SAP, T-Mobile, Facebook.

- M-BUSINESS -

SAP stellt neue mobile Apps für den Einzelhandel vor: “SAP Retail Store Ops Associate” bietet Mitarbeitern für die Bereiche Instore-Merchandising, Verkauf und Service detaillierte Produkteinsichten. “SAP On-Shelf Availability” überwacht Verkaufsgeschäfte, deckt Unstimmigkeiten in Verkaufsmustern in Zusammenhang mit Produktverfügbarkeiten auf und bietet Warnfunktionen. Und die App “SAP Customer Loyalty” soll für gestärkte Kundenbindungen sorgen.
de.news-sap.com

T-Mobile Austria blitzt vor dem österreichischen Verwaltungsgerichtshof ab: Ein Antrag auf aufschiebende Wirkung gegen die Übernahme des Mobilfunkers Orange durch den kleineren Konkurrenten Drei (Hutchinson) wurde abgewiesen. Nach Ansicht der Richter habe T-Mobile einen “ihr entstehenden unverhältnismäßigen wirtschaftlichen Nachteil” nicht durch “Darlegung ihrer gesamten wirtschaftlichen Situation” ausreichend konkretisiert. Über die eigentlichen Beschwerden gegen den Deal muss jedoch noch entschieden werden.
futurezone.at, diepresse.com

Facebooks groß angekündigte Enthüllung ist kein eigenes Smartphone, sondern eine interne Suchfunktion: Mit der “Graph Search” sollen Mitglieder künftig ihr Netzwerk besser nach Menschen, Fotos, Orten und Interessen durchforsten können. Doch ist die Suche nur für Desktop-PCs verfügbar. Eine mobile Suche hätte einen grundlegend anderen Ansatz erfordert, urteilte der Gartner-Analyst Ray Valdes. Darüber hinaus kooperiert das Netzwerk mit Microsofts Suchmaschine Bing.
derstandard.at, zeit.de, reuters.com

Instagram verliert die Hälfte seiner Nutzer: Im Januar ging nach eines Auswertung von Appstats die Nutzung der beliebten Foto-App um die Hälfte zurück. Ursache war die überraschende Änderung der Geschäftsbedingungen, in der Facebook erlaubt wurde, die Daten der Instagram-Mitglieder an Werbetreibende weiterzugeben. Beeindruckend: seit wenigen Tagen steht der Berliner Rivale EyeEM im US-AppStore vor Instagram und wird häufiger heruntergeladen.
t3n.de, basicthinking.de, netzwertig.com (EyeEM)

Twitter-Fotos sind kein Allgemeingut: US-Richter geben dem französischen Fotografen Daniel Morel Recht, der gegen AFP und die “Washington Post” geklagt hatte. Morel hatte im Januar 2010 Aufnahmen vom Erdbeben in Haiti auf seinem Twitterfeed gepostet. Die beiden Medienkonzerne hatten sie weiter verbreitet in der Ansicht, was auf Twitter veröffentlicht werde sei Allgemeingut. Noch ist nicht klar, wie viel sie nachzahlen müssen, da auch andere Punkte noch strittig sind und der Prozess nicht abgeschlossen.
mashable.com, reuters.com

PayPal drängt mit Mobile Payment in US-Restaurants und -Warenhäuser: eBays Bezahldienst holt sich dazu als Vertriebspartner den Kassensystem-Hersteller NCR an Bord, der im Dezember eine eigene mobile App und das Cloud-basierte “Mobile Pay”-System gelauncht hatte. NCR verfügt zudem über ein Netz von Geldautomaten in Restaurants, Tankstellen, Einzelhandelsgeschäften und Discountketten. Nach Unternehmensangaben ist NCR in 38 Prozent der Restaurants und in 50 Prozent der großen Handelsketten präsent.
mashable.com, reuters.com, mobilszene.de

GoBank heißt die neue mobile Banking-App des US-Startups GreenDot: Das von Großinvestoren wie Sequoia Capital finanzierte Startup hat die Programmierer des übernommenen mobilen Netzwerks Loopt eine App entwickeln lassen, die im Grunde ein preiswertes Girokonto ist. Der Versuch läuft derzeit als geschlossene Betaversion, in der die Testkunden helfen sollen, einen Preispunkt für die Kontoführung festzulegen, vermutlich zwei bis drei Dollar im Monat. Die Anbieter versprechen, auf Mindesteinlage etc. zu verzichten.
techcrunch.com, theverge.com

- Anzeige -
Mobile Web East Africa returns to Nairobi, Kenya, on 20th & 21st February 2013. Following the success of MWEA2012, the event is primed to be the leading mobile focused conference in the region this year. Full details can be found at www.mobileeastafrica.com; mobilbranche.de readers are eligible for a 15% discount on attendance using code 1MWEAMB.

- M-NUMBER -

50 Mrd Dollar werden mobile Business-Apps im Jahr 2017 an Umsatz erzielen, so die Prognose von Strategy Analytics. Bereits in diesem Jahr werden 200 Mio Mitarbeiter mobile Business-Apps verwenden.
mashable.com, mobile-ent.biz

- M-QUOTE -

“Ich würde sehr gern mit Google zusammenarbeiten. Die Leute wollen Flexibilität, und das war der Stolperstein in den letzten Gesprächen mit Google.”

Mit diesen Worten stellt Facebook-Chef Mark Zuckerberg die von Microsofts Bing unterstütze neue Suche vor. Mit Flexibilität meint er, dass Microsoft beim Datenschutz nicht so streng ist.
techcrunch.com

- M-TRENDS -

Mobile Commerce: Deutsche Internetnutzer kaufen verstärkt über Smartphones und Tablets ein, so eine Studie der Messe Frankfurt. So werden hauptsächlich Einkäufe im Bereich bis 50 Euro unterwegs getätigt, aber bereits knapp 16 Prozent kauften schon Waren im Wert von 1.000 Euro und mehr beim mobilen Online-Shopping. Besonders beliebt für den mobilen Einkauf sind DVDs, CDs, Games, Bücher und Kleidung.
connected.messefrankfurt.com

Vodafone-Kunden haben großen Appetit auf Apps: Im vergangenen Jahr luden die Deutschland-Kunden des Mobilfunkers insgesamt 250 Mio Apps auf ihre Smartphones und Mobilgeräte, berichtet das Unternehmen. Dies sind doppelt so viel wie im Jahr 2011. Jeder Smartphone-Besitzer installierte im Schnitt 50 Apps. Am begehrtesten war die Facebook-App vor Video-Apps wie YouTube oder Spielen wie Temple Run.
adzine.de, lead-digital.de

United Airlines bieten W-Lan auf Interkontinentalflügen an: Damit ist United die erste US-Fluglinie, die nicht nur innerhalb Nordamerikas, sondern international WiFi für die Passagiere zur Verfügung stellt. Die Internetverbindung wird über die Satelliten des Partners Panasonic Avionics hergestellt und soll schneller sein als die erdgebundenen Netze auf Inlandsflügen. Bis Jahresende sollen 300 Flugzeuge mit dieser “Ku-band”-Technik ausgestattet sein.
theverge.com

Disney bringt Videospielreihe auf Spielekonsolen und Mobilgeräte: “Disney Infinity” bietet ab Juni Spiele im Dreierpack zum stolzen Preis von 75 Dollar an, die auf der Xbox von Microsoft, der PlayStation3 von Sony und der Spielekonsole Wii von Nintendo sowie auf noch nicht genau spezifizierten Mobilgeräten laufen werden. Bevölkert werden sie von 17 Charakteren aus Pixar- und Disney-Filmen wie “Monsters University”, “The Incredibles” und “Pirates of the Caribbean”.
allthingsd.com, mashable.com, techcrunch.com

SMS sicherer machen durch Verschlüsselung: WhatsApp und Co nagen am großen SMS-Kuchen in der Hoffnung, die Textnachrichten ersetzen zu können. “Gryphn” und “Silent Circle” gehen einen anderen Weg, indem sie die traditionelle SMS nutzen, jedoch einen Zusatznutzen anbieten. Sie verschlüsseln die Nachrichten quasi mit digitaler “Zaubertinte”, so dass sie weder kopiert noch abfotografiert werden können. “Business Insider” spottet, nun gebe es endlich eine sichere App fürs “Sexting”.
techcrunch.com, play.google.com, businessinsider.com

- Anzeige -
Nur noch zwei Plätze frei – jetzt schnell entscheiden! Erfahren Sie im mobilbranche.de-Seminar “App Store Optimization & Mobile SEO” am 21. März in Berlin von Stefan Bielau, wie Sie Ihre App-Downloads um bis zu 20 Prozent steigern können. Bitte beachten: Nur noch bis 31. Januar gilt der günstige Frühbucherpreis von 300 Euro zzgl. MwSt.
mobilbranche.de

- M-QUOTE -

“Twitter ist der Puls der Welt, und meine Rettungsleine zu den Dingen, die mir am Herzen liegen. Ganz besonders zu Taylor Swift.”

Twitter-Manager Michael Sippey beschreibt den Kurznachrichtendienst (auf Englisch in 140 Zeichen).
techcrunch.com

- M-LESETIPP -

Mobile Werbung zu Geld zu machen ist derzeit noch ein Kernproblem der Mobilbranche: Die Monetarisierung hängt an noch ungelösten Faktoren wie der Verbesserung des Targeting, das derzeit noch zu sehr nach dem Gießkannenprinzip läuft. Auch die Einbindung lokaler Werbepartner darf besser werden, ebenso die Auslieferung und das Reporting der Werbemittel, meint eine Studie von BI Intelligence.
businessinsider.com

- M-VIDEO -

CES-Berichterstattung ist harte Arbeit. Wie hart, zeigt diese Zusammenstellung von Moderationsfehlern und Aussetzern der Teammitglieder von “TechCrunch”.
techcrunch.com

- M-FUN -

Tierwelt entdecken und schützen auf dem iPad: Die Agentur AKQA hat für die Tierschutzorganisation WWF deren erste US-App fürs iPad namens “WWF Together” gestaltet und entwickelt. Nutzer können darin mit der iPad-Kamera simulieren, wie gut ein Tiger in der Dunkelheit sieht oder mit dem Finger Eisschollen beiseite wischen, um Wissenswertes über Eisbären zu erfahren.
worldwildlife.org

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.

, ,

Sagen Sie es weiter!

Die Kommentare sind geschlossen.