Telefónica, blau, Vodafone.

von Ulrich von Schweinitz am 02.April 2013 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Telefónica weitet Ethno-Marketing in Deutschland aus: Die neuen Angebote starten heute richten sich vor allem an Kunden, die viel nach Polen und Russland telefonieren. Die Prepaid-Tarife ohne Vertragslaufzeit werden unter den Namen Star Rossija und Star Polska angeboten. Als technischer Partner arbeitet im Hintergrund Star Communications, das über den eigenen Ethno-Discounter mobi verfügt. Seit 2011 hat Telefónica bereits ein Angebot für Telefonate in die Türkei, während E-Plus schon länger mit Ay Yildiz erfolgreich ist.
teltarif.de, telefonica.de

Holger Feistel, ehemaliger Geschäftsführer und Mitgründer von O2-Discounter Fonic,  beginnt heute seinen neuen Job als Chef des E-Plus-Ablegers blau Mobilfunk. Feistel soll gemeinsam mit dem bereits Anfang des Jahres von E-Plus zu blau Mobilfunk gewechseltem Belgier Gérard Lambert der wichtigsten Marke „blau.de“ zum Wachstum verhelfen und als Doppelspitze fungieren.
eplus-gruppe, teltarif.de (Hintergrund)

Vodafone macht Philip Lacor zum Deutschland-Chef des Geschäftskundenbereichs: Lacor kommt von der niederländischen Vodafone-Tochter und löst den Interims-Bereichsleiter Alexander Saul ab, der wiederum auf Lacors alten Posten in den Niederlanden rotiert. Damit ist die Lücke geschlossen, die der Aufstieg des früheren Bereichsleiters Jan Geldmacher zum CEO von Vodafone Global Enterprise hinterlassen hatte.
onetoone.de, telecom-handel.de

BlackBerry-Gründer Mike Lazaridis verlässt das Unternehmen zum 1. Mai 2013 ganz: Der langjährige Co-Chef von RIM gibt dann auch seinen Sitz im Aufsichtsrat des von ihm 1984 gegründeten Unternehmens ab. Er sehe seine Aufgabe mit der Einführung des neuen Betriebssystems BlackBerry 10 als erledigt an. „Wir können auf vieles sehr stolz sein. Ich bin der Überzeugung, dass ich das Unternehmen in guten Händen lasse“, sagte Lazaridis zum Abschied.
wallstreetjournal.de, theverge.com

Facebooks neue Heimat auf Android: Die Gerüchteküche läuft heiß, seit Facebook angekündigt hat, am Donnerstag ein „new home on Android“ zu zeigen, ohne wie üblich Details zu verraten. Natürlich fehlt es nicht an vermeintlichen Screenshots eines „Facebook Phone“, das vom Hersteller HTC gebaut werden soll. Das „Wall Street Journal“ will wissen, dass mit dem neuen Android-Betriebssystem Facebook-Statusmeldungen und -Nachrichten als erstes auf dem Startbildschirm zu sehen sein werden.
focus.de, wallstreetjournal.de

Amazon kauft Goodreads: Die Buchempfehlungsplattform mit mehr als 16 Mio Leser und rund 23 Mio Buchbesprechungen passt nicht nur ideal ins Portfolio von Amazon, sondern soll auch auch die Verbindung von Goodreads zu Amazons Kindle ermöglichen. Die Summe des Kaufpreises wird zwischen 150 Mio und 200 Mio Dollar geschätzt. Sowohl die Community als auch die Autoren nahmen die Nachricht der Übernahme durch Amazon, die Gründer Otis Chandler in einem Blogbeitrag verkündete, gemischt auf.
heise.de

– Anzeige –
Erreichen Sie Deutschlands mobile Entscheider mit Fachwerbung bei mobilbranche.de! Sprechen Sie die 4.629 Abonnenten unseres täglichen Newsletters gezielt mit Text-Bild-Anzeigen an. Eine einzelne Schaltung kostet nur 250 Euro, bereits ab fünf Schaltungen gewähren wir Mengenrabatt. Alle Infos in den Mediadaten oder direkt bei Florian Treiß via E-Mail an treiss@mobilbranche.de oder per Telefon: (0341) 698 32 21.

– M-NUMBER –

500 Mio Smartphones mit der Nahfeldkommunikationstechnik NFC werden im Jahr 2014 auf den Markt kommen, prognostizieren die Marktforscher von ABI Research. Das ist fast doppelt so viel wie die rund 285 Mio NFC-fähigen Smartphones, die dieses Jahr an die Kunden gebracht werden. Insgesamt sollen 2014 über 1 Mrd Smartphones verkauft werden.
mobilemarketingwatch.com, mobiflip.de

– M-QUOTE –

„Ich treffe immer wieder Jugendliche, die sich zu sehr von ihren Apps vereinnahmen lassen. Sie checken ständig ihre Mails in der Angst, etwas Wichtiges zu verpassen. Dabei werden sie oft unkonzentriert. Es fällt vielen Teenagern beispielsweise schwer, längere Texte aufmerksam zu lesen.“

Medienreferent Markus Merkle spricht über den Reiz von Smartphones auf Jugendliche und sagt, dass ihnen „Handy-Fasten“ schwer fällt.
welt.de

– TOP 5 –

Fünf meistgelesene Beiträge im März 2013 im Überblick: Auf besonders großes Interesse stießen vergangenen Monat unser Beitrag über die Vorstellung von rollenden Hotspots durch Telekom, BMW und Sixt sowie unser Interview mit Jürgen Röhricht über die Bedeutung von Mobile für SAP.
mehr auf mobilbranche.de (Top 5 im Überblick)

– M-TRENDS –

Achim Berg tritt neuen Job als Chef der Bertelsmann-Tochter Arvato an: CEO Thomas Rabe holt den Top-Marketingmann von Microsoft aus Seattle nach Gütersloh. Bei Microsoft war Berg entscheidend für die Entwicklung des Mobile-Bereiches verantwortlich. Diese Erfahrung kann er im neuen Job gut brauchen, denn Arvato übernahm 2012 die digitale Auslieferung und Abrechnung des Microsoft-Betriebssystems Windows 8. Für Bertelsmann wird er sich die Märkte in Asien vornehmen. „Im Servicebereich gibt es durch den anhaltenden Outsourcing-Trend riesiges Potenzial“, so Berg.
welt.de

Sprechende Werbung: Nuance kündigt eine Initiative an, in der die Spracherkennungs-Spezialisten gemeinsam mit Werbeagenturen und Werbetreibenden neue mobile Anzeigen erproben wollen, die Audio als Mittel zur Kundenansprache nutzen. Als Beispiel zeigte CEO Mike McSherry eine Anzeige für ein (fiktives) Deodorant, das den kleinen Bildschirm quasi akustisch vergrößert. Der Druck auf einen speziellen Button aktiviert die Sprachfunktion, mit der man der App sogar Fragen stellen kann. Vorbild dafür ist Apples Siri.
allthingsd.com, bgr.com

Tabletbesitzer klicken mehr auf Werbung als Smartphonebesitzer: Diese nicht mehr ganz neue Feststellung bestätigt auch die jüngste Übersicht von Adfonic. Der Anteil von Tablets in dessen Netzwerk stieg von 9 Prozent im zweiten Quartal 2012 auf 14 Prozent zu Ende des vierten Quartals 2012. Bei Markenkampagnen waren mobile Anzeigen auf Tablets rund 250 Mal wirksamer als auf Smartphones. Selbst bei Direct-Response-Werbung lagen die Durchklickraten der Tablets um ein Vielfaches über denen der Smartphones.
emarketer.com

Bewegungsprofile sind alles andere als anonym: Dies beweisen zwei US-Forscher, die dazu Daten eines europäischen Mobilfunknetzbetreibers mit anonymisierten Telefonprotokollen von 1,5 Mio Mobilfunkkunden über einen Zeitraum von 15 Monaten verglichen. Nur vier willkürlich ausgewählte Datenpunkte von Zeit und Standort reichten aus, um das komplette Bewegungsprofil eines Handybesitzers zu erstellen. Die Furcht ist übertrieben, meint Robert Vossen auf basicthinking.de.
spiegel.de, basicthinking.de

Kundenstamm zu Geld machen: Distimo zeigt in seiner neuesten kostenlosen Studie, wie die erfolgreichsten Apps das Thema Monetarisierung angehen. Die Studie analysiert den durchschnittlichen Umsatz pro Download und die Geschäftsmodelle im iTunes App Store für den Zeitraum vom Januar 2012 bis März 2013.
distimo.com, distimo.com (PDF als Download)

– M-QUOTE –

„Sie sind die Zukunft. Eines der coolsten, futuristischsten Dinge, die ich je angefasst habe. Und ich komme mit einer Menge zukunftsweisender Technik in Berührung.“

„Color“-Mitgründer Peter Pham schwärmt von Google Glass.
adweek.com

– M-FUN –

Schwarzfahrer-App: Bereits 12.000 Nutzer hat die App „FareBandit“ des Tschechen Petr Pechousek, mit der Schwarzfahrer dem Fahrkartenkontrolleur entkommen wollen. Es gibt bereits Versionen für Prag, Bratislava, Wien und Berlin. Die Weisheit der Menge bedeutet in diesem Fall, dass sich die Schwarzfahrer per App über die Standorte der Kontrolleure wechselseitig informieren. Die App vergleicht die zurückgelegten Strecken und errechnet daraus den „gesparten“ Fahrpreis.
spiegel.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare