Gettings, Deutsche Post, Xing.

von Ulrich von Schweinitz am 06.Dezember 2012 in Kurzmeldungen

– M-INTERVIEW –

Gettings führt heute die neue Funktion Gettings Snap! ein: Nutzer der Gettings-App können einen Sofort-Rabatt erhalten, wenn sie im Laden ein Produkt fotografieren – eine Ermäßigung von bis zu 50 Prozent ist möglich. „Der Kaufprozess für den Kunden wird dadurch wesentlich attraktiver gemacht. Kunde und Marke begegnen sich auf einem ganz anderen Weg, der eher von Dialog als Monolog geprägt ist. Und genau hier bietet sich Marken die Möglichkeit, sich positiv ins Bewusstsein der Kunden zu setzen“, erläutert Gettings-Geschäftsführer Boris Lücke die Vorteile von Gettings Snap! in unserem Interview. Das neue Feature wird als erstes vom Dessous-Anbieter Lascana genutzt.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-BUSINESS –

Deutsche Post startet heute DocWallet, einen sicheren Dokumentenmanager für iPad und Windows: DocWallet ermöglicht Geheimnisträgern wie z.B. Ärzten, Rechtsanwälten, Politikern oder Sozialversicherern eine sichere digitale und mobile Nutzung ihrer Dokumente auf dem iPad oder dem PC, so die Produktbeschreibung. DocWallet kann dabei als Prozess-Akte, Konferenz-Akte oder als Projektarchiv genutzt werden. Eine starke Ende-zu­-Ende­-Verschlüsselung soll die Vertraulichkeit kritischer Informationen ­sichern.
docwallet.de

Xing-Kontakte in der Nähe finden mit der neuen kontext-sensitiven und standortbasierten Smartphone-App „mapp2biz“: match2blue hat diese iPhone-App entwickelt, die eine API von Xing nutzt und automatisch nach Geschäftskontakten sucht, wenn man z.B. auf Messen und Konferenzen ist. Die kostenlose App lässt sich so konfigurieren, dass sie eine Push-Nachricht sendet, sobald ein Kontakt in der Nähe ist. Erst vor wenigen Tagen hatte twofloats die ganz ähnliche App „Xing Radar“ vorgestellt.
mapp2biz.com, itunes.apple.com (mapp2biz), netzwertig.com (Xing Radar)

Google Now wird erweitert: Zunächst für Nutzer aus den USA zeigt die auf Android-Mobilgeräten funktionierende Suche jetzt auch Zusatzinformationen. So können Reisende das Wetter am Zielort ebenso direkt eingeblendet sehen wie ihre Bordkarte (zunächst für United Airlines, später für weitere Fluggesellschaften). Am Zielort erhält der Nutzer dann lokale Informationen oder Ausgehtipps. Die Sprachsuche findet jetzt auch Songtitel und ruft den Barcode-Scanner auf.
cnet.com, techcrunch.com

Apple siegt im Patentstreit gegen Google-Tochter Motorola Mobility: Das US-Gericht, vor dem beide Parteien jeweils wegen Patentrechtsverletzungen geklagt hatten, wies die Google-Klage ab, und das zuständige Berufungsgericht bestätigte diesen Richterspruch. Damit droht kein Verkaufsverbot mehr für iPhones und iPads. Die US-Handelskommission kommentierte die Patentkriege jetzt öffentlich: Es sei „unangemessen“, Verkaufsverbote zu verhängen, gerade wenn es um so genannte Standardpatente gehe.
reuters.com, theverge.com

Nokia stellt mit dem Lumia 620 ein massenmarktfähiges Billigmodell vor: Designchef Marko Ahtisaari zeigte das Smartphone mit 3,8 Zoll Bildschirm und einem 1 Gigahertz starken Dual-Core Prozessor auf der LeWeb-Konferenz in Paris. Das Innenleben sei nah dran an den teureren Modellen, betonte Ahtisaari. Die Kamera hat ein Zeiss-Objektiv und 5 Megapixel Auflösung, dazu kommt NFC-Fähigkeit. Das Lumia 620 ist ab dem kommenden Jahr ab 249 Dollar erhältlich.
sueddeutsche.de, wsj.com

Samsung ernennt Sohnemann zur offiziellen Nummer zwei: Der Konzern beruft Lee Jae Yong, 44, den Sohn des 70-Jährigen Firmenchefs Lee Kun Hee zum neuem Vize. Der Junior, der seine Karriere 1991 beim koreanischen Technologie-Konzern begonnen hat, ist zudem bereits 2009 als Chief Operating Officer für das Tagesgeschäft zuständig.
bgr.com, bloomberg.com

Turkcell bietet mobile Tickets für internationale Fußballmatches an: Ab sofort können Fußballfans mit dem SMS-Service „BiLET“ Karten für Länderspiele kaufen. Die Kosten werden über die Handyrechnung abgewickelt. Möglich wurde die Aktion durch eine Kooperation des führenden Mobilfunknetzbetreibers mit dem türkischen Fußballverband TFF.
mobilemarketingmagazine.co.uk

– Anzeige –
Das perfekte Weihnachtsgeschenk für alle Smartphone-Nutzer gibt’s von winterfinger®: Edle Nappa-Lederhandschuhe mit denen man Smartphones auch bei Kälte bedienen kann. Eine patentierte Technologie aus den USA macht’s möglich, ganz ohne die bisher nötigen sichtbaren Fingerkuppen. Hier direkt bestellbar:
www.winterfinger.de

– M-NUMBER –

200.000 Apps für iOS und Android, die Funktionen von Facebook integriert haben, gibt es mittlerweile: Auf der „LeWeb“-Konferenz in Paris verkündete das Netzwerk außerdem, dass neun der zehn meist herunter geladenen Apps aus dem AppStore die OpenGraph-Verbindung von Facebook nutzen.
cnet.com

– M-QUOTE –

„Steve Jobs hat uns erklärt, dass jeder einzelne Customer Touch Point entscheidend ist – sei es die Produktverpackung, das Einkaufserlebnis oder der Kundenservice.“

Tony Fadell, Miterfinder von Apples iPod, spricht auf der LeWeb-Konferenz über seinen Lehrmeister.
blogs.computerworld.com

Rechtstipps für Ihr E-Mail-Marketing von AGNITAS.  Jetzt kostenlos downloaden unter

– MLOVE Trend des Monats powered by TrendONE –

Musik aus den Wolken einfangen: Air France bietet eine mobile Anwendung namens „Music in the Sky“ an, mit der die Fluggäste neue Musik entdecken können, indem sie ihre Smartphone-Kamera auf die Wolken richten. Fluggäste können hier Tracks entdecken, die je nachdem, über welches Land sie fliegen, variieren. Darunter befinden sich auch unveröffentlichte Songs, die von Plattenfirmen zu Promotionzwecken zur Verfügung gestellt werden. Air-France-Passagiere können sich die Songs nicht nur exklusiv und kostenfrei anhören, sondern sie auch in Wiedergabelisten sortieren und mit Freunden auf Facebook teilen.
mehr auf mobilbranche.de (Video)

– M-TRENDS –

1stMover schließt Bündnis mit der Düsseldorfer Innovations- und Wissenschaftsagentur (DIWA), einer Technologie-Transferagentur der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und der Landeshauptstadt Düsseldorf. Der Inkubator 1stMover will durch die Zusammenarbeit mit DIWA mehrere Mobile-Startup-Projekte in Düsseldorf initiieren und dabei eine Brücke zwischen Hochschule und Privatwirtschaft schlagen. Die Idee: DIWA organisiert den Austausch mit Studenten und Gründungsinteressierten, 1stMOVER ist Kapitalgeber und Brutkasten für die Startup-Projekte.
presseanzeiger.de

Internet Trends mit Schwerpunkt Mobile: Die bekannte Venture-Capital-Spezialistin Mary Meeker widmet ihre diesjährige Ausgabe der „Internet Trends“ ausgiebig diesem Thema. Beispielsweise wünschen sich 48 Prozent der US-Jugendlichen ein iPad zu Weihnachten, letztlich wird der erste Computer für ein Großteil dieser Generation ein iPad sein. Rund ein Drittel der US-Erwachsenen besitzt bereits ein Tablet oder E-Reader. Von den 5 Mrd Handybesitzern weltweit sind erst 1 Mrd Smartphonenutzer. Schon 13 Prozent des weltweiten Internet-Traffic stammt von Mobilgeräten.
forbes.com, slideshare.net

Tablet wird immer mehr zum Second Screen: 20 Prozent der US-Haushalte besitzen ein Tablet und 85 Prozent der Tablet-Besitzer nutzen es mindestens einmal im Monat parallel zum Fernsehen, so der Cross Platform Report von Marktforscher Comscore. 41 Prozent surfen täglich nebenbei. 39 Prozent nutzen ihr Smartphone während des Fernsehens. Gerade auch ältere Nutzer haben diesen zweiten Bildschirm neu für sich entdeckt.
techcrunch.com

Mobile Apps werden unser Weg ins Netz: Die Marktforscher von Flurry zeigen in seinen neuen Studie, dass die Nutzung von Mobile Apps bereits 127 Minuten des Tages einnimmt. Surfen im Netz ist seit 2011 von 72 auf 70 Minuten zurück gegangen. Die Fernsehnutzung liegt weiter stabil bei 168 Minuten täglich. Wenn mobile Apps weiter so zulegen, werden sie das Fernsehen bald eingeholt haben.
cnet.com, businessinsider.com (Infografik)

Instagram trennt enge Verbindung zu Twitter: Künftig werden keine Instagram-Fotos mehr im Nachrichtenstrom von Twitter angezeigt. Twitter hat die so genannte erweiterte Ansicht der „Twitter Cards“ unterstützt, auf deren Grundlage die Fotos auf der Twitter-Website und in der Twitter-App angezeigt werden konnten. Twitter-Chef Kevin Systrom vermutet, dass Instagram die Fotos nur noch auf seiner eigenen Website zeigen will und daher die Verbindung gekappt habe.
cnet.com, nytimes.com, paidcontent.org, status.twitter.com

Facebook lernt von Twitter: Offenkundig angestachelt vom Erfolg der Twitter-Terminologie ersetzt Facebook das Abonnieren (subscribe) von Nachrichtenströmen in Zukunft durch den Terminus Folgen (follow). Vor einem Jahr hatte das soziale Netzwerk die Abofunktion eingeführt, mit der man Nachrichten auch von Personen sehen kann, mit denen man nicht persönlich befreundet ist.
cnet.com

– Anzeige –
Frühbucheraktion 2013: Buchen Sie bis zum 31. Dezember 2012 Fachwerbung im mobilbranche.de-Newsletter fürs nächste Jahr – und wir garantieren Ihnen für diese Buchung noch die günstigeren Preise von 2012. Dadurch sparen Sie bis zu 33 Prozent gegenüber den neuen Preisen. Alle Infos und Preisvergleich in den Mediadaten oder direkt bei Herausgeber Florian Treiß: treiss@mobilbranche.de oder Telefon (0341) 698 32 21.

– M-VIDEO –

Smartphone-Werbung im Video-Ranking: Die Marktforscher von Visible Measures haben die Reichweite der Werbevideos großer Handyhersteller weltweit ausgewertet und eine Top-Ten-Liste aufgestellt. Das meistgesehene Video stammt nicht von Apple, sondern es zeigt das Samsung Galaxy S III. Apple schafft nur Platz 6, und das nicht mit seiner Werbung sondern der Produktvorstellung des iPhone 5.
allthingsd.com

– M-FUN –

Microsoft setzt sich mit seiner Android-Hasskampagne in die Nesseln: Microsoft hatte über sein Twitterkonto dazu aufgerufen, nervige Erlebnisse mit Android Malware unter dem Hashtag #droidrage zu veröffentlichen. Prompt nutzen Twitter-Nutzer die Gelegenheit, Microsoft ordentlich einen einzuschenken.
businessinsider.com, theverge.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare