Douglas, PayCash, E-Plus.

von Ulrich von Schweinitz am 24.Januar 2013 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Douglas-Gruppe verbündet sich mit Visa für eine NFC-Offensive: bis Ende März sollen alle 3.500 Kassenterminals in den Filialen der Douglas-Parfümerien, Thalia-Buchhandlungen, Christ-Juweliergeschäften, AppelrathCüpper-Modehäusern und Hussel-Confiserien mit der Paywave-Technologie von Visa ausgestattet werden. Diese ermöglicht kontaktlose Zahlungen mit NFC-Kreditkarten und NFC-Smartphones. Dadurch kommt die NFC-Technologie, die als Wegbereiter für Mobile Payment gilt, in Deutschland einen wichtigen Schritt voran.
buchreport.de, rfid-ready.de, derhandel.de (Interview)

PayCash ermöglicht ab Ende Januar Mobile Payment am Hauptbahnhof Düsseldorf: Gemeinsam mit dem Gastronomieunternehmen Stockheim wollen die PayCash-Gründer Dr. Jürgen Wolff und Marcus Becker bargeldloses Bezahlen mit dem Smartphone für Reisende anbieten. Der Bezahlvorgang wird über eine kostenlose App abgewickelt. Das elektronische Portemonnaie von PayCash generiert dabei bei jeder Transaktion auf dynamischen Daten basierende QR-Codes, die zwischen den Benutzern über deren Smartphones ausgetauscht werden.
welt.de, wz-newsline.de, mobilszene.de

E-Plus übernimmt den Hamburger Mobilfunk-Discounter „Blau“ von seinem niederländischen Mutterkonzern KPN: E-Plus-Sprecher Guido Heitmann sagt, dass KPN dabei sei, „seine Gesellschaften so umzustrukturieren, dass sie dort angesiedelt sind, wo das Geschäft tatsächlich betrieben wird. Ein Anbieter, der in Deutschland sein Kerngeschäft hat, soll auch Tochter von E-Plus sein.“ Die bisherigen Blau-Geschäfts­führer Steven Hofman und Niels Linnemann haben das Unternehmen verlassen.
teltarif.de, mobilbranche.de (Archiv-Interview mit S. Hofman)

Apple enttäuscht die Anleger trotz neuer Rekorde: Der Börsenkurs fällt, obwohl im abgelaufenen Quartal der Umsatz auf 54,5 Mrd Dollar gestiegen ist. Der Rekord von 47,8 Mio verkauften iPhones konnte die Börse ebenso wenig begeistern wie 22,9 Mio verkaufte iPads. Allerdings stagniert der Nettogewinn bei 13,07 Mrd Dollar. Apple-Chef Tim Cook betonte, er beobachte die Kannibalisierung der Laptop-Verkäufe durch die iPads mit großem Interesse und nannte sie eine Chance, nicht etwa eine Bedrohung des Geschäfts.
spiegel.de, wallstreetjournal.de, techcrunch.com (Laptop vs. iPad)

Nokia freut sich über einen operativen Gewinn von 439 Mio Euro im abgelaufenen Quartal, während es im Vorjahresquartal noch einen Verlust von 954 Mio Euro gab. Die positiven Zahlen gehen u.a. auf steigende Verkäufe der Lumia-Smartphones mit Windows Phone zurück, deren Absatz um rund 50 Prozent auf 4,4 Mio Geräte stieg. Von der neue Asha-Serie, die zumindest von Nokia selbst ebenfalls als Smartphone definiert wird, wurden sogar 9,3 Mio Geräte verkauft.
thenextweb.com, press.nokia.com

Research in Motion bietet BlackBerry-Software vorab zum Download an: Der „BlackBerry Enterprise Service 10“ ist ausschließlich für Geschäftskunden vorgesehen, die Kernzielgruppe des BlackBerry-Herstellers. Die Software wird auf BlackBerry 10 Smartphones laufen und kompatibel mit iOS und Android sein. Interessenten können die Software 60 Tage lang kostenlos testen.
mobilityadmin.de, mashable.com

Twitter startet Videosharing für jedermann: Twitter-Chef Dick Costolo gab heute in einem Tweet schon einmal einen Vorgeschmack, was die Nutzer des Kurznachrichtendienstes erwartet. Mit der Technologie des Startups Vine, das Twitter im Oktober 2012 gekauft hatte, ist es möglich, kurze Videos aufzunehmen und im Nachrichtenstrom anzuzeigen. Damit mutiert der Textchat zu einem „Instagram für Videos“.
techcrunch.com, cnet.com (mit Video)

– Anzeige –
Visit Trademob at M-Days - booth 11.0 C11Trademob, the data-driven app marketing platform, boosts your user base, revenue and App Store ranking – while saving you 40% of your ad spend. Want to know how? Visit us at M-Days, stand 11.0 C11!
trademob.com

– M-NUMBER –

85,6 Mio Unique Visitors verzeichnete die mobile Facebook-App im Dezember 2012 – und das allein in den USA, so Marktforscher Comscore. Damit machte die Facebook-App knapp ein Viertel der gesamten mobilen Mediennutzungszeit aus.
readwrite.com, comscore.com

– M-QUOTE –

„Deutschland ist als Industriestandort gerade dabei, den Anschluss an den technologischen Fortschritt zu verpassen. Der Glasfaserausbau in Deutschland kommt viel zu langsam voran.“

Der Telekom-Aufsichtsratsvize und Verdi-Vorstand Lothar Schröder kämpft für Vectoring beim Ausbau superschneller Netze.
manager-magazin.de

– M-TRENDS –

Smartphone als Haustürschlüssel: Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie (SIT) entwickeln mit dem „Projekt Sharekey“ ein System, das Smartphones als Türöffner für Haustüren, Autotüren und Schließfachtüren etc. nutzt. Das System erlaubt Nutzungsrechte zuzuteilen, und das auch kurzfristig über IP-Verbindungen. Statt den Schlüssel auszutauschen, kann man so einen virtuellen Schlüssel per E-Mail, SMS oder als QR-Code aufs Smartphone schicken. Der Sharekey-Schließmechanismus funktioniert über NFC.
computerwoche.de

Yourfone überrascht die Branche: Die E-Plus-Marke setzt voll auf Social Media, Yourfone-Chef Hartmut Herrmann ist stolz auf über 200.000 Facebook-Fans. Die Aktivität seiner Kunden nennt Herrmann „unglaublich hoch“. Er gibt sich selbstsicher: „Wir bezeichnen uns als Unternehmen der zweiten Generation und versuchen unsere Community komplett miteinzubinden. Damit setzen wir uns vollständig von allen anderen Telekommunikationsunternehmen ab. Die betreiben noch Unternehmensführung 1.0.“
wiwo.de

LTE wächst rasend schnell: Die Zahl der LTE-Nutzer hat sich von weltweit 600.000 Menschen im Jahr 2010 auf knapp 100 Mio im Jahr 2012 gesteigert, so IHS iSuppli. Bis zum Jahr 2016 soll die Zahl der LTE-Nutzer die Milliardengrenze knacken. „Die schnelle Einführung wird Design-Innovationen vorantreiben, insbesondere bei Smartphones, aber Probleme wie die Spektrenfragmentierung werden ein Hindernis für die LTE-Industrie bleiben, das ihre Aufmerksamkeit verlangt“, so iSuppli-Analyst Wayne Lam.
zdnet.de, isupply.com (Studie als PDF)

Mobile Marketing reagiert auf den Siegeszug von Smartphones und Tablets: Die Ausgaben dürften bis zum Jahr 2015 auf 55 Mrd Dollar weltweit ansteigen, erwartet Juniper Research. Für dieses Jahr werden 28 Mrd Dollar an Spendings erwartet. Die Hauptmärkte bleiben Nordamerika und Westeuropa. Als Kundenbindungsmittel haben sich mobile Coupons bewährt. In den Läden vor Ort erproben die Kaufleute den Einsatz von Augmented Reality und NFC.
juniperresearch.com

Online-Ticketing wartet in den USA noch auf den Durchbruch von Mobile: Vergangenes Jahr wurden schätzungsweise 5 bis 10 Prozent der Eintrittskarten für Konzerte und Sport-Events über Mobilgeräte verkauft, während 85 Prozent an stationären PCs gekauft wurden. Der Rest entfiel auf Vorverkaufsstellen und Telefonhotlines. Insgesamt dürfte der Mobile-Umsatz von Online-Tickets zwischen Januar und August 2012 bei 40 Mio Dollar gelegen haben, so Retention Science.
qrcodepress.com

McDonald’s nutzt QR-Codes um Nährwerte seiner Fertiggerichte zu kommunizieren: Weltweit werden auf allen Verpackungstüten und Trinkbechern des Fast-Food-Giganten QR-Codes zu Webseiten verlinken, die Inhaltsstoffe und ernährungsrelevante Informationen in 18 Sprachen zu den Speisen zeigen.
mashable.com

– M-QUOTE –

„Wer in der Zukunft den ‚Master of Mobile Payment‘ anstrebt, sollte in der Gegenwart erstmal seine ‚Zwischenprüfung‘ schaffen.“

Karsten Werner analysiert für Etailment den Hype ums mobile Bezahlen und glaubt, dass die richtige Geldbörse so schnell nicht verschwinden wird.
etailment.de

– M-LESETIPP –

Developer Economics 2013 erschienen: Die umfassende Studie, die zur Eröffnung eines neuen Entwickler-Portals von Vision Mobile vorgestellt wird, enthält Analysen und Tipps, wie man mit Apps erfolgreich Geschäfte machen kann. Die Analyse der derzeitigen App-Entwicklung zeigt, dass Developer vor allem für iOS, Android und BlackBerry entwickeln.
giga.de, mobile-zeitgeist.com, visionmobile.com (Studien-Download)

– M-FUN –

Der Morgen danach als App: Die neue iPhone-Anwendung „AppNightStand“ verwendet Facebook-Profile für eine Suche nach Singles, die nicht allein einschlafen wollen. Wer zusagt, „verbringt“ die Nacht zusammen in der App – inklusive gemeinsamem Wecker am nächsten Morgen.
mobile-ent.biz, appnightstand.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare