Nur noch Drahtlos-Anschlüsse in Neubaugebieten.

von Tobias Schlitzke am 21.Mai 2013 in Netzbetreiber, News

799px-Deutsche_Telekom.svgDeutsche Telekom will in Neubaugebieten auf feste Leitungen verzichten: In einem Pilotversuch sollen Neubaugebiete sowohl mit Festnetzanschlüssen wie mit drahtloser Telefonie ausgestattet werden, damit ein Messvergleich der beiden Systeme möglich ist. „Voraussetzung dafür ist jedoch, dass sich in der Qualität der Versorgung durch einen drahtlosen Anschluss nichts ändert und auch die Kosten für den Kunden nicht höher sind“, sagte Telekom-Sprecher Georg von Wagner. Die Politik steht den Plänen bisher skeptisch entgegen. „Da bestehen hohe Zweifel. Wir werden darauf pochen, dass es zu keiner Verschlechterung kommt“, sagte Bernhard Kaster (CDU), parlamentarischer Geschäftsführer der Union im Bundestag gegenüber diversen Medien. Auch die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Bärbel Höhn, mahnt: „Was nicht eintreten darf, ist, dass die Kunden für weniger Qualität mehr bezahlen müssen.“ Ein weiterer Faktor, den die Telekom bei diesen Plänen beachten muss, ist das Telekommunikationsgesetz, welches den Konzern bundesweit zur Mindestversorgung im Land verpflichtet. Darin heißt es laut „Nordsee-Zeitung“: „Der Anschluss an ein öffentliches Telekommunikationsnetz an einem festen Standort (…) gehöre zu sogenannten Universaldienstleistungen.“ Inwieweit dies sich auf Drahtlos-Anschlüsse übertragen lässt, ist derzeit noch äußerst fraglich und könnte Raum für diverse Klagen enttäuschter (Neu)-Kunden lassen.
haz.de, teltarif.de

– Anzeige –
Mobilisten-TalkNoch schnell anmelden: Seien Sie dabei, wenn hochkarätige Referenten von Axel Springer, Google, WDR mediagroup und wywy am 23. Mai im BASE_camp in Berlin beim 6. Mobilisten-Talk über „Mobile Video & Second Screen“ diskutieren. Im Anschluss laden wir zum Networking bei Drinks und Snacks ein. Achtung: Die Anmeldung schließt bereits heute um 18 Uhr!
mobilbranche.de (Programm), amiando.com (Anmeldung)

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de im Formular oben rechts oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web: Verbraucherschutzminister entfachen heftige Diskussionen mit Ihrer Forderung nach einem Rückgaberecht für Apps, Yahoo übernimmt Tumblr für 1,1 Mrd Dollar, Apple als Meister der Steuervermeidung. >>


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare