mobilbranche.de, Bundeskartellamt, O2.

von Ulrich von Schweinitz am 06.Mai 2013 in Kurzmeldungen

– IN EIGENER SACHE –

mobilbranche.de präsentiert sich in neuem Gewand: Wir haben unsere Website grundlegend überarbeitet und dabei ein Responsive Webdesign implementiert, um vor allem die mobile Nutzung unserer Website grundlegend zu verbessern. In den nächsten Wochen werden wir weitere Neuerungen einführen: dazu zählt eine verbesserte Jobbörse und ein Anbieterverzeichnis, in dem sich die Unternehmen der Mobilbranche potenziellen Kunden und Partnern präsentieren können.
mehr auf mobilbranche.de

– M-BUSINESS –

Bundeskartellamt verdächtigt Deutschlands Mobilfunk-Netzbetreiber Deutsche Telekom, Vodafone, E-Plus und o2, illegale Absprachen getroffen zu haben: Das Quartett soll im Vorfeld der anstehenden Lizenzverlängerung für den GSM-Mobilfunkstandard sensible Geschäftsinformationen untereinander ausgetauscht haben. In den Fragebögen der Bundesnetzagentur sollen die Mobilfunker das Frequenzspektrum unter sich aufgeteilt haben, so dass keine Konkurrenz entstehen konnte.
spiegel.de

O2 bietet neuen Service für Reisen ins Ausland: Mit einer ausländischen Festnetznummer in einem Land ihrer Wahl können Geschäftskunden eingehende Telefonate auf ihre deutsche O2-Mobilfunknummer umleiten. Neben der monatlichen Gebühr von fünf Euro netto für die Festnetznummer entstehen keine weiteren Kosten. Alle Anrufer zahlen nur die ortsübliche Festnetzgebühr und merken gar nichts von der geschickten Weiterleitung.
per Mail, o2online.de

Adidas führt Meldesystem per SMS ein: Künftig sollen Mitarbeiter von Lieferanten des Sportartikelherstellers sich direkt per SMS an den Konzern wenden können, wenn sie beispielsweise ihre Rechte missachtet sehen. Nach dem erfolgreichen Test in Indonesien soll das Verfahren auf vier weitere Standorte dort und eine Fabrik in Vietnam ausgeweitet werden. „Die meisten Arbeiter haben inzwischen ein Mobiltelefon“, begründete der bei Adidas für Sozial- und Umweltfragen zuständige Bereichsleiter Frank Henke.
wiwo.de

Audi setzt auf Tablets: Der Autohersteller hat die Agentur SapientNitro mit der Überarbeitung der Websites für Tablets beauftragt. Dabei wurde vor allem der Fahrzeugkonfigurator überarbeitet, mit dem Interessierte nun erstmalig ihren Traumwagen auch auf einem Tablet zusammenstellen können. Bereits ein Drittel der Nutzer greifen bei Audi per iPad auf das mobile Portal von Audi zu.
per Mail, itunes.apple.com

TVsmiles gewinnt netStart Venture als Investor: Das Berliner Startup bietet ähnlich wie der Münchner Rivale wywy eine Second-Screen-App an, die Fernsehzuschauer für ihre Aktivitäten in der App mit einem Bonusprogramm belohnt. Mitgründer Frederic Westerberg sagt: „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Lücke zwischen klassischer TV-Werbung, digitalem Marketing und dem Point-of-Sale zu schließen.“
deutsche-startups.de, gruenderszene.de

Researchgate zieht dicken Fisch an Land: Das Berliner Startup hat sich offenbar eine Finanzierung über 20 Mio Dollar gesichert. Das „Facebook für Forscher“ äußert sich nicht offiziell, doch hat das Portal Whogotfunded die Zahlen veröffentlicht. Zuletzt hatte das von Ijad Madisch, Sören Hofmayer und Horst Fickenscher ins Leben gerufene Wissenschaftsnetzwerk im Februar 2012 Finanzierungen von Benchmark Capital, Accel Partners und dem Neuinvestor Founders Fund erhalten.
gruenderszene.de, deutsche-startups.de

Barnes & Noble bringt den Google Play Store jetzt auch auf den Nook: Die US-Buchhandelskette spürt die Konkurrenz durch Amazons Kindle Fire und Apples iPad und versucht schwindenden Umsätzen bei ihrem hauseigenen Tablet entgegenzuwirken. Die Kunden hätten ihr Interesse an mehr Apps bekundet, begründete der B&N-Chef William Lynch. Der Zugang zu Google Play ist bei Bestandskunden nach dem Update der Nook-Software verfügbar. Zudem wurden die Preise für neue Geräte gesenkt.
businessinsider.com, telegraph.co.uk

– Anzeige –
Mobile-Monat Mai bei mobilbranche.de: Buchen Sie bis zum 31. Mai 2013 ein 10er-Paket Text-Bild-Anzeigen innerhalb unseres Newsletters – und Sie zahlen nur den Preis von zehn reinen Textanzeigen. Sie sparen dabei 20 Prozent und zahlen nur 1.700 Euro statt 2.125 Euro zzgl. MwSt. Alle Infos dazu finden Sie online:
mobilbranche.de/mediadaten

– M-NUMBER –

39 Prozent aller aktiv genutzten Smartphones in den USA sind iPhones: Comscore hat dabei nicht die Verkaufszahlen ausgewertet, sondern vielmehr recherchiert, wie viele Smartphones zwischen Januar und März 2013 tatsächlich in Betrieb waren. iPhones führten vor Samsung, dessen Smartphones 21,7 Prozent ausmachten. Es folgten HTC mit 9 Prozent und Motorola mit 8,5 Prozent. Android war mit 52 Prozent das meist verwendete Betriebssystem.
giga.de

– M-QUOTE –

„Was sich in den vergangenen Jahren in unserem Umfeld geändert hat, ist der Aufwand, der nötig ist, ein Unternehmen zu starten. Heute gibt es Tools, Technologien und Plattformen, die den Start viel einfacher, schneller und kostengünstiger machen.“

Der Ex-Scout24-Chef und heutige Grey-Investor Andreas Etten sieht aber auch ein Problem bei Folgefinanzierungen.
deutsche-startups.de

– M-TRENDS –

Ewige Bestenliste: Apple hat eine Liste der am häufigsten heruntergeladen Apps aller Zeiten veröffentlicht. In Deutschland liegen bei den kostenlosen iPhone-Apps Facebook, Skype und YouTube ganz vorne. Auf Platz 6 landet mit dem „DB Navigator“ der Deutschen Bahn die bestplatzierte App aus Deutschland, gefolgt von Barcoo auf Platz 9. Bei den kostenpflichtigen iPhone-Apps liegt WhatsApp auf Platz 1. Die beste deutsche App ist hier „GPS Navigation + Blitzer“ von Skobbler auf Platz 5, gefolgt von der „Bild“-App auf Platz 8.
mehr auf mobilbranche.de

Deutschlands Smartphone-Nutzer immer online: Eine Studie von TNS Infratest und dem Branchenverband BVDW hat herausgefunden, dass 49 Prozent der Smartphone-Besitzer ihr Gerät immer und überall nutzen. Besonders hoch ist der Wert dabei bei den der 20- bis 29-jährigen Nutzern mit 67 Prozent sowie den iPhone-Besitzern mit 58 Prozen. Am häufigsten genutzt wird das Smartphone dabei zu Hause mit 92 Prozent.
bvdw.org

Mobile Commerce immer erfolgreicher: Eine gemeinsame Studie von Nielsen und Google hat die hohen Konversionsraten bei mobilen Suchvorgängen untersucht. Dabei wurde kam heraus, dass 55 Prozent der möglichen Suchanfragen bereits in der ersten Stunde zu einer Aktion führten. 28 Prozent der Suchanfragen münden dabei tatsächlich in einem Kauf. 77 Prozent der Suchanfragen wurden nicht unterwegs, sondern am Arbeitsplatz oder von Zuhause aus durchgeführt.
t3n.de

NFC hat bei der britischen Kette Tesco einen schweren Stand: Der Manager Lyndon Lee hält nichts von der Kontaktlos-Technologie. Die Gründe sind vielfältig: NFC sei zu kompliziert, zu viele Beteiligte seien im technischen Prozess involviert und zudem offeriere das Konzept zu wenige Vorteile. Vor allem verweist er dabei auf die schlechte Bedienfreundlichkeit. Ein Mobile Wallet plant Tesco zwar, jedoch soll dieses ausschließlich für Marketing- sowie Kundenbindungszwecke genutzt werden und keine Bezahlmöglichkeiten enthalten.
nfcworld.com

Tracking via UDID ist Geschichte: Bereits 2011 hatte Apple angekündigt, dass Apps, die auf die Gerätekennziffer UDID (Unique Device Identifier) zugreifen, zukünftig keine Chance mehr auf Autorisierung im App Store hätten, doch eine Übergangsfrist eingeräumt. Diese ist zum 1. Mai abgelaufen. Künftig müssen Entwickler auf einen Mix aus Trackingtechnologien zurückgreifen, denn eine einzige Wunderwaffe gibt es nicht mehr, schreibt Trademob-Gründer Ravi Kamran in einem Fachbeitrag.
deutsche-startups.de

Britische Vermarkter verstärken ihre Werbespendings im mobilen Bereich: 2012 steckte über die Hälfte der Agenturen zwischen 6 und 20 Prozent ihrer digitalen Werbebudgets in mobile Werbung. Im Vorjahr waren es erst zwischen 1 und 5 Prozent. Fürs laufende Jahr erwartet eMarketer, dass Mobile Advertising schon 16,1 Prozent des 965 Mio Pfund schweren Kuchens für digitale Werbung abbekommt.
emarketer.com

Path-Nutzer finden keine Freunde mehr auf Facebook: Mit dem jüngsten Update der mobilen App des sozialen Netzwerks, das die Zahl der Freunde auf 150 begrenzt, scheint Facebook die Leitung zum „Freunde-Finder“ abgeklemmt zu haben. Künftig können Path-Nutzer keine neuen Freunde mehr von Facebook einladen oder Follower einwerben. Das Login mit dem Facebook-Konto funktioniert jedoch noch auf Path, ebenso das Teilen ihres Status auf Facebook.
techcrunch.com

– M-KLICKTIPP –

Mobile Realtime Bidding im Überblick: Die Marktforscher von Business Intelligence haben das Ökosystem in eine Übersichtsgrafik gepackt. Darin gibt es verschiedene Kategorien wie Trading Desk, Ad Exchanges, Demand-side Platforms und Supply-side Platforms.
businessinsider.com

– M-VIDEO –

Twitter-Gründer Dick Costolo kehrte zu seinen Wurzeln zurück: Der ehemalige Student der Universität von Michigan hielt die Ansprache zum Semesteranfang und twitterte stolz den Start mit einem Foto des Campus. Im Video beweist er Qualitäten als Standup Comedian – kein Wunder, denn er besuchte auch einen Theaterkurs dort.
allthingsd.com, mr-gadget.de

– M-FUN –

Acer launcht Star-Trek-Laptop: Mit einem Star-Trek-Teaser hat der Hersteller das Touchscreen-Laptop Acer Aspire R7 veröffentlicht. Die Display-Halterung des Bildschirm kann in diverse Positionen über der Tastatur schwebend platzieren werden und erinnert in ihrer Gestalt an ein Raumschiff.
neuerdings.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare