Click A Taxi, Google, Nunav.

von Lutz Herkner am 05.Dezember 2012 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Click A Taxi steigt in den heiß umkämpften deutschen Markt für Apps zur Taxibestellung ein: Auch in Österreich, Schweiz und Spanien werden die Dänen nun aktiv. Bisher waren sie in ihrem Heimatland sowie in Schweden, Norwegen, Großbritannien und Irland tätig. Die Expansion wird durch eine kräftige Finanzspritze von 1,5 Mio Dollar möglich, die u.a. von Podio-CEO Tommy Ahlers und Claus Moseholm, Mitgründer von Goviral, stammt. Das System funktioniert nach demselben Prinzip wie MyTaxi und Taxi.de, die zugehörige App steht für iOS, Android und Windows Phone kostenlos zur Verfügung.
clickataxi.com via gruenderszene.de

Google hat Knowledge Graph nun auch in Deutschland eingeführt: Ab sofort wird die Suche von einer Datenbank mit 500 Mio Objekten und 3,5 Mrd Beziehungen zueinander unterstützt und kann dadurch etwa beantworten, wie viele Frauen den Nobelpreis gewonnen haben. Die Daten stammen aus Quellen wie Wikipedia, Freebase oder dem CIA World Factbook. Ähnliche Inhalte tauchen rechts neben den Suchergebnissen auf, etwa Konzerttermine wenn man nach Musikern sucht oder deren Alben oder Künstler der selben Stilrichtung. Ziel sei der Computer aus „Raumschiff Enterprise“, der quasi jede gestellte Frage verstehen und beantworten konnte.
google-produkte.blogspot.ie

Nunav gewinnt den „Imagine Cup“ von Microsoft und erhält 100.000 Dollar zur Startfinanzierung: Die drei deutschen Studenten haben als „Team Graphmasters“ ein Navigations-System entwickelt, mit dem Staus nicht umfahren, sondern vermieden werden und das somit die Umwelt schont. Möglich wird dies, indem die Routenkalkulation jedem Fahrer einen spezifischen Zeit-Slot für seine Strecke zuweist. Basierend auf den Kapazitäten der verschiedenen Straßen werden Prognosen erstellt und Fahrzeuge somit individuell durch die Stadt orchestriert.
graphmasters.net, microsoft.com

eBay wird stationär: Vom 6. bis 16. Dezember präsentiert sich der Auktionshändler erstmals in Form eines Ladengeschäfts. Auf 400 Quadratmetern wird eBay im „Kaufraum“ auf der Oranienburger Straße in Berlin-Mitte rund 150 Produkte aus seinem Weihnachtssortiment ausstellen. Über QR-Codes neben den Produkten können die Artikel mit dem Smartphone geordert werden, die Lieferung erfolgt wie gewohnt per Post. Zudem können Kunden im Coffee-Shop mobil per PayPal zahlen. Zwischen Weihnachten und Silvester wird der „Kaufraum“ dann zum Ratgeber-Zentrum für private Kunden.
ebay.de (Kaufraum), ebay.de (Meldung)

Dirk Ströer übernimmt über seine Beteiligungsgesellschaft Media Ventures freeXmedia zum Jahresende zu 100 Prozent von Freenet. Zusammen mit Ströer Interactive und Business Advertising könnte die Gruppe zum drittgrößten Vermarkter in der AGOF werden. freeXmedia ist auch in der Mobile-Vermarktung aktiv und konzentriert sich auf die Themenschwerpunkte Automotive, Digital Entertainment, Sport und Active Living sowie freenet.de und Social Media.
internetworld.de

Merian präsentiert mit „scout now!“ eine kostenlose Reiseführer-App für iOS, die individuelle Vorschläge macht, abhängig vom Standort und der verfügbaren Zeit des Nutzers. Sehenswürdigkeiten oder Shopping? Essen oder Event? Die Zeitspanne kann zwischen einer und sechs Stunden gewählt werden. Das Konzept zur App stammt von iPublish, einer Tochter des Ganske-Verlags („Merian“, „Prinz“, „Der Feinschmecker“), umgesetzt wurde es von SinnerSchrader Mobile. „scout now!“ steht ab sofort für derzeit 50 deutsche Städte zur Verfügung.
itunes.apple.com (App), sinnerschrader-mobile.com (Meldung)

– Anzeige –
Am 5. und 6. Februar 2013 findet wieder die M-Days, Kongress und Messe für Mobile-Lösungen und Technologien, in Frankfurt am Main statt, mit fünf Kernthemen im Kongressbereich: Strategy, Marketing, Media, Commerce und Enterprise. Erneut werden auf offenen Bühnen Aussteller ihr Wissen bereitstellen und Developer neues erfahren können. Mehr im Kongress-Messe-Plan.
Sichern Sie sich Ihr Ticket hier!

– M-NUMBER –

34 Prozent der US-Nutzer betreiben social Networking mobil, im Vorjahr waren es noch 24 Prozent weniger. Am PC sank die Nutzungsquote um 5 Prozent, so der Social Media Report 2012 von Nielsen.
nielsen.com via futurebiz.de

– M-QUOTE –

„Ein Schulfach Interneterziehung wäre ein Anfang, dazu ein Aufstand der Nichthassenden, ebenso wie alle anderen Maßnahmen, die zu einer digitalen Herzensbildung beitragen, einer sozialen, nicht bloß technischen Online-Kompetenz also.“

Sascha Lobo hält die digitalen Hass-Attacken für ein gesellschaftliches Problem galaktischen Ausmaßes.
spiegel.de

Rechtstipps für Ihr E-Mail-Marketing von AGNITAS.  Jetzt kostenlos downloaden unter

– M-GASTBEITRAG –

20 Jahre SMS und kein Ende in Sicht: Oliver Zabel leitet in Köln den SMS-Spezialdienstleister GTX GmbH und kann sich der allgemeinen Meinung, der SMS gehe die Puste aus, nicht anschließen. In seinem Gastbeitrag erklärt er, warum.
mobilbranche.de

– M-TRENDS –

Madvertise registriert überdurchschnittlich wachsende Nachfrage an mobilen Bewegtbild-Kampagnen: Die Zahl stieg im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 250 Prozent, die eingesetzten Werbe-Budgets seien sogar noch deutlicher gewachsen. Gründe hierfür dürften die Einführung von LTE in Ballungsräumen sowie die steigende Zahl der Smartphonenutzer mit Daten-Flatrate sein. Das Unternehmen gibt zudem an, dass Wahrnehmung und Erinnerung an Video-Kampagnen mit 155 respektive 255 Prozent weit über dem Durchschnitt liegen. Die Klickraten sollen 10 bis 16 Prozent betragen.
madvertise.com

Burda setzt verstärkt auf Mobile: Dessen „Neue Verlagsgesellschaft“ hat neben dem Online-Zeitschriftenkiosk (zeitschriften-abo.de) nun auch eine spezielle Version für Smartphones und Tablets (m.zeitschriften-abo.de) gestartet. Dort gibt es, wie beim großen Bruder, neben den Burda-Titeln auch viele namhafte Publikationen anderer Großverlage wie „Spiegel“ oder „Stern“. Die Preise sind ebenfalls identisch, denn dort werden nicht etwa die Digital-Versionen, sondern die klassischen Print-Ausgaben verkauft.
per Mail

Tablets werden in 2013 der wichtigste Treiber für neue Anwendungen, Dienste und Services. Dies ist eine der Prognosen des Trendmonitor 2013 von „Goldmedia“. Außerdem im Aufwind: Location-based Services, Social-TV, hybride Mediennutzung und Data Offloading etwa in Form öffentlicher WLAN-Hotspots, um die Mobilfunknetze zu entlasten.
goldmedia.com

Kamps testet mobiles, kontaktloses Bezahlen: Kunden der Bäckerei-Filiale am Flughafen Köln/Bonn können derzeit mit ihrem Smartphone oder ihrer Kreditkarte per NFC bezahlen. Dienstleister Micros (ehemals Torex Retail Solutions) optimiert dort derzeit die entsprechende Soft- und Hardware. Im nächsten Jahr sollen weitere Kamps-Filialen mit dem System ausgerüstet werden.
mobilebusiness.de

Function follows form: Tablet-Besitzer zeigen, zumindest in den USA, abhängig von der Größe des Displays unterschiedliche Nutzergewohnheiten. So werden 10-Zöller eher fürs Mailen (49 Prozent) als fürs Netzwerken eingesetzt, bei kleineren Tablets sieht es mit nur 33 Prozent Mail-Nutzung genau umgekehrt aus. Dies besagen die Zahlen des Ad-Providers Onswipe. Zudem laufen 98 Prozent des US-Tablet-Traffics über iPads.
emarketer.com

– Anzeige –
Neue Ausgabe – SCREENGUIDE für Webprofessionals ist da: Die Arbeit im Online-Bereich ist von einer großen Bandbreite unterschiedlicher Technologien und übergreifendem Know-How geprägt. Das Print-Magazin SCREENGUIDE verbindet die Vielzahl von Themen und bereitet diese für die Leserschaft professionell und hochwertig auf. Jetzt Ausgabe sichern. Tipp: Ein Abo ist günstiger, schneller und bequemer.
screengui.de

– M-KLICKTIPP –

Bundesverband Digitale Wirtschaft veröffentlicht Leitfaden „Enterprise Mobility & Innovations“: Dieser will Orientierung und rechtliche Handlungsempfehlungen für den richtigen Einsatz von mobilen Endgeräten in Unternehmen bieten. Der 36-seitige Ratgeber stellt Vorteile und Potenziale mobiler Arbeitsumfelder für Entscheider im Personalwesen vor.
bvdw.org

– M-FUN –

Microsoft fahndet nach Android-Horrorstories: Wer seine beste respektive schlimmste Erfahrung mit Android-Malware twittert, soll ein „Gute Besserung“-Geschenk erhalten. So steht es zumindest im Stream von @windowsphone zu lesen.
androider.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare