Telekom mit Milliardenverlust wegen Abschreibungen auf T-Mobile USA.

von Florian Treiß am 08.November 2012 in Netzbetreiber, News

Höchster Quartalsverlust seit zehn Jahren: Die Deutsche Telekom hat zwischen Juli und September 2012 unterm Strich ein Minus von 6,9 Mrd Euro gemacht. Grund sind Abschreibungen auf das US-Geschäft: Da T-Mobile USA bei der Zusammenlegung mit MetroPCS nicht mehr so hoch bewertet wurde wie beim Kauf der Vorgängergesellschaft Voicestream, wurden allein hier 7,4 Mrd Euro an Abschreibungen fällig. „Wir haben im vollen Bewusstsein der buchhalterischen Konsequenzen eine zukunftsweisende Entscheidung für unser US-Geschäft getroffen“, so Telekom-Chef René Obermann. „Wer jetzt nur auf das tiefrote Konzernergebnis schaut, übersieht, dass unser operatives Geschäft voll auf Kurs ist. Anders als viele Wettbewerber bieten wir Verlässlichkeit.“ Denn ohne die Abschreibungen sind die Quartalszahlen tatsächlich sehr solide: Operativ gab es einen Gewinn von 4,77 Mrd Euro, der Umsatz lag mit mit 14,7 Mrd Euro auf Vorjahresniveau. In Deutschland stieg die Zahl der Mobilfunk-Vertragskunden um 555.000, davon entfielen 171.000 auf das eigene Geschäft und der Löwenanteil auf das stark wachsende, aber deutlich umsatzschwächere Segment der Wiederverkäufer (Service Provider). Bei den mobilen Serviceumsätze reduzierte sich das Minus im 3. Quartal auf 0,5 Prozent. „Damit zeigen sich erste Erfolge auf dem Weg zur Rückgewinnung der Marktführerschaft bei den mobilen Serviceumsätzen“, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Dabei profitierte die Telekom einmal mehr vom Boom des Mobile Webs: Der mobile Datenumsatz wuchs um 21,2 Prozent auf 498 Mio Euro.
focus.de, ftd.de

– Anzeige –
Heidelberg Mobil International GmbH entwickelt professionelle Business Apps und mobile Lösungen für iOS, Android & Co. Wir wollen wachsen! Wachsen Sie mit uns! Sie sehen in unserem dynamischen Team Ihre Chance? Dann bewerben Sie sich. Unsere aktuellen Stellenanzeigen finden Sie unter:
heidelberg-mobil.com

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web:
Stefan Schumacher von G+J EMS im Interview, CeBIT mit Sonderbereich zu Mobile Business Solutions, Ericsson will 1.550 Mitarbeiter entlassen. >>


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare