Interview: Oliver Behrens von ORLEN Deutschland über Mobile Payment Lösungen an star Tankstellen.

von Fritz Ramisch am 11.April 2013 in Interviews, Mobile Payment


Bild_181111_col
„Zum einen muss den Endkunden das Thema Mobile Payment vor allem im Hinblick auf die Sicherheit verständlich und einfach kommuniziert werden. Zum anderen müssen die Emittenten wie auch der Handel ein gemeinsames Interesse am Rollout der neuen NFC-Technologie haben“, fasst Oliver Behrens, Card-Manager der ORLEN Deutschland GmbH, die Herausforderungen Mobile Payment massentauglich zu machen zusammen. Er treibt seit 2004 den Aufbau der Card-Abteilung der ORLEN Deutschland GmbH voran und initiierte diverse Projekte wie z. B. die Einführung des kontaktlosen Bezahlprogramms „MasterCard PayPass“ an star Tankstellen. Darüber und über Potentiale und Schwierigkeiten mobiler Zahlungsmethoden sprachen wir mit Oliver Behrens im Vorfeld des Kongresses PAYMENT 2013, der vom 14. Mai bis 15. Mai in Frankfurt stattfindet, wo er am 14. Mai über „Erfahrungen und Perspektiven für das kontaktlose Bezahlen“ referieren wird.

Star logo_Outline weiß_cmyk

mobilbranche.de: Herr Behrens, wann und was haben Sie als letztes mit ihrem Smartphone bezahlt?

Oliver Behrens: Vor einigen Tagen habe ich an unserer star Tankstelle in Elmshorn eine Autowäsche mit meinem Smartphone kontaktlos via MasterCard PayPass beglichen.

mobilbranche.de: Die Deutschen gelten als skeptisch was mobile Zahlungsmethoden angeht. Wie groß ist der Bedarf und Wunsch der Kunden wirklich die EC-Karte oder das Bargeld im Portemonnaie zu lassen und mit dem Smartphone zu bezahlen?


Oliver Behrens: Für eine finale Einschätzung ist es meines Erachtens noch zu früh, da wir aktuell erst am Anfang einer Einführung der NFC-Technologie im Payment-Bereich stehen. Wir können aktuell aber im star Tankstellennetz schon feststellen, daß die Zahl der Kunden, welche kontaktlos zahlen, ständig steigt; zudem nutzt ein Kunde, der bereits einmal kontaktlos gezahlt hat, diese Technologie i.d.R. auch bei den folgenden Transaktionen. Aus meiner Sicht werden zwei Aspekte bei der zukünftigen Entwicklung von mobile payment wichtig sein: Zum einen muss dem Endkunden das Thema verständlich und einfach kommuniziert werden, d.h. er muss zum Beispiel erkennen, dass die Zahlung genau so sicher ist wie sie vormals bei einer Kartenzahlung war. Zum anderen müssen die Emittenten wie auch der Handel ein gemeinsames Interesse am Rollout der neuen Technologie haben: Nur wenn es eine möglichst flächendeckende Verbreitung von NFC-Akzeptanzstellen gibt, wird der Kunden diese regelmäßig und selbstverständlich nutzen.

mobilbranche.de: Star-Tankstellen waren eine der ersten Anbieter kontaktloser Zahlungsmöglichkeiten mit dem Programm „MasterCard PayPass“, sowie dem mobilen Bezahlen via NFC mit „mpass“. Was verspricht sich die ORLEN Deutschland GmbH von dem Angebot zusätzlicher Bezahlangebote?

Oliver Behrens: Die schnelle, einfache und sichere Möglichkeit des Kontaktlos-Bezahlens trifft genau die An­forderungen unserer Kunden. Diese wollen in erster Linie schnell und unkompliziert tanken, dies wird durch die Technologie ermöglicht. Die Tankrechnungen und Shopeinkäufe können zü­gig bezahlt werden und erhöhen damit die Durchlauffrequenz. Darüber hinaus setzen wir gezielt neue Technologien ein, um uns dadurch einen Wettbewerbsvorteil zu ver­schaffen. Aus diesem Grund führen wir jetzt auch flächendeckend VISA payWave an unseren star Tankstellen ein.

mobilbranche.de: Wie haben die Kunden diese zusätzlichen Zahlungsangebote angenommen?

Oliver Behrens: Hier sei zu allererst der Hinweis erlaubt, daß es bis dato immer noch eine eher geringe Zahl von Portfolien gibt, welche kontaktloses Bezahlen überhaupt ermöglichen; aus diesem Grund ist ein prozentualer Vergleich der kontaktlosen Zahlungen im Gesamtvergleich aller bargeldlosen Transaktionen aus meiner Sicht nicht aussagekräftig. Exemplarisch am Beispiel eines MasterCard PayPass-Portfolios können wir aber feststellen, daß innerhalb des star Tankstellennetzes bereits jede 3.Transaktion kontaktlos vom Karteninhaber gezahlt wird.

mobilbranche.de: Wurden die Erwartungen erfüllt und wo gibt es noch Probleme bzw. Nachbesserungsbedarf beim Bezahlen mit dem Smartphone?

Oliver Behrens: Wie bereits gesagt stehen wir erst am Anfang des Rollouts von mobile payment; daher ist es zum jetzigen Zeitpunkt zu früh, hier entsprechende Bewertungen abzugeben. Erste Piloten zeigen aber, daß die technische Abwicklung am POS fehlerfrei und schnell erfolgen kann.

mobilbranche.de: Wie wird in 5 Jahren an star-Tankstellen gezahlt und welche Perspektiven hat Mobile Payment in Deutschland?

Oliver Behrens: Innerhalb der Mineralölbranche wird grundsätzlich schon die Mehrzahl aller Transaktionen bargeldlos bezahlt; insofern denke ich, daß wir an unseren mehr als 530 star Tankstellen sicherlich bessere „Start“ bedingungen haben als Händler, welche jetzt erst generell die Kartenakzeptanz einführen. Mobile payment wird dann ein Erfolg werden können, wenn für alle Prozessbeteiligten Vorteile entstehen, denn nur dann besteht auf allen Seiten ein entsprechendes Interesse an dieser Technologie.

mobilbranche.de: Vielen Dank für das Interview.

Lesen Sie auch folgende Interviews zu Mobile Payment:

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Payment auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare