Microsofts Surface-Tablet kostet soviel wie das iPad.

von Florian Treiß am 17.Oktober 2012 in Geräte, News

Kein Billigheimer: Microsoft bringt sein erstes eigenes Tablet namens „Surface“ pünktlich zum Start von Windows 8 am 26. Oktober zu Preisen ab 479 Euro nach Deutschland – und orientiert sich damit bei der Preisgestaltung an Apples iPad. Damit straft Microsoft angebliche Experten Lügen, die im Sommer von Niedrigpreisen von nur 199 Dollar ausgegangen waren. Dafür will Microsoft beim Surface mit anderen Punkten glänzen: So hat es ein Display von 10,6 Zoll, während das iPad nur 9,7 Zoll misst. Auch ist der Speicher bei der Basisversion mit 32 Gigabyte doppelt so groß wie beim einfachsten iPad. Zudem verfügt das Surface anders als das iPad über einen USB- und einen microHDMI-Anschluss, außerdem ist Microsoft Office vorinstalliert. Enttäuschend sind allerdings zwei Punkte: Zum einen kostet das im Sommer vorgestellte „Touch Cover“, das als Tastatur und Schutzhülle fungiert und das Surface damit zu einer Art Mini-Laptop macht, 100 Euro extra. Zum anderen verfügt es in keiner der vorgestellten Varianten über ein Mobilfunkmodul, sondern läuft ausschließlich über W-Lan. Das könnte sich noch als Manko erweisen, denn die mobile Nutzung ist dadurch nur eingeschränkt möglich. Microsoft ist dennoch optimistisch, noch im 4. Quartal rund 5 Mio Geräte unter die Leute zu bringen. Das meldet zumindest das „Wall Street Journal“.
focus.de, mobilegeeks.de, bgr.com, wsj.com, microsoft.com/Surface (Vorbestellung), mashable.com (Vergleich mit Kindle Fire)

– Anzeige –
Kämpfst du auch gegen Zeitfresser? Der Business Concierge hilft dir dabei! Er ist dein persönlicher Assistent für Reise und beruflichen Alltag und verschafft dir mehr Zeit für deinen Geschäftserfolg.
Probiere es jetzt aus, melde dich bis zum 30.01.2013 und nutze den Business Concierge die ersten 30 Tage kostenlos.

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web:
Trademob auf Expansionskurs, SAP stellt neue Business-App vor, Opentabs ermöglicht Basketball-Fans Getränkebestellung per App. >>


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare