Erfolgsfaktoren für mobile Apps: Auffindbarkeit und erster Eindruck.

von Gastautor am 06.Juni 2013 in Apps, Mobile Marketing, Trends

AppadvisorsDie AppAdvisors Kira Nezu und Michael Reuter beraten seit 2010 Unternehmen hinsichtlich ihrer App-Strategie und begleiten sie bei der App-Konzeption, -Umsetzung und -Vermarktung. In einer mehrteiligen Serie informieren sie über die Erfolgsfaktoren für mobile Apps. Heute starten wir mit Teil 1 der Serie, in der es um die Auffindbarkeit von Apps geht sowie den ersten Eindruck, den der potentielle Nutzer von der App bekommt.

50-Milliarden-Apps

Der erste Eindruck entscheidet: wie beim Kennenlernen von Menschen oder bei der Wohnungsbesichtigung – man entscheidet oft unbewusst in den ersten Sekunden des Aufeinandertreffens. Die Entscheidung für oder gegen eine App wird innerhalb von 10 Sekunden getroffen: gefällt die App, wird sie heruntergeladen. Überzeugt sie dann innerhalb der ersten 30 Sekunden im Einsatz, wird sie sogar behalten.

Die 10/30-Regel zeigt auf, wie wenig Zeit der Nutzer einer App einräumt, ihn zum Download und zur Nutzung zu begeistern. Der Nutzer kann sich dieses gewissermassen oberflächliche Entscheidungsverhalten leisten, weil er meist zwischen mehreren Apps auswählen kann, die sein Bedürfnis befriedigen. Aus über 650.000 Apps kann er wählen – mit hoher Wahrscheinlichkeit findet er mindestens drei bis fünf Apps, die sein Proben lösen sollen. Unter diesen entscheidet er sich für die Beste.

Welche App aber ist die Beste? Und – kann der Nutzer innerhalb dieser kurzen Zeitspanne – 10 Sekunden für die Entscheidung über Download, 30 Sekunden für die Entscheidung zur weiteren Nutzung – wirklich fundiert entscheiden, ob er die beste App gefunden hat? Ja, kann er. Zunächst lässt er sich bei seiner Entscheidung von einer Reihe an Instrumenten und Informationen helfen. Bevor er überhaupt spezifische Apps zu Gesicht bekommt, fragt er Freunde und Bekannte und sucht im Internet und App Stores anhand von Schlagwörtern, die seiner Ansicht nach die gesuchte App beschreiben. Nur Apps, die er über diese Suche findet, kommen in die engere Auswahl. Hier greift der erste Teil der 10/30-Regel: Apps, die ihn anhand ihrer Darstellung im App Store in den ersten 10 Sekunden überzeugen, lädt er herunter.

Aus der Perspektive des App Publishers stellt sich dieser Aspekt so dar: Habe ich meine App leicht im Internet auffindbar gemacht und optimal im App Store abgebildet, wird sie gefunden und wahrscheinlich heruntergeladen. Was leicht klingt, stellt viele App Entwickler vor eine Hürde: Was genau ist zu tun, damit meine App im Internet leicht gefunden wird? Und wie optimiere ich die Darstellung meiner App im App Store? Welche Bilder eignen sich als Screenshots? Wie verfasse ich einen Beschreibungstext, der nicht zu lang ist und trotzdem dem Leser alle wichtigen Bestandteile und Funktionen der App näherbringt? Welche Schlagwörter soll ich auswählen? Ist es sinnvoll, Beschreibungstext und/oder Schlagwörter regelmässig anzupassen?

Es gibt keine Standard-Antworten auf diese Fragen. Jede App unterscheidet sich von der nächsten und die konkreten von der App zu lösenden Bedürfnisse müssen eben ebenfalls individuell betrachtet werden. Aber es gibt Grundregeln, die für alle Apps Gültigkeit besitzen. Diese Grundregeln, die wir aus unserer täglichen Arbeit mit Apps ableiten, werden wir in den folgenden Beiträgen der Reihe “Erfolgsfaktoren für mobile Apps”darstellen und besprechen. Beginnen werden wir mit dem Thema Usability, gefolgt von der Web-Visitenkarte und App Store Optimierung, die für eine bestmögliche Sichtbarkeit und Auffindbarkeit der App sorgen. Jeder App Developer sollte sich bewusst sein, dass neben der reinen Entwicklung einer App die Sichtbarkeit, Auffindbarkeit und letztlich das Marketing der App entscheidend für ihren Erfolg ist.

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de im Formular oben rechts oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare