Payleven lässt Apple Kartenleser vertreiben, SumUp erhält zweistellig.

von Fritz Ramisch am 29.Mai 2013 in Mobile Payment, News

Payleven lässt Apple Kartenleser vertreiben.Payment-Markt in Bewegung: Payleven und Apple bringen Kartenleser in den deutschen Handel. Künftig wird der payleven Chip & PIN-Kartenleser sowohl in den europäischen Apple Stores als auch auf der Apple Webseite erhältlich sein. „Apples Entscheidung, den Chip & PIN Kartenleser von payleven in sein Sortiment aufzunehmen, ist ein großer Schritt in Richtung Akzeptanz mobiler Kartenzahlung,“ sagte der Vice President – Acceptance von Visa Europe Neil Horseman. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen soll der Kartenleser, mit dessen Hilfe an jedem beliebigen Ort Zahlungen per Kreditkarte angenommen werden können, ansprechen. 129 Euro soll das Gerät bei Apple künftig kosten. Die Partnerschaft mit Apple markiert für Kreditkartengesellschaften und Payleven einen wichtigen Schritt nach vorne im Wettbewerb mit Google und Paypal. Derweil muss das von den Samwer-Brüder gegründete Startup Payleven einen schwerwiegenden Wermutstropfen hinnehmen. Wettbewerber SumUp erhält ausgerechnet eine Finanzspritze vom ebenfalls mit den Samwer-Brüdern verbandelten Groupon und von American Express. Das Berliner Startup unter Stefan Jeschonnek konnte in einer Serie B-Finanzierungsrunde nicht nur einen zweistelligen Millionenbetrag einsammeln sondern auch noch zwei neue US-amerikanische Investoren gewinnen. Auch die Altinvestoren, darunter b-to-v Partners, Shortcut Ventures und Tengelmann Ventures, haben noch einmal nachgeschossen.
payleven.de, focus.de, (Payleven-Meldung) gruenderszene.dedeutsche-startups.de (SumUp-Meldung)

– Anzeige –
Datatrans - Swiss M-Payment CompetenceFür die professionelle Zahlungsabwicklung im Mobile E-Commerce bietet Ihnen Datatrans einen ganzheitlichen Lösungsansatz mit folgenden Payment APIs: Mobile Payment Libraries (für native Apps), Touch UI (für Touchscreen-optimierte Websites) und Advanced Payment Services (One-Click Checkout für registrierte Kunden).
www.datatrans.ch

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de im Formular oben rechts oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web: Bundesverbraucherministerium, SAE-Institute führt Dilpoma für „Mobile App Development“ ein, Stuffle in neuem Design. >>



Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare