Vodafone, iZettle, Xing.

von Florian Treiß am 23.November 2012 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Vodafone hat unter dem Motto „Wow!“ eine neue Werbekampagne gestartet, die den mobilen Datenturbo LTE sowie einen Rundum-Sorglos-Service für Smartphone-Kunden in den Mittelpunkt stellt. Im Mittelpunkt eines Fernsehspots der Agentur Jung von Matt/Alster stehen ruhige Bilder, die magische Momente zeigen. Ein weiterer Werbespot zeigt Formel1-Fahrer Jenson Button, wie er seine Daten von seinem alten auf sein neues Smartphone übertragen lässt.
wuv.de, horizont.net

iZettle hat seine Vertriebskooperation mit der Deutschen Telekom gestartet: Ab sofort ist das mobile Lesegerät für Kredit- und EC-Karten, das an iPhones und Android-Smartphones angesteckt werden kann, für 24,95 Euro in allen Business-Shops der Telekom sowie online erhältlich. Im Preis ist ein Gutschein von 20 Euro enthalten. In wenigen Wochen soll das Gerät auch für Privatkunden verfügbar sein, während es am Anfang nur an Geschäftskunden verkauft wird.
macwelt.de, mobilbranche.de (Hintergrund)

Xing Radar: Twofloats hat eine iOS-App veröffentlicht, die es Smartphone-Besitzern ermöglicht, von unterwegs ihre Geschäftsbeziehungen zu pflegen. Die App meldet sich automatisch, wenn einer der eigenen Xing-Kontakte in der Nähe ist, z.B. bei Messen oder am Flughafen. Die App nutzt eine API von Xing und ist zurzeit noch kostenlos erhältlich – laut App-Beschreibung ist gratis aber nur der „Einführungspreis“.
itunes.apple.com

myTaxi kann nun auch über die App von car2go genutzt werden, einer Daimler-Tochter für Carsharing, die im Frühjahr als Investor beim dem Hamburger Startup eingestiegen ist. Dadurch steigt die Nutzerbasis von myTaxi deutlich und zugleich wird die Strategie von Daimler immer klarer, sich als Anbieter von Mobilitätsdienstleistungen zu positionieren. Der Autokonzern hat sich u.a. auch an mitfahrgelegenheit.de beteiligt.
netzwertig.com, mytaxi.com/bog

Google Transit jetzt auch für den Nahverkehr: Der Fahrplanservice innerhalb von Google Maps geht in die nächste Runde und erfasst als erste deutsche Städte München und Münster. Seit September lassen sich bereits Zugverbindungen der Deutschen Bahn in ganz Deutschland über Google Maps aufrufen. Der Service steht auf der Mobil-Variante für Android ebenso zur Verfügung wie auf der Desktop-Anwendung von Google Maps.
internetworld.de, tz-online.de

– M-NUMBER –

27 Prozent des Traffics von Online-Shops stammt weltweit gesehen schon von Mobilgeräten, so eine Datenanalyse von Mobify, einem Dienstleister für mobile Shops. Spitzenreiter ist Australien mit einem Wert von 47 Prozent, gefolgt von Brasilien mit 40 Prozent. Die USA kommen auf 31 Prozent, Deutschland hingegen nur auf 11 Prozent.
econsultancy.com (mit Infografik)

– M-QUOTE –

„Wer möchte am Ende des Tages 15 verschiedene digitale Brieftaschen dabei haben? Wir arbeiten an einer Mobile Wallet, die sämtliche Karten des jeweiligen Verbrauchers enthält.“

Mastercard-Manager Alfredo Gangotena setzt beim mobilen Bezahlen auf eine Lösung, bei der der Kunde selbst entscheiden kann, welche Karte er verwenden möchte.
mobilecommercedaily.com

– M-TRENDS –

Android-Konkurrenz wird immer attraktiver: Es muss schon lange kein iPad mehr sein, denn andere Tablets belasten lange nicht so sehr den Geldbeutel, wie es die Apple-Produkte tun. Stiftung Warentest testete 14 Tablets auf Auflösung, Helligkeit und Blickwinkel und positionierte Samsung mit dem Android-Betriebsystem sogar knapp vor Apple. Zur Vorsicht raten die Warentester jedoch bei „Billig-Tablets“ wie denen von Intenso und Odys, die zwar rund 150 Euro weniger kosten, aber die schlechtesten Displays aufwiesen.
test.de, bild.de

WhatsApp ist das schlechteste Internetunternehmen: Das zumindest meint Netzwertig-Blogger Martin Weigert, der das Unternehmen als „Anti-Startup“ betitelt. Obwohl WhatsApp zu den meistgenutzten Onlinediensten gehört, verstößt es gegen fast jedes Prinzip, dass ein Startup zum Erfolg führt. Weigert bemängelt vor allem die Adressbuchfreigabe, permanente Sicherheitsbedenken, die Abhängigkeit von der Mobilfunknummer und die fragwürdige Preispolitik, die ständig diskutiert werde.
netzwertig.com

Mobile Strategie ist zugleich lebensnotwendig für Unternehmen als auch irgendwie überflüssig, meint Jon Steinberg von Buzzfeed: Denn wer bis heute nicht begriffen hat, dass die Nutzung des Mobile Webs enorm wächst und schon bald den wichtigsten Zugangsweg zum Internet darstellen wird, hat schon verloren, meint Steinberg. Denn jetzt erst eine mobile Strategie auszuarbeiten, sei schon fast überflüssig.
adage.com

Frequenzpolitik: E-Plus stellt im Blog von UdL Digital vier Szenarien vor, wie es nach 2016 bei den Mobilfunkfrequenzen weitergehen könnte. Dann nämlich laufen die ersten GSM-Frequenzen bei 900 und 1800 Megahertz (MHz) aus. Das ist eine Situation, die einer solchen Situation ähnelt, wie wenn man alle vor 1970 gebauten Autobahnen plötzlich stilllegen würde.
udldigital.de

– Infografik der Woche – Powered by MobileMetrics.de | Fakten und Kennzahlen zum Mobile Web –

SinnerSchrader hat die Webanalytics-Daten ihrer größten E-Commerce-Kunden ausgewertet und mit Mobile-Kennzahlen aus frei verfügbaren Quellen kombiniert, um diese in einer Infografik zum Status des Mobile Commerce in Deutschland zusammenzufassen. Demnach erfolgen bereits heute 6 Prozent aller Online-Einkäufe in Deutschland via Smartphone oder Tablet.
mehr auf mobilbranche.de

– M-LESETIPP –

Rocket Internet weiß Geschäftsmodelle zu exportieren: Nachdem sie eine eBay-Kopie für den deutschen Markt entwarfen und anschließend an eBay verkauften, machten die Brüder Oliver, Marc und Alexander Samwer ihren Inkubator Rocket Internet zu den erfolgreichsten deutschen Internetunternehmen. Nun zeigen sie auch den Amerikanern wie es geht.
ftd.de

– M-VIDEO –

Digitale Stempelkarte statt Papier: Mit der App „10Stamps“ kann die Papierkarte zum Sammeln von Stempeln ersetzt werden. Wer beim Bestellen eines Cappuccinos nicht auf seinen Stempel verzichten will, hält an der Kasse einfach seine Smartphone-Kamera über den QR-Code und bekommt mit der App die Stempel gutgeschrieben. Gründer Arash Houshmand führt’s vor.
gruenderszene.de

– M-DATES –

Events der nächsten 14 Tage: Cologne IT Summit (26. November, Köln), Neues Wachstum (26. bis 27. November, Hamburg), Bitkom Trendkongress (27. November, Berlin), Startup Bootcamp (27. November, Berlin), Mobile Web in Africa (27. bis 29. November, Johannesburg), Mobile Monday: Mobile Hits 2013 (3. Dezember, Berlin), Mobile Monday: Mobile Social Enterprise (3. Dezember, Frankfurt), Anzeigengeschäft in mobilen Medien (3. bis 4. Dezember, Frankfurt; 200 Euro Rabatt bei Anmeldung über diese PDF-Datei), Multi Channel Payment Day (4. Dezember, Köln / 6. Dezember, München; 100 Euro Rabatt bei Angabe des Codes „MCPC12-MB-100“)
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

– M-FUN –

Redcoon antwortet auf Zensur mit Zensur: Weil YouTube die Werbung des Online-Elektronikmarkts erst ab 18 Jahren freigab, schlägt das Schwesterunternehmen von Media Markt und Saturn zurück – und hat in einer neuen Version die leicht bekleideten Mädels mit schwarzen „zu billig“-Streifen überblendet.
wuv.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare