Verbraucherschutz, Yahoo, Apple.

von Ulrich von Schweinitz am 21.Mai 2013 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Verbraucherschutzminister entfachen heftige Diskussionen mit Ihrer Forderung nach einem Rückgaberecht für Apps: Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) begrüßt die Initiative, während der Branchenverband Bitkom den Vorstoß kritisiert: „“Das wäre eine realitätsferne Überregulierung, von der vor allem Start-ups und innovative Einzelkämpfer betroffen wären”, sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.
wuv.de, teltarif.de, bitkom.org, areamobile.de

Yahoo übernimmt Tumblr für 1,1 Mrd Dollar: Mit dem Versprechen, es nicht zu versauen, gibt Yahoo dem vorwiegend von jungen Nutzern betriebenen Blognetz zwar Geld für die Expansion, dennoch soll Tumblr eigenständig weiterleben. Einzig die dem Spardiktat erlegenen Yahoo Blogs sollen hier eine neue Heimat finden. Nicht alle Blogger glauben das, denn laut WordPress Gründer Matt Mullenweg fliehen die Blogger in Scharen. Tumblr als zudem als Vorreiter in Sachen Mobile-Bloggen.
cnet.com, techcrunch.com, gomonews.com, yahoo.tumblr.com

Apple als Meister der Steuervermeidung: Der Konzern unter der Leitung von Tim Cook soll Steuern in Milliardenhöhe vermieden haben. Ein komplexes Geflecht aus Beteiligungen und Auslandsfirmen sorgte dafür, so der Bericht einer Untersuchungskommission des amerikanischen Kongresses. 61 Prozent der Umsätze Apples stammen nicht aus den USA, werden dort also nicht versteuert. Einige der Scheinfirmen hatten keine Mitarbeiter und keinen Firmensitz, wurden aber von Cupertino aus verwaltet.
nytimes.com, wiwo.de

Galaxy S4 erhält Zertifikat für Nachhaltigkeit: Als erstes Smartphone überhaupt hat das Galaxy S4 das neue Zertifikat TCO Certified Smartphones für Nachhaltigkeit erhalten. Die Zertifizierung soll dabei für den gesamten Lebenszyklus des Produkts gelten. Die Kriterien für diese Auszeichnung sind Sozialverantwortung bei der Produktion, der Gesundsheitsfaktor sowie Sicherheit für die Anwender und die Minimierung schädlicher Materialien. Das Zertifikat wird für andere Bereiche bereits seit zwei Jahren vergeben.
zdnet.de

Square wildert im Revier von PayPal: Das neue Feature „Square Cash“ ermöglicht es Mitgliedern des Bezahldienstes, Geldbeträge per Email anzuweisen. Genau dieses Feature ist das Kerngeschäft des Konkurrenten PayPal. Der neue Dienst läuft zunächst einmal als geschlossene Beta, nur auf Einladung und nur in den USA.
cnet.com, mashable.com

– Anzeige –
Mobile-Monat Mai bei mobilbranche.de: Buchen Sie bis zum 31. Mai 2013 ein 10er-Paket Text-Bild-Anzeigen innerhalb unseres Newsletters – und Sie zahlen nur den Preis von zehn reinen Textanzeigen. Sie sparen dabei 20 Prozent und zahlen nur 1.700 Euro statt 2.125 Euro zzgl. MwSt. Alle Infos dazu finden Sie online:
mobilbranche.de/mediadaten

– M-NUMBER –

6 bis 7 Mrd mobile YouTube-Nutzer für die ferne Zukunft sagt der Google-Aufsichtsratsvorsitzende Eric Schmidt voraus. Mehr Zahlen vom achtjährigen Jubiläum des Videoportals: Jede Minute werden 100 Stunden Videos hochgeladen, 1 Mrd Nutzer finden jeden Monat auf die Website.
mashable.com

– M-QUOTE –

„Apple hält sich an die Gesetze und auch an den Geist der Gesetze. Und Apple zahlt alle nötigen Steuern in diesem Land und jenseits der Grenzen.“

Apple-Chef Tim Cook wehrt sich heute mit dieser vorbereiteten Erklärung gegen den Vorwurf der Steuervermeidung.
n-tv.de

– MLOVE Trend des Monats powered by TrendONE –

Nike bietet in Zusammenarbeit mit Instagram die HTML5-Anwendung “Nike PHOTOiD” an. Nutzer der Anwendung können interaktiv ihre künftigen „Air Max“-Modelle konfigurieren, indem sie ein Foto des eigenen Instagram-Profils auswählen, wonach „Nike PHOTOiD“ die Farben aus dem Foto auf die Sneaker überträgt.
mehr auf mobilbranche.de

– M-TRENDS –

Ende der Handy-Flatrate: Immer mehr Nutzer eines Mobiltelefons hatten sich in den letzten Jahren an eine Flatrate bei ihrem Telefon gewöhnt. Doch vor allem durch die Ankündigung der Telekom, feste Internetanschlüsse zu drosseln, sind die Kunden auch im mobilen Bereich wachsam geworden. Jedoch schaut die Realität bereits auch dort so aus: Begrenzte Internet-Volumen, zusätzliche Kosten für Mailbox sowie für einen  Auslandseinsatz des Handys.
faz.net

WhatsApp immer beliebter:  Neueste Zahlen des Netzökonomie-Blog von Focus Online belegen, dass bereits über 13 Mio Deutsche WhatsApp benutzen. Im Oktober 2012 lag die Zahl der deutschen WhatsApp-User noch bei 9,3 Mio. Das bedeutet im Vergleich zum Oktober ein Wachstum um 48 Prozent in nur 6 Monaten. Der Abstand zum Konkurrenten Facebook mit aktuell 15,6 Mio User wird damit immer einer. Mit knapp über 3 Mio Usern auf Rang drei rangiert derzeit Skype.
focus.de, androidnext.de

Kuckucks-Tweet: Der Online-Dienst Twitter hat gemeinsam mit der Technologie-Beratung Berg anhand einer zwitschernden Kuckkucksuhr ein Toolkit entwickelt, mit dem die Uhr Teil des sozialen Netzwerks Twitter werden kann. Die „Flock“ reagiert auf einlaufende Tweets auch, indem sich ihre Holzfiguren bewegen. Der Hintergrund ist, dass es Herstellern von Verbraucherelektronik leichter gemacht werden soll, vernetzte Produkte herzustellen und zum Internet der Dinge hinzuzufügen.
heise.de

Strichcode-Scanner direkt ins Mobilgerät eingebaut: Die beiden Standardisierungsorganisationen GS1 und OMA bieten APIs und Standards an wie beispielsweise das OMA DM (Device Management), das auf 1,4 Mio Endgeräten verwendet wird. In Zukunft sollen mobile Standards für den Barcode-Scan es Entwicklern erleichtern, Apps und Softwarelösungen zu programmieren.
omaevents.org

Mobile Commerce gewinnt langsam an Boden: Der Anteil der mobilen Kunden wird von 11 Prozent auf 15 Prozent im laufenden Jahr ansteigen, berichtet der Marktforscher eMarketer für den US-Markt. Einer Studie von AYTM Market Research zufolge haben 55 Prozent der Kunden bereits mobile Einkäufe getätigt, doch nur 9 Prozent kaufen regelmäßig. Auch in Deutschland shoppen über 30 Prozent der Kunden mobil, so die neunte Ausgabe der Marktstudie „Mobile Effects“ von Tomorrow Focus Media.
emarketer.com, onlinepc.ch

Hohe Todesursache durch Smartphone-Nutzung beim Autofahren: 20 Prozent mehr Unfälle als die Gesamtbevölkerung werden durch Jugendliche verursacht. Einer der Hauptgründe ist laut einer Studie einer Universität in New York die Benutzung von Smartphones. So kam heraus, dass in den USA 3.000 Teenager starben, weil sie während dem Autofahren SMS geschrieben hatten. Todesfälle durch Alkoholkonsum sind mit nur 2.700 Toten dagegen erst auf Rang zwei.
androidmag.de

Facebook vereinfacht das Teilen für seine iOS-Apps: Entwickler können sich mit dem SDK-Update eines Tools bedienen, das Facebook den „Share Dialog“ nennt. Damit sei es besonders einfach, das Teilen des Status oder von Nachrichten in die Apps von Drittentwicklern zu integrieren. Für die Anwender reicht es künftig, auf eine Klickbox „Teilen“ zu klicken
cnet.com, developers.facebook.com

– M-INFOGRAFIK –

Apple-Fans erwarten es sehnlichst: das nächste iPhone. Der Mobilfunkanbieter O2 hat nun eine Infografik veröffentlicht, die die verschiedenen Evolutionsschritte des iPhones zeigt. Interessant dabei: Als Vorläufer des iPhones wird das Motorola Rokr E1 genannt, denn dies war bereits 2005 das erste Mobiltelefon weltweit, das Apples Musiksoftware iTunes unterstützte.
mehr auf mobilbranche.de

– M-QUOTE –

„Flickr war toll, dann welkte es dahin, jetzt wollen wir es wieder stark sehen.“

Yahoo-Chefin Marissa Mayer hat den Fotodienst aufpoliert und mit 1 Terabyte kostenlosem Speicherplatz sowie einer Android-App versehen lassen.
mashable.com

– M-KLICKTIPP –

Android wieder schnell wie am ersten Tag: Das Betriebssystem wird mit der Zeit immer langsamer. Ein Grund sind vor allem häufig ungenutzte Applikationen, die das Smartphone zumüllen. Ein Artikel beschreibt nun, wie man sein Gerät wieder auf Vordermann bekommen kann.
computerwoche.de

– M-VIDEO –

Mobiler Horrorfilm per App: „Haunting Melissa“ ist eine elfteilige Horror-Serie, die als kostenlose App auf iPhones und iPads kommt. Produzent Neal Edelstein spielt mit dem Genre wie mit dem mobilen Medium. Die nächste Folge kann aber nicht angeklickt werden, sondern kommt als Push-Nachricht. Auch kann der Nutzer nicht erkennen, wie lange das jeweilige Video ist.
cnet.com, hauntingmelissa.com

– M-FUN –

jajecznica ze szczypiorkiem zum Frühstück: US-Diplomaten haben ihre Versuche, Polnisch zu lernen, aufgenommen und auf YouTube gestellt, wo die Zungenbrecher sofort zum viralen Hit wurden.
lead-digital.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare