Jetzt noch Frühbucherpreis sichern: Seminar „Apps & Recht“ am 22. April in Berlin.

von Florian Treiß am 12.März 2013 in In eigener Sache

[Update 2. April 2013: Auf Grund einer zu geringen Teilnehmerzahl fällt das Seminar leider aus!]

Noch bis zum 22. März den Frühbucherpreis sichern!

mobilbranche.de veranstaltet am 22. April in Berlin das Seminar Apps & Recht. Rechtsanwalt Konstantin Ewald, Autor des ersten Buches zu Rechtsfragen im Bereich Mobile Apps, bringt darin Licht ins Dunkel der Rechtsprobleme rund um die Erstellung, den Vertrieb und die Nutzung von Apps. Er erläutert sowohl, welche Anforderungen es bei der Konzeption und Entwicklung von Apps gibt als auch, in welchem Rechtsverhältnis Hersteller und Endnutzer der Apps stehen.

Im Vorfeld des Seminars hat unser Dozent Konstantin Ewald, der Partner und Head of Digital Business der internationalen Kanzlei Osborne Clarke ist, drei Fragen zu Apps & Recht beantwortet:

Konstantin-Ewaldmobilbranche.de: Welcher spektakuläre rechtliche Fauxpas ist Dir bei mobilen Apps bisher untergekommen?

Konstantin Ewald: Auch wenn es die ersten Gerichtsentscheidungen zu Mobile Apps bereits gibt, so fehlt es noch an den großen bekannten Leitentscheidungen. Das wird aber nicht mehr lange dauern. Spektakulär ärgerlich wird es immer dann, wenn der App Store die Veröffentlichung der mühevoll entwickelten App verweigert, weil bei der Entwicklung Anforderungen der App Store-Anbieter nicht beachtet wurden. Das kann zu wahnsinnigen Verzögerungen führen. Mein Lieblingsfall: Ein Pauschalreiseanbieter wollte mit dem neuen Sommerkatalog seine neue App für Informationen am Reiseziel bewerben und buchte hierfür aufwändig Plakatflächen und sah prominenten Anzeigenplatz im eigenen Katalog vor. Alles war vorbereitet– nur die App kam viel zu spät in die App Stores, da einige spezifische rechtliche Anforderungen an die Ausgestaltung der App nicht beachtet wurden.

mobilbranche.de: Welche rechtlichen Vorgaben werden oft nicht bedacht bei der App-Entwicklung bzw. beim Vertrieb?

Konstantin Ewald: Der größte Fehler bei der App-Entwicklung ist, dass viele Auftraggeber und Entwickler die App-Entwicklung gleich setzen mit der Entwicklung allgemeiner Software. Dabei wird übersehen, dass die Anforderungen der App Store-Anbieter durchschlagen auf das Rechtsverhältnis zwischen Auftraggeber und Entwickler und dementsprechend im Vertrag abgebildet werden müssen. Darüber hinaus unterscheidet sich die App-Entwicklung auch technisch und organisatorisch deutlich von der allgemeinen Softwareentwicklung. Beim Vertrieb wird häufig übersehen, dass mir ein weltweiter Markt offen steht. Dementsprechend brauche ich eine Strategie, wie ich mit weltweit unterschiedlichen Rechtsordnungen zurechtkomme.

mobilbranche.de: Was droht App-Entwicklern oder Verkäufern, wenn sie wichtige Regeln missachten? Gefängnis? Geldstrafen?

Konstantin Ewald: In der Tat brauchen wir dringend eine Gefängnis-App für Rechtsverstöße beim Vertrieb von Apps! Wer die rechtlichen Regeln nicht beachtet läuft Gefahr, abgemahnt zu werden. Darüber hinaus kommen über die App geschlossene Verträge unter Umständen nicht wirksam zustande. Wenn meine AGB mit meinen Kunden mich nicht ausreichend beschützen, droht mir eine unbeschränkte Haftung.

Das Seminar „Apps & Recht“ findet am Montag, 22. April 2013, zwischen 10 und 18 Uhr statt. Veranstaltungsort ist Ahoy! Berlin, ein Coworking Space in der Windscheidstr. 18, 10627 Berlin (zweites Hinterhaus).

Bei Anmeldung bis zum 22. März 2013 bieten wir einen Frühbucherpreis von 300 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer an. Bei einer späteren Anmeldung kostet die Teilnahme 400 Euro zzgl. MwSt. Der Teilnahmebeitrag enthält Getränke, Kaffeepausen und ein Mittagessen. Um allen Teilnehmern ein intensives Erlebnis zu bieten, ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen beschränkt.

Um sich für das Seminar „Apps & Recht“ anzumelden, schreiben Sie bitte eine E-Mail an treiss@mobilbranche.de mit Angabe Ihrer Rechnungsanschrift. Der Teilnahmebeitrag ist nach Erhalt der Rechnung fällig. Die Teilnahme am Seminar ist nur möglich, wenn die Rechnung beglichen wurde.

Informieren Sie sich auch über unsere anderen beiden Seminare im 2. Quartal 2013 zu “App Store Optimization & Mobile SEO” sowie zu “Design Thinking als Denkmotor für die App-Entwicklung“.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare