Sony hofft auf Turnaround mit neuem Flaggschiff à la S III.

von Lutz Herkner am 16.November 2012 in Geräte, News

Die Japaner wollen‘s wissen: Sony plant, den Smartphone-Markt kräftig aufzumischen. . „Wir werden in naher Zukunft ein Flaggschiffmodell schaffen, das mit Apples iPhone und Samsungs Galaxy S III konkurrieren kann“, sagte Dennis van Schie, Marketing- und Vertriebschef von Sony Mobile der „FTD“. Das Topmodell werde auf der CES in Las Vegas sowie auf dem Mobile World Congress in Barcelona Anfang 2013 vorgestellt, deutete eine Sprecherin des Konzerns an. Den Schlüssel zum Erfolg glaubt Sony in der stärkeren Integration von Inhalten aus seinem Unterhaltungsreich mit Musik, Filmen und Fernsehprogrammen gefunden zu haben. Analysten bemängeln bei Sony seit Jahren das Fehlen einer integrierten Plattform nach dem Vorbild von Apples iTunes ; das Unternehmen hat dies mit Music und Video Unlimited bisher nur ansatzweise umgesetzt.

Dringend nötig hat es der japanische Elektronikriese den Turnaround: In den Zahlen für das dritte Quartal, die Marktforscher Gartner jüngst vorstellte, schaffte es Sony nicht einmal in die Top Ten der weltweit größten Handy-Verkäufer. Auf Rang 10 dieser Charts liegt HTC mit 8,4 Mio verkauften Geräten und einem Marktanteil von 2 Prozent. Zum Vergleich: Samsung verkaufte im selben Zeitraum fast 100 Mio Mobiltelefone und erzielt somit einen globalen Marktanteil von knapp 23 Prozent. Die Aktie des Konzerns stürzte am Donnerstag um 9 Prozent auf ein 32-Jahres-Tief, womit sich der Verlust innerhalb dieses Jahres auf insgesamt mehr als 40 Prozent beläuft. Kurz zuvor hatte Moody’s das Rating für Sony auf die letztmögliche Investment-Grade-Note abgestuft. Entscheidend für das nächste Jahr wird neben dem Nachfolger der Spielekonsole Playstation 3 vor allem das Smartphone-Geschäft sein, so Analysten.
ftd.de, wallstreetjournal.de, gartner.com

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web:
Spotify dudelt jetzt auch per Browser, Google Now „Innovation des Jahres“, Facebook ermöglicht Teilen in Mobil-Apps.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare