eBay macht Rückzieher im Mobile Advertising.

von Florian Treiß am 20.Dezember 2012 in Apps, Mobile Advertising, News

Mobile first – aber nicht in allen Bereichen: eBay betont zwar zu jeden Minute, wie wichtig ihm Mobile ist – doch mit dem Thema Mobile Advertising kann sich der Onlineriese offenbar noch nicht so richtig anfreunden. Devin Wenig, bei eBay der President of Global Marketplaces, sagte gegenüber AllThingsD nun, eBay werde die Schaltung von mobiler Werbung innerhalb seiner eigenen Apps in Kürze stoppen. „Wir sind mit der User Experience nicht zufrieden – und wir brauchen das Geld auch nicht“, so Devin Wenig. eBay hatte dieses Jahr damit experimentiert, innerhalb seiner iPhone-App Werbung auszuliefern – doch diese habe eher störend gewirkt und den kleinen Smartphone-Bildschirm überfrachtet, sagt der eBay-Manager weiter. „Es ist die Mühe nicht wert“, zieht er ein vernichtendes Fazit. Gut für eBay:  Es ist im Gegensatz zu anderen App-Anbietern nicht auf die Vermarktung mobiler Werbeflächen angewiesen und hatte das Thema offenbar nur als Zusatzgeschäft betrachtet. Viel wichtiger für eBay ist es hingegen, Waren über seine Apps zu verkaufen – und das gelingt immer besser. Weltweit erwartet der Online-Marktplatz für 2012 ein über mobile Geräte erzieltes Handelsvolumen in Höhe von 10 Mrd Dollar, was einer Verdoppelung zum Vorjahr entspräche. Allein in Deutschland wird heute alle 1,3 Sekunden ein Produkt mobil bei eBay gekauft, zudem werden bei eBay.de pro Monat mehr als 1 Mio Artikel mobil zum Verkauf eingestellt.
allthingsd.com, presse.ebay.de (Hintergrund)

– Anzeige –
AutoScout24 App – NEU: Werkstätten! In der neuen Version der AutoScout24 iPhone App können Sie jetzt Werkstätten in Ihrer Nähe und passend zu Ihrem Fahrzeug finden. Außerdem können Sie bequem die Preise von bestimmten Werkstatt-Services wie Inspektionen, HU/AU und dem Klimaservice für Ihr Auto vergleichen und buchen.
>> Jetzt gratis downloaden <<

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web:
BASE verkauft bald Nexus 4, Payleven expandiert international, Sachsen-Anhalts CDU beharrt auf Netzabschaltungen. >>


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare