E-Plus, Payleven, CDU.

von Ulrich von Schweinitz am 20.Dezember 2012 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

BASE verkauft bald das Nexus 4: Die E-Plus-Marke hat jetzt eine Reservierungsseite ins Netz gestellt, auf der sich Interessenten für das Google-Smartphone vormerken lassen, aber noch nicht bestellen können. Sie können sich ausschließlich für einen E-Mail-Benachrichtigungsdienst anmelden. Das bislang nur von Google selbst über den Play Store vertriebene Smartphone hat bereits für Missstimmung wegen der mangelnden Verfügbarkeit gesorgt, so dass sich der britische Google-Chef Dan Cobley bereits öffentlich entschuldigt hat.
chip.de

Payleven expandiert in Italien, Polen und Großbritannien: Das Samwer-Startup bringt seine Android-App auf neue Märkte, um im Rennen mit den zahlreichen Mitbewerbern wie etwa SumUp, iZettle oder Adyen mithalten zu können. In diesen Ländern gab es von Payleven bisher nur eine iOS-App. SumUp ist derweil gerade in Frankreich, Portugal und Belgien an den Start gegangen.
siliconallee.com, techcrunch.com

Sachsen-Anhalts CDU beharrt auf dem Plan, dass die Polizei künftig in Gefahrensituationen Handynetze komplett abschalten darf. Allerdings soll nun im Gesetz explizit definiert werden, in welchen Situationen dies möglich ist, z. B. bei Geiselnahmen. Kritiker hatten willkürliche Kommunikationssperren beispielsweise bei Demonstrationen befürchtet. Zudem sehen Experten das Grundrecht auf Kommunikation in Gefahr.
teltarif.de

Facebook legt externes Werbenetzwerk vorerst auf Eis: Das gerade erst gestartete Testballon zur Vermarktung auf den mobilen Websites Dritter wird zum Jahresende erst einmal beendet. Trotz positiven Feedbacks der Partner wolle man sich jetzt ganz darauf konzentrieren, mobile Werbung im eigenen Nachrichtenstrom zu platzieren und dort die Skalierung hinzubekommen.
allthingsd.com, cnet.com

Patenturteile in den USA: Das US-Patentamt lehnt es ab, Apple ein Patent für die so genannte „pinch-to-zoom“-Funktion zu erteilen. Dies sei bereits durch andere Patente des Konzerns abgedeckt. Die US-Handelskommission wiederum sprach Apple vom Vorwurf der Patentverletzung im Streit um einen Näherungssensor frei, wegen dem Motorola geklagt hatte.
reuters.com, bgr.com

RIM bietet vom Start weg mehr als 70.000 Apps für BlackBerry 10 an: Bereits jetzt zahlt es sich aus, dass der Hersteller frühzeitig die Entwicklungsumgebung bereit gestellt und Prototypen an Entwickler verteilt hat, sagt Chief Marketing Officer Frank Boulben dem Wirtschaftsmagazin „Forbes“. Der Hersteller hat seine Hausaufgaben gemacht – ob es reicht, wird man sehen, schreibt Basic Thinking.
forbes.com via areamobile.de, basicthinking.de (Analyse)

– Anzeige –
Nie wieder Akten schleppen. Immer aktuelle Unterlagen zur Verfügung haben. Und das mit höchster Sicherheit. DocWallet macht es möglich. Die App ist der perfekte elektronische Dokumenten-Manager für iPad und PC: Ende-zu-Ende Verschlüsselung schon während der Synchronisation, Nutzung auch im Team möglich. Alles bei höchster Nutzerfreundlichkeit. Jetzt gratis laden:
www.docwallet.de

– M-NUMBER –

17 Prozent der gesamten Onlinezeit verbringen die Internetnutzer weltweit bereits auf ihrem Smartphone, so die jüngste Statistik des Marktforscher GfK. Das Surfen mit dem PC schrumpfte binnen eines Jahres von 83 auf 73 Prozent Anteil an der Gesamtnutzungsdauer. Ein Drittel der mobilen Nutzung brauchen die Smartphone-Surfer für soziale Netzwerke.
marketingcharts.com, businesswire.com

– M-QUOTE –

„Das Interaktive Fernsehen wird nach Internet und Mobile die dritte Plattform der Net Economy sein, die ab 2013 hart von Startups umkämpft sein wird. wywy ist auf dieser Plattform schon sehr aktiv und bietet einen ersten interessanten Ansatz, was wir von ITV in der Zukunft vielleicht erwarten können. ITV ist aus meiner Sicht ein kommender Trend und wywy ist schon früh mit dabei. Weiter so.“

E-Business-Professor Tobias Kollmann über die Auszeichnung der Second-Screen-App wywy als Startup des Jahres.
deutsche-startups.de

– Anzeige –
HOTELS NOW – See you tonight. Ausgesuchte Hotels zu Last-Minute Preisen: HOTELS NOW, die neue Gratis-App für das iPhone, bietet kurzfristige Hotelbuchungen mit einer Ersparnis von mindestens 30% auf den besten tagesaktuellen Preis! Die Angebote stehen täglich ab 6 Uhr in 100 europäischen Metropolen zur Verfügung.
>> Jetzt gratis downloaden

– M-TRENDS –

Nächstes Facebook könnte aus Asien kommen: „Netzökonom“ Holger Schmidt hat sich für den „Focus“ nach Trends aus Fernost umgeschaut und entdeckt, das dort gleich mehrere vielversprechende Unternehmen Facebook auf dessen offener Flanke attackieren: dem Mobile Web. Einer der möglichen nächsten Stars ist WeChat, eine Kommunikations-App, die in 18 Monaten über 200 Mio Nutzer gewonnen hat. Ihr Funktionsumfang ist deutlich größer als von westlichen Rivalen wie WhatsApp.
focus.de

Samsung stößt Nokia vom Thron des Weltmarktführers: Der Elektronikhersteller darf sich ab heute ganz offiziell als größter Handyhersteller der Welt bezeichnen. Nokias Marktanteil ist seit 2008 um ein Drittel geschrumpft. Samsung konnte seinen Weltmarktanteil seit 2011 von 24 auf 29 Prozent bei allen Mobiltelefonen und von 20 auf 28 Prozent im Untersegment der Smartphones erhöhen, so die jüngste Analyse von IHS iSuppli. Auch in Deutschland ist Samsung mit 32 Prozent unumstrittener Marktführer.
areamobile.de, androidnext.de, mobiflip.de

LTE-Smartphones steht strammes Wachstum bevor: Die Marktforscher von Strategy Analytics schätzen, dass die Verkäufe sich von 90,9 Mio Einheiten in diesem Jahr auf 275 Mio im kommenden Jahr weltweit verdreifachen, trotz vielfach mangelnder Netzabdeckung. Einen erheblichen Schwung dürfte ein eigenes LTE-Smartphone von Amazon bringen, das für 2013 erwartet wird.
techcrunch.com, strategyanalytics.com

Google Play Books macht seine Android App zum Vorleser: Die Vorleserstimme der App klingt zwar noch recht automatisch, doch verbessert die Onlineversion die Sprachqualität erheblich. Die Vorlesegeschwindigkeit lässt sich allerdings nicht, wie bei der Konkurrenz von Pocket, frei einstellen, und auch die Unterstützung mehrerer Sprachen fehlt.
androidnext.de, androider.de

Twitter öffnet das Downloadarchiv: Wie bereits angekündigt, haben alle Nutzer weltweit die Möglichkeit, alle Tweets komplett herunter zu laden, die sie jemals abgesetzt haben. Ob es schon geht, sieht man in den Kontoeinstellungen, wo ein Button zum Anfordern einer E-Mail mit dem Downloadlink auftaucht. Mittlerweile zählt Twitter über 200 Mio aktive Nutzer. Die 100-Millionen-Marke war im September 2011 überschritten worden, meldet der Kurznachrichtendienst.
gigaom.com, wsj.com, heise.de, blog.de.twitter.com, wuv.de

Adventszeit als Bermudadreieck: Weltweit verschwinden die meisten Mobilgeräte im Dezember, findet so eine Umfrage von OnePoll und Mozy. Die Smartphones, Laptops und Tablets oder auch Datenspeicher verschwinden am liebsten abends gegen 18 Uhr sowie zur klassischen Pendlerzeit zwischen 8 und 9 Uhr morgens. Rund 20 Prozent der Mobilgeräte verschwinden in öffentlichen Verkehrsmitteln. Befragt wurden Nutzer 3.500 Deutschland, England, Frankreich, Irland und den USA.
mobilszene.de

– Anzeige –
mobilbranche schenkt allen Lesern satte 20% Rabatt: Edle Smartphone-Lederhandschuhe von winterfinger statt für 99,95 € jetzt für 79,95€! Die Aktion gilt nur eine Woche und ist auf die ersten 200 Besteller limitiert – also schnell sein. Perfekt als Geschenk: Bis zum 21. Dezember bestellt, pünktlich zum Fest geliefert. Rabattcode: „mobilbranche“ im Shop auf www.winterfinger.de eingeben!

– M-LESETIPP –

LTE-Netzausbau im Norden Europas kommt schneller voran als der im Süden. Das deutsche „Wall Street Journal“ gibt einen Überblick über den Ausbaustand der LTE-Netze und erklärt Hintergründe.
wallstreetjournal.de

– M-FUN –

iPhone mit Android: Der brasilianische Elektronikhersteller IGB Eletronica bietet über seine Tochter Gradiente ein „iPhone Neo One“ an – und Apple muss zusehen. Die Brasilianer hatten sich rechtzeitig im Jahr 2000 die Markenrechte für ihr Land gesichert.
bgr.com, spiegel.de, focus.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare