Show Your App, mopay, Intel.

von Lutz Herkner am 12.Dezember 2012 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Show Your App Award geht in die vierte Runde: Entwickler können jetzt wieder ihre Apps für den Wettbewerb einreichen, unabhängig von der Plattform. Einsendeschluss ist der 11. Januar 2013. Anschließend läuft eine dreiwöchige Voting-Phase für den Publikumspreis, zusätzlich wird es einen Jurypreis geben. Den Gewinnern winken kommunikative Präsenz bei Partnern wie Microsoft, Nokia oder „Connect“. Die Preisverleihung findet am 6. Februar 2013 auf den M-Days in Frankfurt statt.
showyourapp.com

mopay erweitert seine Bezahlplattform um die Integration weiterführender Kundenbindungsmaßnahmen: Nach dem Bezahlvorgang haben Kunden die Wahl, sich individuelle Informationen direkt auf ihr Smartphone senden zu lassen. Online-Händler erhalten zudem die Möglichkeit, externe CRM-Tools sowie spezielle Loyalty- und Gamification-Systeme direkt in den Bezahlprozess einzubinden.
mopay.com

Intel hat eine neue Produktionsmethode für Smartphone- und Tablet-Chips bekannt gegeben: Dabei wird nicht nur die Größe der Strukturen von 32 auf 22 Nanometer reduziert, sondern es werden auch die so genannten TriGate-Transistoren auf die dreidimensionale Architektur umgerüstet, was bei Mobil-Chips bislang noch nicht der Fall war. Die neuen SoCs („System on a Chip“) sollen zwischen 22 und 65 Prozent schneller sein als ihre Vorgänger und neue Maßstäbe in puncto Energiesparsamkeit setzen.
wsj.com

Sony lässt seine Entertainment-Muskeln spielen: Ab sofort steht Smartphone-Kunden u.a. in Deutschland die Xperia-Lounge offen. Die Android-App soll Käufern exklusiven Zugang zu Content aus der Sony-Welt bieten, zum Start beispielsweise von Coldplay. Zudem kann man Tickets für Konzerte, Filmpremieren und Sportereignisse gewinnen. Mit der intensiven Vermarktung des Xperia T rund um den aktuellen James Bond-Film „Skyfall“ hatten die Japaner bereits erste Ansätze einer stärkeren Verzahnung der Sony-Unternehmen gezeigt.
mobiwatch.de

HTC stellt LTE-Smartphone im mittleren Preissegment vor: Das One SV soll im Januar für knapp 430 Euro kommen, eine Version ohne LTE ist für 30 Euro weniger geplant. Die Smartphones verfügen über ein 4,3 Zoll-Display, Dual-Core-Prozessor, NFC sowie 5-Megapixel-Kamera. Als Betriebssystem dient indes das angestaubte Android 4.0.
mobiflip.de

– Anzeige –
Am 5. und 6. Februar 2013 findet wieder die M-Days, Kongress und Messe für Mobile-Lösungen und Technologien, in Frankfurt am Main statt, mit fünf Kernthemen im Kongressbereich: Strategy, Marketing, Media, Commerce und Enterprise. Erneut werden auf offenen Bühnen Aussteller ihr Wissen bereitstellen und Developer neues erfahren können. Mehr im Kongress-Messe-Plan.
Sichern Sie sich Ihr Ticket hier!

– M-NUMBER –

70 Prozent betrug der Download-Anteil an Android-Apps in den fünf größten EU-Ländern im September, iOS-Apps lagen dem entsprechend bei nur 30 Prozent. Im Januar hatte noch iOS mit 53 Prozent Anteil am Download-Volumen die Nase vorn, so eine Auswertung von madvertise und xyo.
madvertise.com („madreport“ als PDF)

– M-QUOTE –

„E-Book-Reader sind die neuen Dinosarier. Die Konsumenten ersetzen sie skrupellos durch ihre multifunktionalen Pendants: Tablets.“

Jordan Selburn, Senior Principal Analyst von iSuppli, kommentiert die bereits um 36 Prozent gefallenen Verkäufe von E-Book-Readern.
isuppli.com

– M-TRENDS –

WLAN-Kampf um Berlin: Parallel zum Pilotprojekt von Kabel Deutschland und der Medienanstalt Berlin-Brandenburg, das zunächst mit 44 Hotspots gestartet ist und bis Sommer 2013 weitere 60 Hotspots in der Hauptstadt errichten will, hat Konkurrent „The Cloud Network“ nun angekündigt, die Zahl seiner Standorte in Berlin von derzeit 80 bis zum Ende dieses Jahres auf 250 zu erhöhen. „Berlin wireless“ gestattet allerdings nur 15 statt 30 Minuten Gratis-Nutzung täglich.
pr-gateway.de

Schneehoehen.de jetzt auch mit Android-App: Der Service, der die aktuellen Lageberichte samt Wettervorhersage, Pistenplänen und Unterkünften zu mehr als 750 Skigebieten weltweit liefert, ist endlich auch auf Google-Smartphones zuhause. Gleichzeitig bekam die iOS-App ein Update, über das sich z.B. fehlerhafte Angaben melden lassen. Unter Windows Phone wird derzeit leider nur Version 7 unterstützt.
schneehoehen.de, play.google.com (Android-App), itunes.apple.com (iOS-App), windowsphone.com (App für Windows Phone 7)

Windows Phone 8 hat offenbar tatsächlich eingeschlagen: Bislang stand lediglich die Aussage von Microsoft-Chef Steve Ballmer im Raum, die Verkäufe hätten sich im Vergleich zum Vorjahresquartal vervierfacht. Nun berichtete das US-Blog „WMPoweruser“ von 630.000 aktiven Nutzern der Facebook-App von Windows Phone 8, was tatsächlich einer Verfierfachung entspricht. Daraus errechnet man rund 7 Mio verkaufte Geräte seit Anfang Oktober. „The Next Web“ spricht vorsichtiger von mehr als 4,2 Mio Windows Phones.
wmpoweruser.com, thenextweb.com via wiwo.de

– Anzeige –
Frühbucheraktion 2013: Buchen Sie bis zum 31. Dezember 2012 Fachwerbung im Newsletter von mobilbranche.de fürs nächste Jahr – und wir garantieren Ihnen für diese Buchung noch die günstigeren Preise von 2012. Beispiel: 10 Text-Bild-Anzeigen für 1.500 Euro statt künftig 2.125 Euro zzgl. MwSt. Infos und Preisvergleich in den Mediadaten oder direkt bei Herausgeber Florian Treiß: treiss@mobilbranche.de oder Telefon (0341) 698 32 21.

Mobile News werden von Jüngeren primär auf dem Smartphone, von Älteren vornehmlich auf dem Tablet konsumiert: 37 Prozent der Nutzer zwischen 18 und 29 Jahren rufen mindestens einmal täglich Nachrichten mit dem Smartphone ab, bei den 30- bis 49-Jährigen sind es 40 Prozent und bei den 50- bis 64 Jährigen 31 Prozent. Die News-Nutzung auf dem Tablet fällt hingegen für alle Altersgruppen ähnlich stark aus, wobei die Altersgruppe 50 bis 64 leicht in Führung liegt, so die aktuelle Studie des amerikanischen Pew Research Center.
journalism.org

Die Russen kommen: Die dem russischen Verteidigungsministerium nahe stehende Firma Yota Devices will ein Mobiltelefon mit zwei Bildschirmen bauen. Auf der einen Seite sitzt ein 4,3 Zoll-Touchscreen, auf der anderen ein ebenso großes, sparsames E-Ink-Display, wie man es etwa von Amazons Kindle-Reader kennt. „Gute Idee, unbekannte Marke“, analysiert Gartner. „Und im Smartphone-Markt dreht sich nun mal alles um Marken und Mode.“ Ob das Yota-Phone tatsächlich iPhone & Co. Paroli bieten kann, bleibt somit abzuwarten.
wsj.com

– M-KLICKTIPP –

Mobile Advertising: mobilbranche.de-Gründer Florian Treiß hat vergangene Woche wichtige Trends, Formate und Player im mobilen Werbemarkt vorgestellt, und zwar auf der Euroforum-Konferenz „Anzeigengeschäft in mobilen Medien“ in Frankfurt. Die Vortragsfolien sind nun online.
mehr auf mobilbranche.de (alle Folien)

– M-FUN –

Google-Suche à la 60ies: Der Webdesigner Norbert Landsteiner hat das Google-Suchinterface auf 60er-Jahre getrimmt, das dabei voll funktionsfähig ist. Dies ist nicht Landsteiners erster Streich: Unter dem Namen „Google BBS Terminal“ hatte sich der Österreicher bereits ausgemalt, wie Google wohl in den 80er-Jahren ausgesehen hätte.
masswerk.at (Google 60), masswerk.at (Google BBS Terminal) via pctipp.ch

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare