Second Screen ist bereits Massenmarkt-Thema.

von Lutz Herkner am 05.Februar 2013 in News, Studien

Mehr als die Hälfte tut es beim Fernsehen: Knapp 56 Prozent der Deutschen haben während des abendlichen TV-Konsums ein zweites Gerät laufen. Führend ist hierbei das Notebook (52 Prozent), gefolgt von Smartphone (37 Prozent) und Desktop (29 Prozent). Das Tablet landet mit nur knapp 12 Prozent auf dem letzten Rang. Dies geht einer Befragung von mehr als 8.000 deutschen Internet-Nutzern für den W3B-Report „Second Screen“ von Fittkau & Maaß. Auf das laufende Programm respektive die Werbung reagieren dabei aber lediglich 12 Prozent: Die Meisten surfen, schreiben und lesen Mails oder besuchen soziale Netzwerke. Letzteres verstärkt am Wochenende und Wochenanfang, zur Wochenmitte hin nimmt die Networking-Quote ab. Mit dem Mailen verhält es sich genau umgekehrt.
„Internet Business World“ gibt jedoch zu bedenken, dass Umfragen wie diese nicht die Dauer der Parallelnutzung erfassen. Der „TNS Convergence Monitor 2012“ käme jedoch auf lediglich 6 Prozent der kumulierten Mediennutzung, in der TV und Internet gleichzeitig genutzt würden. Das entspräche 12 Minuten pro Tag. „Ich bin der Meinung, dass die Nutzung sehr stark schwanken kann“, sagt beispielsweise Damian Rodgett, Managing Partner Pilot Screentime. „Denn während einer Live Sport Sendung oder Reality Show gibt es viel mehr Bedarf und Interesse an einem Social Media Austausch als während eines Spielfilms.“ Rodgett sieht viel Potenzial in der intelligenten Verbindung zwischen TV, Online und mobilen Endgeräten. „Wer einen Mehrwert für die Nutzer und Werbetreibenden schafft, hat in der Tat eine sehr lukrative Zukunft. Aber das kann noch weitere 5 Jahre oder mehr dauern.“
w3b.org, internetworld.de, internetworld.de (Rodgett)

– Anzeige –
Nie wieder Akten schleppen. Immer aktuelle Unterlagen zur Verfügung haben. Und das mit höchster Sicherheit. DocWallet macht es möglich. Die App ist der perfekte elektronische Dokumenten-Manager für iPad und PC: Ende-zu-Ende Verschlüsselung schon während der Synchronisation, Nutzung auch im Team möglich. Alles bei höchster Nutzerfreundlichkeit. Jetzt gratis laden:
www.docwallet.de
Besuchen Sie uns auf den mDays. Halle 11, Stand A16.

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web:
E-Plus verliert Ulrich Coenen und bei der Marge, Amazon weist erstmals deutsche Bilanz-Zahlen aus, ProSiebenSat.1 gründet in Berlin eigenen Inkubator.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare