MyTaxi, WhatsApp, Barmenia.

- M-BUSINESS -

MyTaxi hat eine neue App für Android und iOS herausgegeben: Version 4.0 soll das Bestellen eines Taxis weiter vereinfachen, indem der Nutzer unter “Mein Account” beispielsweise Stammfahrer, bestimmte Routen sowie seine Zahlungsmittel als Standard hinterlegen kann. Sollen diese verwendet werden, erfordert die Bestellung laut Anbieter lediglich zwei Schritte und nur wenige Sekunden. Zudem kann der Kunde während des Bestellprozesses seine aktiven Buchungen am Bildrand ein- und ausblenden.
per Mail

WhatsApp hat wieder einmal Sicherheitsprobleme: Wiederum sollen sich Konten einfach übernehmen, Nachrichten unbemerkt in fremdem Namen senden und empfangen lassen, wie “Heise” berichtet. Der alte Trick mit Ruf- und IMEI-Nummer funktoniert zwar nicht mehr, aber offenbar haben die Sicherheitsexperten eine neue Methode gefunden, den beliebten Messenger auszubooten. Bislang wurde diese mit der aktuellen Version 2.8.7326 der Android-App ausprobiert, man geht aber davon aus, dass die Methode auch unter anderen Betriebssystemen wie iOS oder Windows Phone funktioniert. Laut “Heise” reagierte WhatsApp auf Anfragen bisher nicht.
heise.de

Barmenia setzt für ihre Beratungen ganz auf das iPad: Die von Adesso entwickelte App kommt gänzlich ohne Texteingaben aus, erforderliche Zahlen werden beispielsweise über interaktive Diagramme erfasst. Mit der App können zum Beispiel Makler die Kunden vor Ort umfassend über das Thema Lebensversicherung informieren, den konkreten Bedarf ermitteln und eventuelle Versorgungslücken, beispielsweise bei Berufsunfähigkeit oder in der Altersvorsorge, aufzeigen.
presseportal.de

Nokia klagt gegen RIM: Der Blackberry-Hersteller soll in Großbritannien, USA und Kanada keine Smartphones mehr verkaufen dürfen, solange er keine Lizenzgebühren für WLAN-Patente an Nokia zahlt. Mehr als 40 Unternehmen täten dies, doch RIM berufe sich auf eine Vereinbarung aus dem Jahr 2003, die aber laut Nokia 2008 geändert worden sei. Analysten zufolge hätte ein Verkaufsverbot signifikante finanzielle Folgen für RIM, da quasi alle Produkte WLAN unterstützen.
sueddeutsche.de, fiercewireless.com

Facebook hat offenbar Probleme mit Gruppen: Nutzer berichten derzeit, dass sie wieder zu Gruppen hinzugefügt worden seien, aus denen sie längst ausgetreten sind. Gruppenadministratoren wiederum melden, ausgeschlossene Mitglieder seien plötzlich wieder in der Gruppe. “Allfacebook.de” vermutet, dass alle Gruppen von diesem Bug betroffen sind, die noch nicht auf das neue Gruppenformat umgestellt wurden. Facebook habe inzwischen das Problem bestätigt und untersuche das Phänomen.
allfacebook.de

Samsung soll mit einer 10 Mio Dollar schweren, dreiwöchigen Kampagne für das Galaxy S III auf Facebook nicht nur 105 Mio Unique User erreicht, sondern auch 129 Mio Dollar an Verkäufen generiert haben. Behauptet zumindest Facebooks globale Marketing-Chefin Carolyn Everson und beruft sich dabei auf Zahlen der Datenanalyse-Firma Datalogix.
cnet.com

- Anzeige -
All content, all media, all devices! Unternehmensinformationen perfekt inszeniert – für Medien, Marketing und Ihre Kunden. Im Web und mobil. Mit den neuen SmartSites der dpa-Tochter news aktuell.
www.newsaktuell.de/smartsite

- M-NUMBER -

247 Mio Menschen haben bereits eine medizinische App heruntergeladen, 71 Prozent der Krankenschwestern und 62 Prozent der Ärzte verwenden Smartphones respektive Tablets am Arbeitsplatz: Die aktuelle Infografik von x-cubelabs veranschaulicht, in welchem Aufschwung sich mHealth aktuell befindet.
mobile-zeitgeist.com

- M-QUOTE -

“Wenn ich jemals glauben sollte, ich wäre nicht der Richtige für den Job, dann wäre ich der Erste, der mich selbst feuert.”

Andrew Mason, Gründer und CEO von Groupon, glaubt weiterhin an seine Fähigkeiten – auch wenn der Aktienkurs seines Unternehmens seit der Ausgabe von 20 auf 4 Dollar gefallen ist. Gerüchten zufolge diskutiert der Aufsichtsrat derzeit über eine Ablösung von Mason.
wsj.com, allthingsd.com

- M-TRENDS -

Prepaid-Registrierungszwang ist in den meisten Fällen sinnlos, wie ein interner Bericht des Bundeskriminalamts belegt, der dem Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung vorliegt. Demnach sollen in 82 Prozent der erfragten Fälle falsche oder keine Kundendaten angegeben worden sein, in 18 Prozent war die Karte auf eine andere Person resgistriert. Daher laufe die aktuell bestehende Form der Bestanddatenerhebungspflicht in einer nicht unerheblichen Anzahl von Fällen ohne eine entsprechende Verifikationspflicht ins Leere, folgert der Bericht. Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung hatte im August vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte Beschwerde gegen das Verbot anonymer Prepaid-Mobilfunkverträge in Deutschland eingereicht.
vorratsdatenspeicherung.de (BKA-Bericht als PDF), golem.de

iPhones laufen Blackberrys in Unternehmen langsam den Rang ab: In rund drei Jahren sollen mehr Smartphones von Apple von Unternehmen gekauft werden als Geräte von RIM, so die Marktforscher von IDC. Noch habe Blackberry die Spitzenposition inne, doch die Trends deuten eine Wende an. Bei Angestellten seien vor allem Smartphones mit Android beliebt, die aber aufgrund der Fragmentierung große Sicherheitsprobleme zeigen und deshalb für Firmen weniger attraktiv wären. Blackberrys seien zwar nach wie vor der “Goldstandard in Sicherheitsfragen”, doch hindere die rückläufige Nachfrage bei Angestellten und Verbrauchern Blackberry am Fortschritt, so die Marktforscher.
macwelt.de

Die Bahn will ihre mobilen Dienste bekannter machen: Angebote wie der “DB Navigator”, “DB Tickets”, “Touch & Travel”, “Call a Bike” oder “Flinkster” sollen im Rahmen einer breit angelegten Werbekampagne vorgestellt und erklärt werden. Nach Angaben des Unternehmens werden derzeit per Smartphone täglich 5800 Tickets gebucht und mehr als 1,4 Mio Fahrplanauskünfte abgerufen. Ob die Kampagne besser ankommt als die gerade laufende zum 20-sten Jubiläum der Bahncard, bleibt abzuwarten: Das “Handelblatt” kanzelt diese als “altbacken” ab.
s-v.de, handelsblatt.com

Microsoft kündigte Windows Phone 7.8 nun doch erst für Anfang 2013 an: Die Version bringt viele Features des aktuellen Windows Phone 8 wie etwa die in der Größe veränderbaren Kacheln auf dem Statbildschirm und soll nicht nur alte Geräte der 7-er-Generation beglücken, sondern auch auf frischer Hardware erscheinen, die zu günstigeren Preisen in den Handel kommen soll als die Flaggschiffe mit Windows Phone 8.
blogs.windows.com via stadt-bremerhaven.de

Erfolgreiche Gründer sind 40 Jahre alt, verheiratet und haben Familie – zumindest in den USA. Dies hat der Report “The Anatomy of an Entrepreneur” der Kauffmann Foundation ergeben. Für die Studie wurden 549 Gründer mit mindestens einem erfolgreichen Unternehmen durchleuchtet. Die Zahlen sind ein Affront gegen Starinvestor Peter Thiel, der im vergangenen Jahr bekanntgab, Stipendien an 20 junge Leute zu vergeben, die für jeweils 100.000 Dollar Gründungszuschuss ihr College schmeißen.
kauffman.org via t3n.de

- M-VIDEO -

Kevin Costner macht Werbung für Apple – allerdings nur in einem Spot aus dem Jahr 1983, den Mashable wieder ausgegraben hat, soszuagen pünktlich zum 30-sten Jubiläum.
youtube.com via mashable.com

- M-FUN -

Scroogled ist eine Website, die Microsoft eigens zu dem Zweck eingerichtet hat, Nutzer darauf aufmerksam zu machen, dass die Shopping-Ergebnisse von Google demnächst ausnahmslos bezahlte Einträge enthalten – betroffen sein wird u.a. auch Deutschland. Ob Nutzer irgendwo “ehrliche” (sprich: nicht bezahlte) Such-Ergebnisse finden? Zufällig ja: bei Bing!
scroogled.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.

, ,

Sagen Sie es weiter!

Die Kommentare sind geschlossen.