M-Way Solutions, Bundesnetzagentur, Blitzer-Apps.

von Florian Treiß am 25.Juni 2013 in Kurzmeldungen

– M-INTERVIEW –

M-Way Solutions aus Stuttgart ist Spezialist für mobile Unternehmenslösungen: „Mobility hält Einzug in die Geschäftswelt. Sie bedeutet enorme Chancen, besonders für Global Player, bringt aber auch Umwälzungen mit sich“, sagt CEO Volker Hahn im mobilbranche.de-Interview. Über mCAP, eine Mobility-Platttform von M-Way Solutions, können IT-Verantwortliche Software und Apps im Unternehmen entwickeln, integrieren, verteilen und steuern.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-BUSINESS –

Bundesnetzagentur will zwischen Ende 2014 und Anfang 2015 eine große Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen in den Bereichen 700 MHz („Digitale Dividende II“), 900 MHz, 1500 MHz und 1800 MHz durchführen. Die bestehenden vier Mobilfunk-Netzbetreiber sollen durch die „automatische“ Zuteilung von einigen D-Netz-Frequenzen im 900-MHz-Band eine Mindest­reserve für die „Aufrecht­erhaltung der Versorgung der Verbraucher mit Mobilfunk­diensten“ erhalten. E-Plus wehrt sich gegen die Pläne.
teltarif.de, bundesnetzagentur.de, udldigital.de (E-Plus)

Blitzer-Apps im Visier der Polizei: Da die Nutzung der Applikationen aus Sicht der Behörden illegal ist, hat Sachsens Innenminister Markus Ulbig  darauf hingewiesen, dass Polizisten befugt sind, Smartphones und Tablets von Autofahrern sicherzustellen, wenn der Anfangsverdacht besteht, dass eine Blitzer-App darauf gespeichert ist. Wer erwischt wird, riskiert 75 Euro Bußgeld und vier Punkte in Flensburg. Datenschutzrechtliche Regelungen stehen dem offenbar nicht entgegen.
bild.de

MyTaxi-Klon der Samwer-Brüder auf dem Vormarsch: „Easy Taxi“ hält sich aus Europa fern und konzentriert sich lieber auf Schwellenländer – so waren die Samwers auch schon beim Lieferdienst-Portal Foodpanda verfahren. Mit einer Kapitalspritze von 15 Mio Dollar soll das Wachstum in Südamerika (Argentinien, Brasilien, Chile, Mexiko, Kolumbien, Peru und Venezuela) und Asien (Malaysia und Südkorea) beschleunigt werden.
gruenderszene.de

Resmio sichert sich sechsstellige Finanzierungsrunde: Das Startup aus Lüneburg, das Restaurants Tischreservierungen über Apps, Social Media und das Web vermittelt, bekommt das Geld von einer neuen Beteiligungsgesellschaft der Verzeichnisverlage. Strategischer Vorteil: die Funktionen von Resmio sollen in die Web-Angebote von „Gelbe Seiten“, „Das Örtliche“ und „Das Telefonbuch“ eingebunden werden.
gruenderszene.de, resmio.com

madvertise media bietet neues Rich-Media-Werbeformat an: „Expandable Ads“ sollen eine Marke besonders aufmerksamkeitsstark inszenieren und eine effektive wie interaktive Markenkommunikation auf Mobilgeräten bieten. Dabei wird ein animierter Banner mit der Möglichkeit kombiniert, es durch ein Klicken des Users zu erweitern, um ihm weitere Informationen und Effekte zu präsentieren.
per Mail

Twitter will ins Location-based Advertising einsteigen: Im 4. Quartal will der Kurznachrichtendienst eine neue Schnittstelle für Werbekunden freigeben, über die gezielt nur Nutzer angesprochen werden können, die sich an einem bestimmten Standort befinden. Die Werbekunden müssen nur die entsprechenden Koordinaten hinterlegen und sollen so etwa Kunden in bestimmte Ladengeschäfte locken können.
adage.com

Blackberry hat eine Containerlösung für den Blackberry Enterprise Service 10 freigegeben, die es IT-Admins erlaubt, erstmals auch Android- und iOS-Geräte parallel zu Blackberrys zu verwalten. Die App „Secure Work Space“ ermöglicht es dabei, dass Mitarbeiter auf iPhones, iPads und Android-Geräten ihre beruflichen von privaten Daten trennen können, wie es auch schon bei Blackberry 10 üblich ist.
computerwoche.de

– M-PEOPLE –

Thomas Ellerbeck folgt Friedrich Joussen zu TUI: Der bisherige Co-Geschäftsführer von Vodafone wird bei dem Touristikkonzern zum Director Group Corporate & External Affairs und berichtet direkt an CEO Joussen.
wuv.de

– Anzeige –
Gespräche im Social Web beeinflussen Kaufentscheidungen. Social Media Monitoring hilft Ihnen, Kunden und Interessenten im Netz aktiv zuzuhören. In einer Grundlagenpräsentation stellt Brandwatch die ersten Schritte mit Social Media Monitoring & Social Analytics vor und zeigt wichtige Tipps und Tricks. Jetzt gratis herunterladen:
www.brandwatch.de

– M-NUMBER –

54,5 Prozent der iPad-Besitzer haben auf ihrem Gerät noch nie eine kostenpflichtige App erworben, so der Statista App Monitor. Bei Android-Tablets haben sogar 65,0 Prozent noch nie eine App gekauft.
de.statista.com

– M-QUOTE –

„Gründern sage ich: Lieber ein Viertel von einem großen Kuchen als die Hälfte von einem kleinen Muffin. Wir bringen das Backpulver mit, damit der Kuchen richtig groß wird.“

AWD-Gründer Carsten Maschmeyer übernimmt gerne größere Anteile von Startups.
„Wirtschaftswoche“, S. 88-89

– Anzeige –
Erfolgreiches Mobile Advertising kann einen wichtigen Wettbewerbsvorteil ausmachen: mobilbranche.de bietet Marketing-Entscheidern am 4. September in Berlin das Seminar „Mobile Advertising – Grundlagen, Marktübersicht und aktuelle Trends“ mit Daniel Rieber an. Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich attraktive Frühbucherkonditionen. Infos & Anmeldung:
mobilbranche.de

– M-TRENDS –

App-gestützte Limousiendienste machen Taxis Konkurrenz: Das US-Startup Uber hat vorgemacht, das dunkle Wagen mit Chauffeur längst nicht mehr nur was sind für vermögende Geschäftsleute, sondern auch für junge Großstädter. AWD-Gründer Carsten Maschmeyer glaubt an das Geschäftsmodell und hat Anfang des Jahres 11 Prozent von Uber-Rivale Blacklane gekauft, während auch Sixt mitmischt und mit der App „MyDriver“ ebenfalls einen Limo-Service anbietet.
cio.de

Netzneutralität im Petitionsausschuss des Bundestags: Der 19-jährige Student Johannes Scheller hat gestern vor Politikern erläutert, wieso er die sogenannten „Drosselkom“-Pläne der Deutschen Telekom für rechtswidrig hält. Die bevorzugte Behandlung von Datenpaketen bestimmter Kooperationspartner sei genauso fragwürdig, als wenn die Deutsche Post Pakete von Großkunden gegenüber denen von Privatkunden bevorzugen würde.
sueddeutsche.de

Einzelhandel sollte mobile Technologien im Ladengeschäft nutzen, um gezielt Kunden anzusprechen oder zumindest ihr Verhalten zu analysieren: So kann eine Laden-eigene App mit einer Einkaufslisten-Funktion helfen zu verstehen, wie Kunden ihre Einkäufe planen, um dann gezielt individuelle Promotions oder Coupons anzubieten.
streetfightmag.com

Mobile Advertising: In Großbritannien soll sich das Umsatzvolumen mit mobiler Werbung in diesem Jahr nahezu verdoppeln und wird dabei erstmals die Marke von 1 Mrd Pfund knacken, erwartet eMarketer. Dabei eingerechnet ist nicht nur mobile Displaywerbung, sondern u.a. auch mobile Suchwortanzeigen, von denen Google am meisten profitiert.
guardian.co.uk, emarketer.com

Tablet-Markt wächst dieses Jahr von 120 auf 202 Mio verkaufte Geräte weltweit, erwartet Gartner. Dagegen soll der Absatz von PCs um 10,6 Prozent auf 305 Mio Stück zurückgehen. Für Mobiltelefone wiederum erwartet Gartner ein Plus von 4,3 Prozent.
zdnet.de, gartner.com

– M-INFOGRAFIK –

Second Screen: A.T. Kearney erwartet, dass durch Social TV getriebene Online-Werbeumsätze bis 2016 jährlich um 25 Prozent steigen werden. „Eine Verschiebung der Werbeumsätze zu Online-Werbung von bis zu 22 Mrd US-Dollar halten wir für möglich“, sagt Axel Freyberg, Partner bei A.T. Kearney. TV-Sender sind deshalb unter Zugzwang.
mehr auf mobilbranche.de

– Anzeige –
APS2013 300x150 bannerDistribution is the biggest problem facing the mobile app industry. Meet the experts and learn about the full range of app marketing techniques at the App Promotion Summit in London on July 11th. mobilbranche.de readers receive a 15% discount when registering online using code 1APSMB at apppromotionsummit.com

– M-VIDEO –

Steve Jobs: Ein neuer Trailer zum Film über den Apple-Gründer zeigt Steve Jobs‘ Leben im Zeitraffer, vom Garagen-Startup bis hin zum Rauswurf aus der eigenen Firma. Noch immer ist aber unklar, wann der Film mit Ashton Kutcher als Steve Jobs in die deutschen Kinos kommt.
tagesspiegel.de

– M-FUN –

Leere Läden: Das US-Modelabel Kate Spade kooperiert mit eBay und Paypal und hat in New York vier Ladenlokale angemietet, um seine neue Kollektion zu bewerben. Diese gibt’s aber nicht direkt im Laden, denn der steht leer, sondern vielmehr über ein lebensgroßes Touchscreen-Schaufenster.
future-commerce.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare