Telefónica, Soundcloud, BVDW.

von Ulrich von Schweinitz am 15.März 2013 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Telefónica plant neue Billigmarken für den deutschen Markt: Die deutsche Mobilfunktochter O2 wird neben der Kernmarke weitere Marken einführen, um vor allem die Günstig-Klientel anzusprechen und damit dem Konkurrenten E-Plus Kunden abzujagen. Künftig sollen zur Kostenersparnis alle Konzernmarken zentral geführt und vermarktet werden. Die bereits existierenden Gesellschaften Fonic und Tchibo Mobil will O2 deshalb in den Mutterkonzern zurückführen, berichtet das „manager magazin“. Derweil wird das Unternehmen von IP-Com wegen einer angeblichen Patentverletzung verklagt.
manager-magazin.de, teltarif.dewelt.de (Patentstreit)

Soundcloud soll in neue Musik-App von Twitter eingebunden werden: Offenbar soll noch im März eine Twitter-App, die Nutzern Bands empfiehlt, für iOS auf den Markt kommen. Anhand der Profile, denen Nutzer folgen, berechnet Twitter Musikvorschläge. Über eine Schnittstelle zum Berliner Musikdienst Soundcloud können Nutzer dann die empfohlenen Bands hören. Berichten zufolge sollen auch iTunes und die Musikplattform Vevo als Kooperationspartner geplant sein. Die App soll auf dem von Twitter gekauften australischen Dienst „We Are Hunted“ aufbauen.
welt.de

BVDW gründet neue Unit „Mobile Ads & Technology“: Die Fachgruppe Mobile im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) bestellte Gregor Fellner (Millenial Media) zum Leiter der neuen Unit und Christian Henschel (Adeven) zu seinem Stellvertreter. Die neue Einheit soll sich neben der bereits bestehenden „Unit Mobile Advertising“ um Aufklärungsarbeit rund um Prozesse der mobilen Werbeauslieferung und der verwendeten Technologien bemühen. Zielgruppe dabei sind Werbungtreibende, Mediaagenturen und Publisher.
wuv.de

BlackBerrys erstes Quartal ist gerettet: Ein namentlich nicht genannter Kunde hat in einer Massenbestellung 1 Mio Z10-Smartphones bestellt, meldet das Unternehmen auf dem firmeneigenen Blog. Prompt schoss der Aktienkurs um bis zu 8 Prozent in die Höhe. Jetzt scheint sich die Wende für den krisengeplagten Handyhersteller abzuzeichnen, endlich Licht im BlackBerry-Tunnel. Dazu kommt die Nachricht, dass BlackBerry die Software Balance, die Dienstliches und Privates voneinander trennt, jetzt auch für Android und iOS anbieten will.
manager-magazin.de, wiwo.de (Kommentar), allthingsd.com (Balance)

Google wirft Adblocker-Apps aus dem Android Store: Alle Apps, die Werbung blockieren, sind ab sofort nicht mehr bei Google Play zugelassen. Google verwies auf seine Geschäftsbedingungen, nach denen keine „Dienstleistungen von Dritten beeinträchtigt, gestört oder beschädigt werden“ dürfen. Das trifft vor allem Spezialanbieter wie Adblock Plus hart, das monatlich rund 900.000 aktive Nutzer zählt. Doch ist das Interesse an den Einnahmen aus der Werbevermarktung für Google einfach wichtiger. Unterdessen wechselt Jeff Huber, bislang Chef von Google Maps, in die Forschungsgruppe Google X.
spiegel.de, internetworld.de, wsj.com (Jeff Huber)

#Hashbook Facebook testet offenbar Hashtag-Funktion: Laut WSJ liebäugelt Facebook offenbar mit der Raute und könnte die Schlagwort-Funktion künftig als Unterstützung der Graph-Search einsetzen. Nutzern könnte so die Suche nach bestimmten Themen erleichtert werden. Im Rahmen des Relaunch des Newsfeed war von Hashtags noch nicht die Rede.
wsj.com

– Anzeige –
AppSourcing-BilderkennungHeute schon gescannt? Involvieren Sie Ihre Kunden, engagieren Sie sie, gewinnen Sie Aufmerksamkeit und überraschen Sie auf eine innovative Weise. Lassen Sie Produkte via App erkennen, leiten Sie Kunden zum E-Commerce-Shop weiter und fördern Sie spontane Einkäufe. Alles dank Bilderkennungs-Apps von AppSourcing.
appsourcing.de

– M-NUMBER –

39 Prozent Wachstum verzeichnet der Markt für digitale Spiele zwischen Januar 2012 bis Januar 2013 und profitiert dabei vor allem vom Boom der Mobile Games, ermittelt SuperData Research für den US-Markt. Die Umsätze stiegen von 691 Mio Dollar auf 960 Mio Dollar. Während das Wachstum bei Social Games allmählich abflacht, steigen die Konversionsraten bei Mobile Games kräftig, im Januar 2013 lagen sie bei 5,16 Prozent (gegenüber 2,1 Prozent quer durch alle Sparten). Die Zahl der mobilen Gamer erreicht dieses Jahr 121 Mio und wird 2014 auf 141 Mio ansteigen.
emarketer.com

– M-QUOTE –

„Die Bildqualität wird immer mehr zum Statussymbol. Die Bilddichte im Großen wie im Kleinen wird uns noch viel mehr beschäftigen.“

Der Trendforscher Peter Wippermann zur Bedeutung des Second Screen.
wuv.de

– M-TRENDS –

Lufthansa punktet mit mobiler Strategie: Schon 2007 bot die Airline eine mobile Website an, auf der Kunden Flüge buchen und einchecken konnten. 2008 gab es die erste App. Heute bietet die Lufthansa Apps für iOS, Android sowie BlackBerry 10. Das mobile Portal verzeichnet täglich 140.000 Zugriffe. Die Lufthansa-Apps wurden bisher rund fünf Mio Mal heruntergeladen. Pro Woche werden mehr als 300.000 elektronische Bordkarten ausgegeben. Täglich buchen mobile Nutzer über 1.000 Tickets. Die mobilen Aktivitäten der Fluglinie werden seit dem Start von SapientNitro betreut.
lead-digital.de

Mobilität beeinflusst Kaufentscheidungen und Lebensweise: Ergebnissen einer Gartner-Studie zu Folge werden Austauschzyklen von stationären Geräten zunehmend von Mobility beeinflusst. „Upgrades verschieben sich zunehmend in Richtung Software, Inhalte und Cloud-unterstützter Anwendungs-Ökosysteme und machen Hardware-Upgrades weniger dringend“, so Gartner-Expertin Amanda Sabia. Kaufentscheidungen für stationäre Geräte würden demnach aufgeschoben oder aufgehoben, da Konsumenten feststellten, dass mobile Geräte flexibler einsetzbar und nutzungsorientierter seien als stationäre Geräte.
gartner.comcomputerwoche.de

Lebensmittel per Smartphone einkaufen: Eine Verbraucherstudie im Auftrag von Symphony EYC unter 1.000 deutschen Supermarktkunden ergibt unter anderem, dass im letzten Jahr knapp 11 Prozent via Smartphone Lebensmittel eingekauft haben und 36 Prozent diese Möglichkeit gerne nutzen würden, wenn der Supermarkt dies ermögliche. Neben mobilen Preisvergleichen sind die beliebtesten mobilen Services, die sich Kunden beim Lebensmitteleinkauf wünschen, detaillierte Produktinformationen (60 Prozent), „Fast-Track“-Bezahlen (52 Prozent) und Produktfinder (51 Prozent).
absatzwirtschaft.de

Mobile Shopper lieben Videos: Laut einer Analyse der Marktforscher von Invodo schauen Mobile Shopper vor dem Kauf deutlich öfter Produktvideos als Desktop Shopper. Vermutlich führt der kleinere Bildschirm zu einem größeren Informationsbedürfnis, das wiederum höheren Videokonsum fördert. Diese und einige andere Erkenntnisse zur zunehmenden Bedeutung von Produktvideos haben die Marktforscher in einer Infografik visualisiert.
etailment.de

Netflix schreibt Wettbewerb für Cloud-Technologie aus: Insgesamt 100.000 Dollar Preisgelder sind ausgelobt für die besten Ideen, die Lösungen für Videos auf allen Endgeräten und insbesondere Mobilgeräten anbieten. Themen wie Sicherheit, Bild- und Tonqualität sind ebenso gefragt wie Bedienbarkeit, Personalisierbarkeit oder neue Features.
cnet.com

– Anzeige –
Apps und Recht – Fakten vom Juristen: Erfahren Sie im mobilbranche.de-Seminar „Apps und Recht“ mit Konstantin Ewald am 22. April in Berlin alles über Rechtsgrundlagen bei App-Entwicklung und App-Vertrieb. Melden Sie sich bis zum 22. März an und sichern Sie sich den attraktiven Frühbucherpreis von 300 Euro zzgl. Mehrwertsteuer.
mobilbranche.de (Infos & Anmeldung)

– Infografik der Woche – Powered by MobileMetrics.de | Fakten und Kennzahlen zum Mobile Web –

App-Ökonomie im Überblick: Eine Infografik von Wix.com zeigt, was hinter der App-Ökonomie steckt und wie die Welt der App-Entwickler für Android, Apple, Chrome oder Facebook aussieht. Demnach sollen in den vergangenen fünf Jahren 466.000 Jobs in der App-Ökonomie entstanden sein und ein durchschnittlicher App-Entwickler verdient in den USA 90.000 Dollar pro Jahr.
mehr auf mobilbranche.de

– M-KLICKTIPP –

Generation Smartphone: Bilder sagen mehr als tausend Studien. Anhand zweier Bilder des Petersplatzes in Rom aus dem Jahre 2005 und 2013 wird deutlich, wie sehr die Nutzung mobiler Geräte zugenommen hat – eben auch beim ersten „Urbi et orbi“ des neuen Papstes.
sueddeutsche.de

– M-DATES –
Events der nächsten 14 Tage: Startup Camp Berlin (15. bis 16. März, Berlin), Mobile Monday. High Noon on The High Street (18. März, Hamburg), Mobile Device Management (18. bis 19. März, Frankfurt), Digital Innovators Summit (18. bis 19. März, Berlin), IDC Unified Communications & Mobility Conference 2013 (19, März, Frankfurt), 12. Heidelberger Innovationsforum “The Mobile Ecosystem” (19. bis 20. März, Heidelberg), Internet World (19. bis 20. März, München), DLM Symposium “Lokale Medien in der digitalen Welt” (21. März, Berlin)
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

– M-FUN –

Tablets können alles besser: Schluss mit der Zettelwirtschaft und dem Papierwust, zeigt ein Werbespot der Agentur Leo Burnett auf witzige Weise. Die Schlusspointe zeigt, dass es doch noch ökologische Nischen gibt, in denen Papier unersetzbar ist.
wuv.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare