein Geschäftsfeld nach Mexiko aus und bautt dabei auf die neue Kooperation mit der spanischen Großbank Banco Santander. iZettle kündigt zudem die Einführung eines neuen Mini-Kartenlesers an, der mit Chip- und Magnetkarte funktioniert. Dieser soll sowohl für iOS- als auch für Android-Smartphones und Tablets geeignet sein.
techcrunch.com, wsj.com, mittelstand-nachrichten.de

Microsoft stellt neue Werbeformate für Windows 8 vor: Mit Ad-in-Apps will Microsoft Nutzern künftig statt Werbung Inhalte verkaufen und integriert Werbung geschickt in seine Dienste. Mit namhaften Werbeagenturen und Marken hat Microsoft bereits 5 Werbeprototypen entwickelt und getestet. Eine Vans-Kampagne bei Skype ermöglicht z. B. Nutzern kollaborativ einen Skate-Park zu designen und individuell eingekleidete Profi-Skate-Stunts aufzuführen.
t3n.de, theverge.com, microsoft.com

Oculus Rift sammelt 16 Mio Dollar ein: Die Entwickler der Virtual-Reality-Brille konnten nach erfolgreicher Kickstarter-Kampagne jetzt weitere Investoren ins Boot holen, u.a. Spark Capital, Founders Fund und Matrix Partners. Vor allem für Gamer dürfte das eine gute Nachricht sein. Derweil will Virtuix Omni will mittels einer AR-Brille das Holodeck ins heimische Wohnzimmer bringen.
techreport.comt3n.de (Holodeck-Meldung)

Kazam will Smartphone-Markt aufmischen: Zwei ehemalige HTC-Mitarbeiter haben das US-Startup gegründet. Michael Coombes und James Atkins wollen  eine ganze Reihe neuer Smartphones entwickeln und diese bereits Ende diesen Jahres auf den Markt bringen.
zdnet.com, androitpit.de

– M-PEOPLE –

Olaf Berg verstärkt Yapital und soll bei der Markteinführung des Bezahldienstes der Otto Group helfen. Der Marketing-Experte war zuvor Geschäftsführer bei der Hamburger Werbeagentur Freunde des Hauses.
pressebox.de

– Anzeige –
APS2013 300x150 bannerDistribution is the biggest problem facing the mobile app industry. Meet the experts and learn about the full range of app marketing techniques at the App Promotion Summit in London on July 11th. mobilbranche.de readers receive a 15% discount when registering online using code 1APSMB at apppromotionsummit.com

– M-NUMBER –

90 Prozent der deutschen Haushalte haben ein Handy, so das statistische Bundesamt. Haushalte mit Kindern sind mit einer Abdeckung von 99 Prozent deutlicher mobiler. 34 Prozent der Haushalte besitzen zwei oder mehr Mobilgeräte.
destatis.de

– M-QUOTE –

„Wenn der Durchschnittsnutzer dann wegen des Videobooms viel mehr Datenvolumen benötigt als aktuell, wird das Inklusiv-Volumen eben erhöht.“

Der künftige Telekom-Chef Timotheus Höttges rudert im Streit um die Obergrenzen von Daten bei DSL-Verträgen weiter zurück.
„Rheinische Post“ via presseportal.de

– M-TRENDS –

Datenschützer fordern Transparenz von Google: In einem gemeinsamen Brief an Google-Chef Larry Page stellen Datenschützer aus zehn Staaten die Frage, welche Daten Google über die Nutzer seiner Datenbrille Google Glass sammelt. Die Datenbrille soll laut Medienberichten unbemerkt Daten über Andere sammeln können.
spiegel.de

Google Glass löst eher Skepsis denn Interesse aus: Laut der w3b-Studie von Fittkau & Maaß finden lediglich knapp ein Drittel der Deutschen Google Glass „interessant“. Knapp 40 Prozent können sich demnach nicht vorstellen, die Brille mehrere Stunden zu tragen. Für die Routenplanung und Navigation halten immerhin 21,6 Prozent die Datenbrille für geeignet.
w3b.org

Cloud wird von fast jedem Vierten Deutschen genutzt: Virtuelle gespeicherte Daten werden laut einer TNS-Infratest-Umfrage im Auftrag der Telekom bereits von 57 Prozent der deutschen Internetbevölkerung mobil abgerufen. Laptop und Desktop-PC liegen bei der Nutzung von Cloud-Diensten noch vorn.
studie-life.de

Starbucks und Google kombinieren Kaffee und Musik: Darf es etwas Musik zum Kaffee sein? Kunden der Kaffeehauskette können in den USA zum Café Musik von Google Play hören. Für Starbucks-Kunden soll die gesamte Bibliothek an Songs, die auf Google Play erhältlich sind, zum Abspielen bereitstehen.
internetworld.de

Microsoft wiederbelebt sein soziales Netzwerk Socl mit neuen Funktionen: Microsofts Antwort auf Twitters Vine heißt „Blink“ und ermöglicht kurze Videosequenzen. „Pictotale“ kreiert aus einem eingebenen Text automatisch Bilder.
theverge.commashable.com

Skype veröffentlicht Video-Messaging-Funktion: Skype-Nutzer können bis zu 3-minütige Videonachrichten aufzeichnen und verschicken. Der Service gehört ab jetzt zur Standardausrüstung. Der Dienst ist auf allen gängigen Betriebssysteme sowie auf Mobilgeräten mit iOS, Android, Windows Phone und BlackBerry verfügbar.
skype.com, t3n.de

– Anzeige –
mobile-anbieterverzeichnisNeu bei mobilbranche.de: Unser Mobile-Anbieterverzeichnis. Sie suchen einen Dienstleister, der Ihre App entwickelt? Oder Sie suchen einen Spezialisten für Mobile Marketing? Dann sind Sie dort genau richtig! Sie wollen mit ihrer Firma ebenfalls im Mobile-Anbieterverzeichnis aufgeführt werden? Hier finden Sie alle Infos zu Konditionen & Buchung.

– M-QUOTE –

„Der entscheidende Trend im Mobile Business wird für die kommenden Jahre die zentrale Bedeutung der erhobenen und verknüpften Kundendaten sein. Smartphones werden das klassische Marketing in den nächsten fünf Jahren stärker verändern als es sich in den letzten 25 Jahren insgesamt verändert hat.“

Key Pousttchi, Leiter der Forschungsgruppe wi-mobile an der Universität Augsburg, auf der Konferenz ICMB in Berlin.
per Mail, dradio.de

– M-KLICKTIPP –

Alternative mobile Betriebssysteme versuchen sich neben den „Big 4“ iOS, Android, Windows Phone und Blackberry zu etablieren. Ein Überblick der „GFM Nachrichten“ informiert über Firefox OS und Co.
gfm-nachrichten.de

– M-VIDEO –

Huawei hat gestern das Smartphone Ascend P6 vorgestellt. Der chinesische Smartphone-Hersteller – bisher eher für seine Discounter-Handys bekannt – lässt sich sein nur 6,18mm und damit dünnstes Smartphone der Welt immerhin 449 Euro kosten. Ab Juli soll das Gerät in Deutschland verfügbar sein.
youtube.com

– M-FUN –

Air Berlin nutzt die Stippvisite Barack Obamas um einen eigenen „Beitrag für gute transatlantischen Beziehungen“ zu leisten – und nimmt Obamas Rede am Brandenburger Tor heute Nachmittag mit dem Spruch „Ich bin Airberliner“ vorweg.
wuv.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare