Interview: Emanuel Rotter über die App „Geizhals“.

von Florian Treiß am 01.Oktober 2012 in Interviews

Das API App Publisher Interview – powered by appstar.tv, der App Marketing Plattform

„Wir sind besonders stolz darauf, derzeit die intuitivste und funktional beste Preisvergleichs-App am Markt anbieten zu können. Bestätigt wird uns das von unseren tausenden von Fans, welche zum Teil die App mittlerweile lieber verwenden als unsere Preisvergleichs-Webseite“, sagt Emanuel Rotter, Business Development Manager beim „Geizhals“-Betreiber Preisvergleich Internet Services AG. Im App-Publisher-Interview mit unserem Partner appstar.tv stellt Rotter die Idee hinter der App näher vor, die einen mobilen Preisvergleich für Produkte aus den Bereichen Hardware, Unterhaltungselektronik, Haushalt, Sport, Freizeit und Drogerie ermöglicht.

appstar.tv: Wie entstand die Idee zur App bzw. welche Gründe führten zum aktuellen App Update?

Emanuel Rotter: Wie Sie kaum überraschen wird, ist auch Geizhals stets bemüht seinen Nutzern auf den gebräuchlichen Kanälen zur Verfügung zu stehen. Da mit der zunehmenden Verbreitung von Android OS und iOS auch die Rufe nach einer Mobile App immer lauter wurden, entschlossen wir uns Anfang des Jahres 2011 damit in die Entwicklung zu gehen. Nachdem wir nun eine Version für Apples mobiles Betriebssystem und auch für Android OS anbieten, bestätigt sich, anhand der hohen Downloadzahlen der Apps, der Bedarf unserer Fans.

appstar.tv: Wer sind die Macher der App?

Emanuel Rotter: Wir haben die Konzeptionierung intern bei Geizhals Preisvergleich durchgeführt und die Entwicklung der iOS App von OpenResearch durchführen lassen.

appstar.tv: Wie lange hat die Entwicklung der App gedauert?

Emanuel Rotter: Da Geizhals einen hohen Qualitätsanspruch an die technische Umsetzung gesetzt hat, dauerte die Fertigstellung der ersten Version mehr als ein halbes Jahr.

appstar.tv: Was war bei der App-Entwicklung die größte Herausforderung?

Emanuel Rotter: Die größte Herausforderung war bestimmt die Betriebssystemspezifische Art der Bedienung, auf welche wir großes Augenmerk lenkten. Am längsten hat bisher die adäquate Portierung unserer Filter von der Webseite hin zur App gedauert. Auf das Ergebnis sind wir mehr als stolz. Die investierte Mühe hat sich definitiv gelohnt.

appstar.tv: Auf welchen Aspekt der App seid Ihr besonders stolz/gefällt Euch am besten?

Emanuel Rotter: Wir sind besonders stolz darauf, derzeit die intuitivste und funktional beste Preisvergleichs-App am Markt anbieten zu können. Bestätigt wird uns das von unseren tausenden von Fans, welche zum Teil die App mittlerweile lieber verwenden als unsere Preisvergleichs-Webseite.

appstar.tv: Warum sollten sich App Nutzer gerade Eure App herunterladen?

Emanuel Rotter: Wer unterwegs schnell und zuverlässig Preise vergleichen will, Produktinformationen während des Shoppings benötigt um eine bessere Kaufentscheidung treffen zu können oder sein neu erstandenes Stück Hardware auf Facebook oder Twitter mit seinen Freunden teilen will, der kommt um die Geizhals Preisvergleichs Apps nicht herum.

appstar.tv: Was kommt als nächstes (neue App/App Update) bzw. woran arbeitet Ihr gerade?

Emanuel Rotter: Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck am Secure Login, welcher es registrierten Geizhals Community Mitgliedern ermöglicht die persönlichen Wunschlisten am Smartphone aufzurufen. Selbstverständlich können damit auch neue Artikel einer bestehenden Wunschliste hinzugefügt werden.

appstar.tv: Vielen Dank, Emanuel!

AppCard: geizhals
App Publisher: Preisvergleich Internet Services AG
Sitz: Wien, Österreich
Verantwortlicher App Entwickler: Robert Kramann, CEO Open Research

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare