Obermann wird 2014 neuer Chef des niederländischen Kabelnetzbetreibers Ziggo.

von Fritz Ramisch am 07.März 2013 in Netzbetreiber, News, Personalien

Auf nach Holland: Der scheidende Telekom-Boss René Obermann wird 2014 neuer Chef des niederländischen Kabelnetzbetreibers Ziggo. Dass Obermann nicht lange auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber sein würde, war zu erwarten. Dass bereits knapp 3 Monate nach Bekanntgabe seines Ausscheidens bei der Telekom ein neuer Arbeitgeber fest steht, überrascht allerdings schon ein wenig. „Nach 15 Jahren bei der Deutschen Telekom freue ich mich sehr, bei Ziggo anzufangen“, so René Obermann, der sich zuvor öffentlich gewünscht hatte, wieder näher am operativen Geschäft zu sein. Damit bäckt Obermann, der seit 2006 Chef der Telekom ist, wie gewünscht künftig deutlich kleinere Brötchen und hat künftig nur noch 2.500 statt 230.000 Mitarbeiter unter sich. „Manchmal wünsche ich mir, in einem kleinen, innovativen Unternehmen zu arbeiten“, sagte Obermann, der offenbar nicht nur bestehende Umsatzahlen verteidigen, sondern mehr an der Basis des Unternehmens arbeiten wollte, bereits Mitte 2012 vor Studenten in Düsseldorf. Auch in puncto Umsatz ist Ziggo mit 1,54 Mrd Euro mehrere Nummern kleiner als Obermanns Noch-Arbeitgeber Telekom mit 58,2 Mrd Euro. Das im niederländischen Utrecht beheimatete Unternehmen hat nach eigenen Angaben 3 Mio Haushalte als Kunden und entstand 2007 aus einer Fusion von drei kleineren Unternehmen. Seit 2012 ist Ziggo an der Börse notiert. Der Personalie muss lediglich noch die Hauptversammlung im April zustimmen. Obermann hatte im Dezember völlig überraschend seinen Rückzug angekündigt. Seinen Posten bei der Telekom übernimmt der bisherige Finanzvorstand Timotheus Höttges. Damals hatte Obermann gesagt, er wolle „wieder mehr Zeit für Kunden, Produktentwicklung und Technik“ haben.
spiegel.de, manager-magazin.de

– Anzeige –
Apps und Recht – Fakten vom Juristen: Erfahren Sie im mobilbranche.de-Seminar „Apps und Recht“ mit Konstantin Ewald am 22. April in Berlin alles über Rechtsgrundlagen bei App-Entwicklung und App-Vertrieb. Melden Sie sich bis zum 22. März an und sichern Sie sich den attraktiven Frühbucherpreis von 300 Euro zzgl. Mehrwertsteuer.
mobilbranche.de (Infos & Anmeldung)

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web: United Internet Media muss künftig auf M. Ehrlich verzichten, Telekom kommt mit US-Fusion voran, Nugg.ad gibt erste Finanzierung bekannt >>


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare