Vodafone will Kabel Deutschland übernehmen.

von Lutz Herkner am 14.Februar 2013 in Netzbetreiber, News

Kaufrausch: Der britische Netzbetreiber Vodafone soll einen Geschäftsplan ausgearbeitet haben, um Kabel Deutschland zu übernehmen. Dieser liege nun zur Abstimmung bei Konzernchef Vittorio Colao vor, welcher der Übernahme „zugeneigt sei“, wie das „Manager Magazin“ berichtet. Sowohl Vodafone-Deutschland-Chef Jens Schulte-Bockum als auch Konzernstrategiechef Warren Finegold sollen die Übernahme des größten deutschen Kabel-Anbieters mit rund 8,5 Mio Haushalten befürworten. Die Aktie von Kabel Deutschland schnellte an der Börse Frankfurt zeitweise über 14 Prozent in die Höhe und pendelte sich bei einem Plus von 12 Prozent ein. Für Vodafone wäre es kein ungewöhnlicher Schritt: Im Heimatmarkt Großbritannien schluckte der Konzern bereits den größten Kabelbetreiber Cable & Wireless für umgerechnet 1,29 Mrd Euro. Allerdings ist nicht ausgeschlossen, dass ein Zusammenschluss mit Kabel Deutschland bei den Kartellwächtern auf Widerstand stößt. Bislang soll der Behörde keine Anmeldung entsprechender Pläne vorliegen. Schulte-Bockums Vorgänger Fritz Joussen hatte bereits 2008 eine Akquisition geplant, die Colao seinerzeit wegen zu hoher Kosten abgelehnt hatte. Inzwischen ist Kabel Deutschland an der Börse und deutlich teurer als noch vor fünf Jahren. Der Umsatz von Kabel Deutschland erreichte im vergangenen Geschäftsjahr 1,7 Mrd Euro, an Gewinn blieben 160 Mio Euro übrig.
manager-magazin.de, welt.de

– Anzeige –
Mobile Web East Africa returns to Nairobi, Kenya, on 20th & 21st February 2013. Following the success of MWEA2012, the event is primed to be the leading mobile focused conference in the region this year. Full details can be found at www.mobileeastafrica.com; mobilbranche.de readers are eligible for a 15% discount on attendance using code 1MWEAMB.

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web:
Google droht Ungemach, Point Nine Capital legt neuen Startup-Fonds auf, Amazon im Shitstorm.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare