Twitter, Facebook, Freespee.

von Lutz Herkner am 10.Oktober 2012 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Twitter macht ernst mit Video-Hosting: Allem Anschein nach rüstet sich der Kurznachrichtendienst dafür, demnächst auch Bewegtbilddateien selbst zu managen. Damit könnten Nutzer Videos über App und Browser direkt zu Twitter hochladen ohne dabei auf Drittanbieter wie Twiddeo oder Twitvid zurückgreifen zu müssen. Dies bestätigen nicht nur laut „AllThingsD“ mit dem Thema vertraute Quellen, sondern auch der Kauf des Video-Sharing-Start-Ups Vine spricht dafür. Und die Tatsache, dass Twitter inzwischen bereits das Foto-Hosting selbst erledigt.
allthingsd.com (Video-Dienst), allthingsd.com (Vine)

Facebook hat wieder mal eine Privatsphäre-Diskussion: Man kann nämlich auch nach E-Mail-Adressen sowie nach Telefonnummern suchen, und die ursprünglichen Einstellungen von Facebook sehen vor, dass alle Nutzer diese Daten abfragen dürfen. Darauf weist der Sicherheitsexperte Suriya Prakash in seinem Blog hin. Somit ist möglich, wovon Werbetreibende träumen: Mit der Suche nach einer Telefonnummer lässt sich ein zugehöriger Name ermitteln – entsprechende Listen werden auf dem Schwarzmarkt zu Höchstpreisen gehandelt. Prakash rät daher, diese Einstellung in die Option „Freunde“ abzuändern.
macwelt.de

Freespee bekommt 3,3 Mio Euro und einen neuen Leiter seines Berliner Büros: Der schwedische Anbieter von mobile Click-to-Call-Werbung darf sich über eine saftige Finanzspritze von Sunstone Capital freuen. Das Berliner Büro des Startups wird künftig der Niederländer Niels de Groot leiten. Kunden wird beim Freespree-System Werbung auf dem Smartphone angezeigt, hinter der sich nicht nur weitere Informationen verbergen, sondern über die man auch direkt bei der werbenden Firma anrufen kann.
gruenderszene.de

Google gibt Android 4.1.2 für das Nexus 7 frei: Die neue Version bringt u.a. mit einem Finger expandierbare Benachrichtigungen, Problembehebungen in Bezug auf WLAN-Verbindungen und die Energieverwaltung sowie den Landscape-Modus, sodass die Startbildschirme nun ebenfalls im Querformat angezeigt werden können.
n-droid.de

O2 bietet seinen Kunden „More“: Das Programm beinhaltet diverse Zusatznutzen wie einen Virenschutz für Android-Smartphones, Rabatt-Aktionen oder jeden Donnerstag ein Gratis-Ticket fürs Kino bei Bestellung einer Eintrittskarte. Kunden mit Silber- oder Premium-Status können zudem einen von vier Filmen der Online-Videothek kostenlos bestellen und am Wochenende ansehen.
o2online.de/more

– Anzeige –
Weptun veröffentlich AppConKit 2.0 – Die Plattform zur Erstellung und zum Betrieb von Business Apps unter iOS und Android. Das AppConKit wurde um zahlreiche neue Funktionen erweitert und unterstützt nun Java Server. Es ermöglicht Unternehmen die effiziente Umsetzung von Inhouse Multiplattform Apps. Kostenfreier Download und mehr Informationen unter:
www.weptun.de

– M-NUMBER –

35 Prozent mehr Umsatz (ARPPU, Average Revenue Per Paying User) verzeichnet TinyCo, macher von Spielen wie Tiny Village bei Apps für Tablets im Vergleich zur Smartphone-App. Google weist mit solchen Zahlen Entwickler dezent darauf hin, dass Android auch auf Tablets läuft, die sogar höhere Einnahmen versprechen als Smartphones.
developer.android.com, mediapost.com

– M-QUOTE –

„Die dem Kauf zu Grunde liegenden psychologischen Komponenten – Aufmerksamkeit, Interesse und Motivation – lassen sich nicht mit mathematischer Mechanik skalieren.“

Thomas Hirschmann, Social Commerce-Experte von We Are Social rät Unternehmen, dem „Want“-Button, mit dem Facebook derzeit in den USA experimentiert, nicht blind zu vertrauen. Dieser Ansatz sei nur sinnvoll, wenn die Want-Funktion im Rahmen einer durchdachten Social Commerce-Strategie verwendet werde.
per E-Mail

– Anzeige –
Auf dem mobilen Werbemarkt ruhen große Hoffnungen der Medien- und Verlagsbranche. Schließlich eröffnet sich hier ein rasant wachsender Markt. Jetzt informieren: Neue Formate, Geschäftsmodelle und Player. Am 3. und 4. Dezember 2012 in Frankfurt/Main. Forum für Medien- und Verlagshäuser: EUROFORUM

– M-TRENDS –

Bundestwitter.de sammelt die Tweets aller Abgeordneten des Deutschen Bundestags. Der Berliner Medieninformatik-Student Thomas Puppe startete das Projekt im Mai, öffentlich ist es seit Anfang Oktober, die Daten reichen zurück bis 2008. Der fleißgste Twitter-Nutzer ist Volker Beck mit 14.347 Tweets, davon allein in in dieser Woche 131. Der Durchschnitt liegt bei zwei Nachrichten pro Tag. Zur Bundestagswahl wünscht sich Puppe Accounts von Peer Steinbrück und Angela Merkel. „Als Verlängerung des Fernsehduells in den Alltag, sozusagen“, sagt Puppe im Interview mit der „Süddeutschen“. „Natürlich kann das alles inszeniert sein – aber Twitter ist näher an der Person als jedes Interview“.
bundestwitter.de, sueddeutsche.de (Interview)

Second Screen für Smartphones: Der auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellte Txtr Beagle ist eigentlich mehr ein Handy-Zubehör als ein eigenständiger Reader für E-Books. Soll zum beispiel die Schriftgröße umgestellt werden, geschieht dies auf dem Smartphone, die Seiten gelangen dann per Bluetooth auf den Beagle, der weder über eine USB-Buchse noch über WLAN verfügt. Nicht einmal eine Ladebuchse ist nötig: Es werden einfach zwei Batterien eingelegt, die für das Lesen von 12 bis 15 Büchern reichen sollen. Dem entsprechend wird es das 5 Zoll-Display erst einmal nur über Netzbetreiber als Zugabe zu einem Smartphone geben, dann aber auch nur 10 Euro kosten. Voraussetzung ist, dass die Mobilfunker anbeißen: Vor drei Jahren ging Txtr mit seinem ersten E-Book-Reader baden.
golem.de

Smart Mobile Award geht in der Kategorie „Start-Ups“ an doPanic für die Anwendung „VUFRAME“, mit der sich Bauprojekte vor ihrer realisierung simulieren lassen. In der Abteilung „Business“ gewann das SystAG Systemhaus mit einer mobile Application Management Multiplattformumgebung hinter einer Firewall. Außerdem vergab T-Systems den „Innovation Award“ an Stefan Schönig von der Universität Bayreuth, der vorschlug, IT-gestützte Prozesse mit Hilfe einer App zu modellieren, wobei die Nutzer ihre Tätigkeiten über die App protokollieren, welche dann automatisch ein Prozessmodell generiert. Die Auszeichnungen fanden auf der Communication World statt, die noch bis heute in München läuft.
communication-world.newsroo.ms, telekom.com

App-Boom hält weiterhin an: Im Durchschnitt hat jeder deutsche Nutzer nun 23 Apps auf seinem Smartphone installiert – im Vorjahr waren es noch 17. Jeder Siebte hat sogar mehr als 40 Anwendungen auf seinem Mobiltelefon. Mehr als 21 Mio Deutsche nutzen nun Apps, vor zwei jahren waren es weniger als die Hälfte, so die Bitkom. Für dieses Jahr rechnet der Branchenverband mit 23 Mio verkaufter Smartphones hierzulande.
bitkom.org

E-Mail-Kampagnen erfolgen meist zur falschen Zeit: Während die meisten Kunden zwischen 18 und 22 Uhr shoppen (39 Prozent), werden werbliche Mails überwiegend zwischen 2 und 10 Uhr verschickt (72 Prozent), so der aktuelle Report von Yesmail, der Aussendungen der letzten drei Monate analysiert. Zudem haben 25 Prozent der Empfänger mit Smartphone oder Tablet unmittelbar im Zusammenhang mit einer E-Mail-Kampagne einen Kauf getätigt, sei es online oder im Handel.
marketingcharts.com

Mobile Payment wächst weiter: Für dieses Jahr werden 10,7 Mrd Transaktionen erwartet, was einem Wachstum von knapp 53 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspräche. Für 2013 rechnet der World Payments Report 2012 von Capgeminisogar mit 17 Mrd mobilen Transaktionen.
capgemini.com

– Anzeige –
Work hard. Play hard. Business Punk – das Magazin für alle, die etwas bewegen wollen. Wir schreiben über erfolgreiche Business-Rebellen und berichten über Ideen, Innovationen und Trends. Hier geht es um das laute, schnelle Leben, das hinter dem Business tobt. Und um Typen, die in Unternehmen etwas unternehmen.
Mehr Infos gibt’s hier

– M-VIDEO –

Brennpunkt Bayerischer Rundfunk: Der Abschiedfilm der BR-Volontäre thematisiert in seinem satirischen Beitrag das „rätselhafte Zuschauersterben“ der Öffentlich-Rechtlichen.
youtube.com

– M-FUN –

Schweine im Weltall: Das beliebte Spiel „Angry Birds“ geht in eine neue Runde, diesmal nehmen die Protagonisten den Platz der Figuren aus Star Wars ein. Als Luke, Han, Leia und Obi-Wan kämpfen sie gegen ihre Erzfeinde, die Schweine. Der Todesstern wird zum „Pig Star“ – ab 8. November gibt es die App kostenlos auf allen größeren Plattformen.
mobiwatch.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare