Venista Ventures, Telekom, E-Plus.

von Ulrich von Schweinitz am 30.Januar 2013 in Kurzmeldungen

– M-APPGEFRAGT –

Oliver Wimmeroth ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Venista Ventures, eines Kölner Spezialisten für Investments in der Mobilbranche. Im Vorfeld unseres 5. Mobilisten-Talks am 13. Februar 2013 im BASE_camp in Berlin, bei dem Oliver Wimmeroth auf dem Panel mit Experten von CMS Hasche Sigle, PAYBACK und YOC über die mobilen Trends für 2013 diskutieren wird, hat er unseren Appgefragt-Fragebogen ausgefüllt. Darin erzählt er, welche App er gerne selbst erfunden hätte, und verrät, wie seine Mutter seinen Job beschreiben würde.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-BUSINESS –

Deutsche Telekom muss die Einführung von Joyn erneut verschieben: Während Vodafone den SMS-Nachfolger bereits Ende September 2012 eingeführt hat, gestaltet sich die Integration bei der Telekom offenbar schwieriger als gedacht. Eigentlich war der Start für Dezember 2012 vorgesehen, jetzt ist ein Launchtermin völlig offen. E-Plus plant nach Unternehmensangaben noch keinen Einstieg bei der etwas abgemagerten Branchenhoffnung und auch Telefónica o2 hält sich noch völlig bedeckt, während WhatsApp weiter Marktanteile gewinnt.
areamobile.de, mobile-next.de

E-Plus benennt seine Tarifvariante BASE X in BASE GO um: Der neue Name soll unterstreichen, dass es sich um ein „to go“-Produkt handelt wie etwa einen Latte Macchiato „to go“. Kunden können ab dem 5. Februar 2013 das für sie passende Paket aussuchen, bezahlen, mitnehmen und sofort loslegen. Dabei gibt es Flatrates ohne Vertragsbindung, mit voller Kostenkontrolle und komfortabler Verlängerungsoption. E-Plus hatte den neuen Tarif seit vergangenem Sommer gemeinsam mit Kunden entwickelt.
eplus-gruppe.de

Apple stellt ein iPad mit größerem Speicher vor: Das iPad Maxi mit 128 Gigabyte Speicher wird in der W-Lan-fähigen Version 799 Euro kosten. Die Variante mit Mobilfunkmodul kommt nah an die Tausendergrenze mit 929 Euro. Diese Variante unterstützt neben HSPA+ auch den neuen Datenbeschleuniger LTE, allerdings nur im Frequenzbereich von 1.800 Megahertz, und verfügt über einen GPS-Empfänger.
areamobile.de, allthingsd.com

Amazon meldet Umsatzsprung von 22 Prozent auf 21,27 Mrd Dollar Umsatz im letzten Quartal: Bedingt durch Investitionen in die Technik sank der Gewinn von 177 Mio auf 97 Mio Dollar. Amazon-Chef Jezz Bezos betonte das starke Wachstum der E-Book-Verkäufe, ohne jedoch genaue Zahlen zu nennen. „Endlich sehen wir den Umschwung, den wir erwartet haben“, sagte Bezos. E-Books seien ein Multi-Milliarden-Dollar-Geschäft, das zuletzt um 70 Prozent gewachsen sei.
gigaom.com, reuters.com

BlackBerry 10 muss RIM retten: Heute Nachmittag stellt RIM die ersten zwei BlackBerry-Modelle vor, die mit dem neuen Betriebssystem BlackBerry 10 laufen, mit dem die BlackBerrys unabhängiger von Provider-Infrastrukturen werden sollen. Das neue Feature „BlackBerry Balance“ hält persönliche Daten und Firmendaten sauber getrennt. In Zukunft werden BlackBerrys auch ohne spezielle Datenoption nutzbar sein. Zum Start soll es mindestens 30.000 Apps für Blackberry 10 geben.
teltarif.de, reuters.com, gomonews.com (Tipps zum Wechsel)

Microsoft bringt eine neue Generation seiner Bürosoftware Office 365 auf den Markt: Sie wird nicht mehr zum Festpreis, sondern als Abo erhältlich sein. Deutsche Privatkunden zahlen für die Mietsoftware 99 Euro jährlich. Dafür erhalten sie Lizenzen für bis zu fünf Geräte. Als Schmankerl gibt es extra Speicherplatz auf SkyDrive und 60 Freiminuten fürs Onlinetelefonieren mit Skype. Erste Stimmen bemängeln, dass auf normalen Desktop-PCs wenig vom neuen Windows-8-Design zu merken ist.
nytimes.com, mashable.com

Open Table kauft Foodspotting für 10 Mio Dollar: Das Onlinebewertungsportal für Restaurants und Bars, das auch Rabatte vermittelt, spart sich damit die Entwicklungarbeit und übernimmt gleichzeitig den Kundenstamm der in den USA beliebten App. Die Nutzer von Foodspotting fotografieren leckere Gerichte oder Drinks und teilen sie mit ihrer Community. Die App zeigt diese Tipps auch auf einer Karte relativ zur Nähe des jeweiligen Nutzers. Open-Table-Chef Matt Roberts hatte Foodspotting ursprünglich vor einem Jahr angesprochen, weil er Bilder für seine in Entwicklung befindliche mobile App suchte.
reuters.com, blogs.wsj.com, allthingsd.com

– Anzeige –
Die M-Days stehen vor der Tür! apprupt freut sich über Ihren Besuch auf dem Messestand C23 in Halle 11! Vor Ort informieren wir Sie über innovative Branding-Werbelösungen für Ihre mobilen Markenbotschaften und erläutern, wie Publisher ihre mobilen Vermarktungserlöse mit apprupt maximieren können. Vorbeischauen lohnt sich!
www.apprupt.com

– M-NUMBER –

87 Prozent der für den ersten „Mobile Enterprise Report“ von Appcelerator befragten Experten meinen, dass dieses Jahr erstmals mehr mobile Apps entwickelt werden als Desktop-Anwendungen. Unternehmen, deren Strategie „Mobile First“ lautet, werden traditionelle Firmen überflügeln. Die Entwicklung wird getrieben von Cloud Services und nutzerfreundlichem Design.
appcelerator.com (Studie als PDF)

– M-QUOTE –

„Weil die Telekom einst Voicestream zu teuer eingekauft hat. Weil die Zahl der Vertragskunden schrumpft, die Umsätze ebenso. Weil der Verkauf an AT&T gescheitert ist.“

Geschäftsführer John Legere erklärt, warum T-Mobile USA das Sorgenkind der Deutschen Telekom ist.
welt.de

– Anzeige –
Responsys präsentiert auf der Email Expo: Relationship-Marketing vor Akquise. New School Marketing setzt Ihre Kunden und Interessenten in den Mittelpunkt Ihrer Kommunikation. Erfahren Sie mehr zu den folgenden Themen am Responsys Stand C11: Wie setzen Sie Beziehungen an erster Stelle und Abverkauf an zweiter? Wie können Sie von manuell gesteuerten Kampagnen zu automatisierten Interaktionen wechseln?
Mehr Informationen finden Sie hier

– M-TRENDS –

Android-Tablet und -Smartphone-Marktanteile aufgedröselt: Eine Analyse von Localytics zeigt, dass die USA derzeit 59 Prozent des Weltmarktes ausmachen. Hier hat sich das Kindle Fire von Amazon mit 33 Prozent klar an die Spitze gesetzt, vor dem Nook des Buchhändlers Barnes & Noble mit 10 Prozent und dem Samsung Galaxy mit 9 Prozent Marktanteil. Bei den weltweiten Smartphone-Marktanteilen führt Samsung einsam mit 479 Mio Einheiten im Jahr 2012, so die Auswertung von Strategy Analytics. Apple folgt mit 135,8 Mio, weitere 85,3 Mio entfallen auf die restlichen Hersteller.
businessinsider.com, localytics.com

Einzelhandel erobert den mobilen Markt: Eine US-Studie von Flurry zeigt zwischen Dezember 2011 und Dezember 2012 einen Anstieg der mobilen Nutzungszeit von Händler-eigenen Shopping-Apps von 15 auf 27 Prozent. Schnäppchenjagen verlor hingegen an Attraktivität, von 20 auf 13 Prozent. Onlinemarktplätze, also z.B. eBay oder Amazon, ließen in der zeitlichen Nutzung zumindest prozentual ebenfalls nach, von 25 auf 20 Prozent Marktanteil. Allerdings dürften die absoluten Zahlen deutlich gestiegen sein.
businessinsider.com

Mobile Commerce: Karsten Werner nennt bei etailment zehn Schlüsselfaktoren, wie erfolgreiche mobile Webshops gestaltet werden sollten. Dabei weist der Autor darauf hin, dass sich Smartphone Commerce deutlich vom Tablet Commerce unterscheidet: Während Tablets auf der Couch zum entspannten Stöbern einladen, sind Smartphones die Alleskönner im hektischen Alltag. Daher gilt es auch bei der Umsetzung mobiler Benutzeroberflächen zu differenzieren.
etailment.de

Mobile Couponing: 10 Mrd Coupons dürften Verbraucher dieses Jahr via Smartphones im Einzelhandel einlösen, erwartet Marktforscher Juniper Research und bezieht diese Zahlen auf den Weltmarkt. Das wäre ein Wachstum von 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mobile Coupons haben demnach eine Einlösungsquote von rund 10 Prozent, während Papiercoupons nur in einem Prozent der Fälle auch tatsächlich eingelöst werden.
juniperresearch.com

Foursquare bietet neuerdings eine mobile App für kleine Geschäftskunden an: Mit der Business-App können Geschäfte nachverfolgen, wer eingecheckt hat, ihre Präsenz in anderen sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter bewerben oder werbende Fotos auf Foursquare zeigen. Die App richtet sich ausdrücklich an kleinere Unternehmen und nicht an die großen Discounter und Kettengeschäfte.
allthingsd.com, mashable.com

Apple lässt 500px wieder im App Store zu: Apple hatte die Foto-Sharing-App vergangene Woche verbannt, weil es leicht möglich war, Bilder sexuellen Inhalts zu teilen und zu finden. Nun gibt es einen Button, mit dem unangemessene Fotos gemeldet werden, die alsbald vom Server verschwinden. Weniger glücklich ist die App-Schmiede über die Anhebung der Altersempfehlung, die vorher bei „4+“ lang und jetzt „17+“ zeigen muss.
mashable.com, mobiflip.de

– Anzeige –
Nie wieder Akten schleppen. Immer aktuelle Unterlagen zur Verfügung haben. Und das mit höchster Sicherheit. DocWallet macht es möglich. Die App ist der perfekte elektronische Dokumenten-Manager für iPad und PC: Ende-zu-Ende Verschlüsselung schon während der Synchronisation, Nutzung auch im Team möglich. Alles bei höchster Nutzerfreundlichkeit. Jetzt gratis laden:
www.docwallet.de
Besuchen Sie uns auf den mDays. Halle 11, Stand A16.

– M-QUOTE –

„Wichtig ist, dass es auf mobilen Endgeräten bereits eine Bezahlkultur gibt. Auf dem Smartphone kostet ja auch jeder Anruf, jede SMS Geld. Smartphone-Besitzer sind bereit, für die Nutzung des Gerätes zu bezahlen, wir müssen da nicht, wie im Internet, die Umsonst-Kultur überwinden.“

Springer-Chef Mathias Döpfner glaubt an kostenpflichtige Apps.
wallstreetjournal.de

– M-KLICKTIPP –

Mobile Tech Awards werden auch dieses Jahr wieder auf der Mobile Tech Conference in München verliehen, und zwar am 12. März 2013. Heute nun startet das offizielle Community-Voting für die Preise – dafür haben Mobile-Experten 71 Apps in den Kategorien „Lifestyle & Entertainment“, „Information & Services“ sowie „Productivity & Services“ nominiert.
vote.mobiletechawards.de

– M-FUN –

Hashtags sind für Franzosen ein Unwort: Die wachsamen Sprachhüter der Grande Nation haben deshalb dem Kulturvolk verordnet, künftig den urfranzösischen Begriff „mot-dièse“ (scharfes Wort) zu verwenden.
mashable.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare