Telekom, Apple, Watchever.

von Lutz Herkner am 09.Januar 2013 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Telekom & Co. erwägen den Aufbau eines gemeinsamen europaweiten Mobilfunknetzes, wie die „Welt“ unter Berufung auf die „Financial Times“ meldet. Bei dem Treffen mit EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia sollen auch France Telecom, Telecom Italia und Telefonica vertreten gewesen sein. Die Konzerne beabsichtigen, den zersplitterten EU-Markt besser zu verknüpfen, um globaler Konkurrenz wie Google besser entgegentreten zu können.
welt.de

Apple plant ein günstiges, abgespecktes iPhone, das etwa in einem Kunststoff- statt in einem aufwändigen Aluminium-Gehäuse steckt, kolportiert „The Wall Street Journal“. Der Konzern habe einen Kommentar abgelehnt. Laut „Digitimes“ soll das Gerät im zweiten Halbjahr kommen. Für Apple wächst der Druck: Von einst 23 Prozent sank der Marktanteil auf knapp 15 Prozent im dritten Quartal 2012 während Samsung binnen zwei Jahren von 9 auf 31 Prozent zulegte.
wallstreetjournal.de, digitimes.com

Watchever bekommt Unterstützung von Springer: „Bild“ und „Computerbild“ haben unter dem Namen Bild Movies eine Kooperation mit dem Video-Streaming-Dienst gestartet. Für 8,99 Euro monatlich können Nutzer unbegrenzt Filme und Serien sehen, auch auf mobilen Geräten. Eine entsprechende App steht für iOS und Android zur Verfügung. Die ersten 30 Tage kann der Dienst gratis getestet werden.
watchever.bild.de, wuv.de

Acer stellte auf der CES ein Tablet für gerade einmal 120 Euro vor: Das Iconia B1 verfügt über ein 7 Zoll-Display mit 600 x 1024 Pixel sowie einen Dual-Core-Prozessor und wiegt 320 Gramm. Allerdings soll die Mattscheibe nicht sonderlich blickwinkelstabil sein. Das Budget-Tablet soll bereits ab Mitte Januar verfügbar sein – auch hierzulande.
acer.de, golem.de

InMobi übernimmt Overlay Media: Das mobile Werbenetzwerk holt sich damit Know-how für kontextbasiertes Arbeiten ins Haus. Overlay Media hat eine Technologie entwickelt, die es ermöglicht, mobilen Nutzern personalisierte Inhalte anzubieten.
inmobi.com

Facebook lädt ein: Für den 15. Januar hat das Netzwerk die Presse unter dem Motto „Come and see what we’re building“ ins Hauptquartier gebeten. Das nährt erneut die Gerüchte über ein Facebook-Phone – das Mark Zuckerberg bislang allerdings stets vehement dementiert hat.
briefmobile.com

– IN EIGENER SACHE –

Mobilisten-Talks 2013: Am 13. Februar veranstalten wir den 5. Mobilisten-Talk im BASE_camp in Berlin – Motto diesmal: „Mobile Trends 2013“. Mitte nächster Woche veröffentlichen wir dazu das ausführliche Programm und öffnen die Teilnehmer-Registrierung. Nach der Auswertung der Events des letzten Jahres haben wir uns entschlossen, ein neues Sponsoring-Konzept einzuführen. Es gibt nun verschiedene kleinere Pakete wie etwa ein Lanyard-Sponsoring oder ein Currywurst-Sponsoring. Ein Engagement ist schon ab 750 Euro möglich.
mehr auf mobilbranche.de (Themenvorschau & Sponsoren-Infos)

– M-NUMBER –

40 Mrd heruntergeladene Apps zählt Apple seit Eröffnung des App Store im Sommer 2008, allein 2012 waren es fast 20 Mrd. Erstmals habe man im Dezember mehr als 2 Mrd Downloads verzeichnet, 7 Mrd Dollar seien bisher an Entwickler gezahlt worden.
wuv.de

– M-QUOTE –

„Das Gerede von Second Screens ist eigentlich nicht mehr zeitgemäß.“

Shawn DuBravac, Chief Economist der Consumer Electronics Association (CEA), welche die Consumer Electronics Show (CES) ausrichtet, spricht lieber von gleichrangigen „Multiple Screens“, denn in manchen Situationen bevorzugen Konsumenten das Tablet als First Screen.
futurezone.at

– M-TRENDS –

2013 wird das Jahr der Phablets, prognostoziert Neil Mawston, Executive Director Wireless Device Strategies des Marktforschers Strategy Analytics. Die Zwitter aus Smartphone und Tablet – auch Smartlet, Phonelet oder Superphone genannt – werden dieses Jahr ein Thema des Massenmarktes. So stellte Huawei auf der CES mit dem Ascend Mate ein Gerät mit einen Touchscreen von 6,1 Zoll vor, bislang marktierte das Samsung Galaxy Note 2 mit 5,3 Zoll die Grenzlinie. In drei Jahren soll laut Barclays der Umsatz mit Phablets auf 135 Mrd Dollar angewachsen sein, was einer Steigerung um das Vierfache entspräche.
reuters.com, theverge.com (Ascend Mate)

Snapchat verzeichnet bereits 50 Mio Fotos täglich. Die App versendet Schnappschüsse, die sich nach spätestens zehn Sekunden von selbst löschen – das animiert Nutzer, auch mal pikantere Aufnahmen zu verschicken. Zum Vergleich: Bei Instagram werden täglich etwa 5 Mio Fotos hochgeladen. Der Überraschungserfolg des 22-jährigen Erfinders Evan Spiegel hat Facebook veranlasst, zum Jahreswechsel eine eigene App namens Poke zu veröffentlichen, die auch außerhalb des Netzwerks funktioniert.
welt.de

EyeEm freut sich ebenfalls über grandioses Wachstum: Der Dienst zum Teilen von Fotos wächst nach eigenen Angaben monatlich um 30 Prozent. Seit Instagram im Dezember neue AGB ankündigte, um damit die Nutzungsrechte sämtlicher Bilder quasi vollständig an sich zu reißen, laufen die Anwender scharenweise über, berichtet Florian Meissner, Mitgründer des Berliner Startups. Zahlen nennt er nicht, doch „TechCrunch“ berichtet, die App sei mehr als 1 Mio mal heruntergeladen worden.
welt.de

Apps für Autos: Sowohl Ford als auch General Motors haben angekündigt, künftig mit freien Software-Entwicklern zusammenzuarbeiten. Beide Hersteller gaben ihre Schnittstellen (APIs) und Entwicklerplattformen (SDKs) für Developer frei, damit diese Apps entwickeln können. Bei GM sollen die Anwendungen direkt auf dem Infotainment-System des Vehikels laufen, bei Ford dient das Smartphone als Vermittler, das wiederum mit der Kfz-Elektronik kommuniziert. Sowohl Ford als auch GM wollen aber streng über die Auswahl der Apps wachen.
forbes.com, zeit.de

Android erstmals vor iOS: Nach einer Hochrechnung der US_Website „The Social“ rangiert der App Store von Google derzeit mit 800.000 Apps erstmals vor demjenigen von iOS. Anfang der Woche hatte Apple die Zahl von 775.000 Apps für iPhone und iPad verkündet. Der Windows Phone Store kommt laut „Cnet“ auf derzeit rund 150.000 Apps.
wiwo.de

Facebook wird nächstes Jahr 1 Mrd mobile Nutzer verzeichnen, prognostiziert Barclays Capital. Bereits heute greifen mehr als 61 Prozent der Mitglieder ausschließlich mobil auf das Netzwerk zu. Mobile wird somit kein zusätzlich Feature mehr sein, sondern den Kern bilden.
futurebiz.de

– Anzeige –
App Store Optimization & Mobile SEO – Fakten vom Experten: Erfahren Sie im mobilbranche.de-Seminar mit Stefan Bielau am 21. März in Berlin, wie Sie Ihre App-Downloads um bis zu 20 Prozent steigern können. Jetzt schnell anmelden und bis 31. Januar noch den günstigen Frühbucherpreis von 300 Euro zzgl. MwSt. sichern.
mobilbranche.de

– M-FUN –

Microsoft links liegen gelassen: Diebe sollen zwischen dem 19. und 26. Dezember in den während dieser Zeit geschlossenen Microsoft Mountain View Campus eingebrochen sein, allerdings lediglich mehrere iPads im Wert von 3000 Dollar gestohlen haben. Laut dem Polizeibericht ließen sie alle Microsoft-Produkte, die sie vorfanden, unbeachtet liegen, so die Lokalzeitung „Daily Post“ aus Palo Alto.
pcwelt.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare