Interview: Serge Bussat über die App „iCoyote“.

von Florian Treiß am 28.Januar 2013 in Apps, Interviews, Location Based Services

Das API App Publisher Interview – powered by appstar.tv, der App Marketing Plattform:

Serge Bussat hat die international bereits sehr erfolgreiche App „iCoyote“ im Dezember auch nach Deutschland gebracht. Sie ist seit sechs Wochen für iPhone und auch Android erhältlich und hat zuvor bereits in Frankreich, Italien, Spanien, Belgien und weiteren europäischen Ländern für Furore gesorgt. Mit der App können Autofahrer schneller Gefahren im Straßenverkehr erkennen und darauf reagieren. Dadurch soll ein entspannteres Fahren möglich sein. Im App Publisher Interview unseres Partners appstar.tv erzählt Serge Bussat über die Einsatzmöglichkeiten von iCoyote und verrät sein bisheriges Erfolgsgeheimnis.

appstar.tv: Wer sind die Macher von iCoyote?

Serge Bussat: iCoyote ist eine App der Firma Coyote, dem europaweit führenden Anbieter von Fahrerassistenz-Systemen. Der Service von Coyote besteht darin, seinen Nutzern topaktuelle Blitzer- und Verkehrsinformationen in Echtzeit zu liefern, die auf Basis einer Community gesammelt und stetig verifiziert werden. Das Unternehmen wurde 2005 in Paris gegründet und ist inzwischen mit einer Community von über 1,8 Millionen Mitgliedern, den sogenannten Scouts, in ganz Europa erfolgreich.

appstar.tv: Wie entstand die Idee zur App?

Serge Bussat: Um sicher und entspannt auf der Straße unterwegs sein zu können, sind zuverlässige Informationen über die Verkehrssituation entscheidend. Und was könnte zuverlässiger sein als die Information, die von dem Autofahrer stammt, der wenige Kilometer vor mir dieselbe Straße befährt? Wer unterwegs sein Smartphone und damit die iCoyote App dabei hat, ist auf der Straße nie allein.

appstar.tv: Wie lange hat die Entwicklung der App gedauert?

Serge Bussat: Wir haben das Glück, bereits auf sieben Jahre erfolgreicher Produktentwicklung von Fahrerassistenz-Systemen in anderen Ländern zurückgreifen zu können. Die App selbst wurde von uns bereits 2008 erstmals vorgestellt – seit dieser Zeit haben wir sie bis zu viermal pro Jahr überarbeitet und für inzwischen fünf unterschiedliche mobile Plattformen verfügbar gemacht.

appstar.tv: Was war bei der App-Entwicklung die größte Herausforderung?

Serge Bussat: Es war uns wichtig, die Besonderheiten des deutschen Verkehrssystems in die App zu integrieren. Beispielsweise gibt es nur in Deutschland auf den Autobahnen eine empfohlene Geschwindigkeit, die „Richtgeschwindigkeit“. Auch die massive Positionierung von mobilen Blitzern an kurvigen Landstraßen und Ortseingängen ist eine deutsche Eigenheit. Die App bietet hierfür die Unterscheidung zwischen Autobahn- und Innenstadt-Modus, was die hohe Präsenz von mobilen Blitzern in deutschen Städten berücksichtigt. Wir haben die App so gestaltet, dass sie auf all diese Spezialfälle eingeht, aber auch in anderen europäischen Ländern verwendbar ist.

appstar.tv: Welche Erfahrungen haben Sie in Frankreich und den anderen Ländern bisher mit iCoyote gemacht? Wie zufrieden sind die Nutzer?

Serge Bussat: Die App gehört seit ihrem Start zu den Top 10 der meistverkauften Apps und hält seitdem diese Stellung. Sie hat sich nicht nur in Frankreich, sondern auch in den anderen Ländern zu einem „must have“ für Autofahrer entwickelt und wurde stets mit mindestens 4-Sterne-Bewertungen ausgezeichnet. Und immerhin sind es bereits Millionen von Autofahrern, die mit der App unterwegs sind und sich gegenseitig mit Verkehrsinformationen versorgen. Es ist das gelebte „Connected Car“-Prinzip, das nur dann funktionieren kann, wenn die Beteiligten zufrieden sind mit dem, was sie dabei erhalten und bekommen.

appstar.tv: Auf welchen Aspekt der App sind Sie besonders stolz/gefällt Ihnen am besten?

Serge Bussat: Die iCoyote-Nutzer können die Qualität der gelieferten Information sehr genau einschätzen. Sie erfahren nicht nur, wie viele Coyote Scouts auf der Straße vor ihnen unterwegs sind. Am Rating der Scouts können sie auch sofort erkennen, wie zuverlässig diese Community-Mitglieder bisher mit ihren Meldungen waren. Wenn ein 3-Sterne-Scout vor mir fährt, kann ich mich auf seine Angaben 100-prozentig verlassen.

appstar.tv: In welcher Form reagieren Sie auf Nutzer Rezensionen im App Store – in den Ländern, in denen iCoyote bereits live ist?

Serge Bussat: Wir nehmen das Feedback unserer Nutzer sehr ernst und sehen darin auch immer Anregungen, wie wir unser Produkt verbessern und weiter entwickeln können. Ein Fahrerassistenz-System wie iCoyote lebt davon, dass es den Anforderungen der Verkehrsteilnehmer optimal entspricht. Wenn sich die Anforderungen verändern, muss es die App auch tun.

appstar.tv: Warum sollten sich App Nutzer iCoyote herunterladen? Was unterscheidet die App vom Wettbewerb?

Serge Bussat: Die Zuverlässigkeit und Aktualität der gelieferten Informationen über Blitzer und Verkehr sind einzigartig. In Ländern wie Frankreich und Italien ist die Coyote Community tatsächlich überall unterwegs und sammelt Echtzeit-Informationen. In Deutschland möchten wir das auch erreichen – daher fordern wir die deutschen Autofahrer nun auf, sich die App herunter zu laden und ein Coyote Scout zu werden.

appstar.tv: Welche Ziele haben Sie sich für den deutschen Markt vorgenommen?

Serge Bussat: Wir möchten nicht nur in Frankreich, sondern auch in Deutschland der Marktführer sein. Die Erfahrungen und der Erfolg in den anderen Ländern bestärken uns in diesem Ziel und geben uns die Zuversicht, dass auch die deutschen Autofahrer den Mehrwert unserer App und das Funktionsprinzip der Fahrer-Community schätzen und verstehen.

appstar.tv: Vielen Dank, Monsieur Bussat!

AppCard: iCoyote
App Publisher: Coyote Systems
Sitz: Paris, Frankreich
Verantwortlicher App Entwickler: Coyote Systems

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare