10stamps, Telekom, Dailyme.

von Ulrich von Schweinitz am 08.Oktober 2012 in Kurzmeldungen

– M-INTERVIEW –

10stamps ist neben HRS und Lufthansa als einer der ersten Anbieter aus Deutschland in Apples Passbook vertreten, einem zentralen Speicherort für Bordkarten, Kinokarten, Coupons, Kundenkarten und mehr. Wir haben mit Arash Houshmand, Gründer des Münchner Startups, über den Reiz von Passbook für Unternehmen gesprochen. Er findet das neue Angebot spannend, unter anderem weil 10stamps durch Passbook indirekt auf dem iPhone 5 vorinstalliert ist: „Gerade als Early Adopter hatten wir hier zuletzt große Zuwächse.“
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-BUSINESS –

Deutsche Telekom befürchtet Abschreibungen in Milliardenhöhe wegen T-Mobile USA: Die Fusion mit dem relativ kleinen Wettbewerber MetroPCS dürfte ein Loch von 7 bis 8 Mrd Euro in die Kassen reißen. Das volle Ausmaß der Wertberichtigungen wird erst bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen am 8. November bekannt sein. Das „Handelsblatt“ erwartet, dass der Konzern das Geschäftsjahr deshalb mit einem Verlust von mindestens 4,4 Mrd Euro abschließen wird.
handelsblatt.com

Dailyme gewinnt BBC Worldwide als neuen Content-Partner: Zum Auftakt der Kooperation stehen den Nutzern der App des Berliner Startups 14 verschiedene BBC-Sendereihen in deutscher Sprache zur Verfügung, darunter Serien wie „Luther“, „Doctor. Who“, „Torchwood“, „Coupling“, „Spooks“ und „Being Erica“. Die Serien starten mobil für den Nutzer automatisch mit der ersten Folge und sind in mehreren Staffeln verfügbar. Damit will Dailyme garantieren, dass die Nutzer keine Folge verpassen.
mobilszene.de, vimeo.com (Video-Trailer)

Huawei plant den Gang an die Börse: Der chinesische Technologiekonzern, zu dessen deutschen Kunden auch die Telekom gehört, will mit dem Börsengang seine internationale Expansion finanzieren. Das könnte schwierig werden, denn am Sonntag meldeten sich US-Sicherheitsbehörden mit heftiger Kritik am Konzern, der angeblich auch das chinesische Militär beliefert. Huawei stelle eine Bedrohung der Sicherheit der USA und von US-Unternehmen dar, sagte der Vorsitzende des Geheimdienstausschusses, der Republikaner Mike Rogers.
teltarif.de, ftd.de, wsj.com

Motorola gewinnt gegen Microsoft in Mannheim: Das Landgericht Mannheim urteilte, dass Motorola kein Funkschnittstellen-Patent des Klägers Microsoft verletzt habe. Die drei Klagen davor hat jedoch Microsoft gewonnen und damit einstweilige Verfügungen erwirkt. Unterdessen beschweren sich zahlreiche Nutzer, dass Motorola sein Versprechen gebrochen habe, alle Motorola-Nutzer mit der Android-Version „Ice Cream Sandwich“ auszustatten.
pcwelt.de, heise.de, cnet.com (Beschwerden)

Samsungs Galaxy Camera wird alles andere als ein Schnäppchen: Die erste Kamera mit der Android-Version Jelly Bean und WLAN-, 3G- und LTE-Unterstützung samt optionalem Datenspeicher in der Cloud kommt Ende Oktober 2012 für 599 Euro in den deutschen Handel. Mittels einer App mit 35 Funktionen können Bilder der Kompaktkamera direkt auf dem Gerät bearbeitet werden.
netzwelt.de, de.samsung.com,

Foxconn dementiert Streikberichte: 3.000 bis 4.000 Mitarbeiter sollen am Standort Zhengzhou die Arbeit niedergelegt haben, berichtet die chinesische Organisation China Labor Watch. Den Auslöser sollen verschärfte Qualitätsstandards bei der Produktion des neuen iPhone 5 und Sonderschichten während der Feiertage gegeben haben. Es habe jedoch zweimal im Oktober Streit unter den Arbeitern gegeben.
wiwo.de, areamobile.de, allthingsd.com

Mozilla gibt seinen Browser „Firefox Metro“ zum Download frei: Der mit Spannung erwartete Browser unterstützt die klassische x86-Architektur ebenso wie das neue Windows 8. Die Startseite präsentiert sich im Metro-Stil, die Navigation ist für Touchscreens und Wischgesten optimiert. Mit zum Paket gehört der Firefox Sync.
bgr.com

– Anzeige –
Weptun veröffentlich AppConKit 2.0 – Die Plattform zur Erstellung und zum Betrieb von Business Apps unter iOS und Android. Das AppConKit wurde um zahlreiche neue Funktionen erweitert und unterstützt nun Java Server. Es ermöglicht Unternehmen die effiziente Umsetzung von Inhouse Multiplattform Apps. Kostenfreier Download und mehr Informationen unter:
www.weptun.de

– M-NUMBER –

72 Prozent der US-Handynutzer werden im Jahr 2016 ein Smartphone besitzen, schätzt die Beratungsfirma Javelin Strategy & Research. Derzeit sind es 51 Prozent. Mobiles Bezahlen brummt allerdings noch lange nicht. So schätzen Analysten der Yankee Group, dass erst zwei bis drei Prozent aller Smartphones in den USA über NFC-Technologie verfügen. Dass Apple dem neuen iPhone 5 diese Technik versagt hat, wird als weiteres Markthemmnis angesehen.
wallstreetjounal.de

– M-QUOTE –

„mCommerce wird sich von der Couch oder dem Cafe mehr und mehr in den Laden verlagern. Der Kunde schaut sich vor Ort ein Produkt an, sucht es noch im Laden z.B. über einen Barcode-Scan im Internet, vergleicht den Preis und kauft – offline oder online.“

Coupies-Chef Frank Schleimer rechnet fest damit, dass Mobile Couponing zum Massenphänomen wird.
mobile-zeitgeist.com

– Anzeige –
Technologie & Branchen-Know how für Ihren mobilen Auftritt: Das ist unser Geschäft. Mehr als 200 erfolgreich realisierte branchenübergreifende Projekte: Mobiles Internet, Applikationsentwicklung und Mobile Marketing. Für Sie auf der Communication World 2012 in München
Verabreden Sie mit uns einen Termin – wir nehmen uns gerne die Zeit für Ihr Mobile-Projekt >>>

– M-TRENDS –

WhatsApp und andere Instant Messenger werden von 45 Prozent der Smartphone-Nutzer in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und den USA genutzt, so eine Studie von Analysys Mason. WhatsApp ist dabei der Marktführer, es wird von 20 Prozent der Smartphone-Nutzer verwendet. Die klassische SMS ist durch die neuen Rivalen aber noch lange nicht Tod: Sie wird von 97 Prozent aller Instant-Messenger-Nutzer weiterhin verwendet. Darüber hinaus wird mobile Telefonie mittels Voice over IP wird von 20 Prozent der Befragten genutzt.
analysysmason.com

mobile catalogue bietet die Erstellung von iPhone-Apps übers Netz: Die Agentur mrys Software lässt Kunden über den Webbrowser eine native iOS-App erstellen, ohne hierzu auf Entwicklungsressourcen zugreifen zu müssen. Die Angaben zu Produkten oder Dienstleistungen können ebenso wie Grunddaten zum Unternehmensprofil, branchenbezogene RSS-Feeds, mögliche Ansprechpartner des Unternehmens und natürlich ein Impressum mit Adress- und Kontaktdaten sowie einer Map-Ansicht zur App online eingepflegt werden.
per Mail, mcapp.mrys.de

iPhone 5 gar nicht so schlecht: Der einflussreiche „Consumer Report“, der das Vorgängermodell wegen seiner Antennenprobleme noch schwer kritisiert hatte, gibt dem jüngsten Produkt in seinen Tests gute Noten. Selbst das „Mapgate“ findet der Berichterstatter Mike Gikas halb so schlimm, die Karten funktionierten zufriedenstellend, auch wenn sie sich nicht mit kostenlosen Konkurrenzprodukten messen könnten.
reuters.com, techcrunch.com

Reader’s Digest scheint den Wechsel ins digitale Zeitalter zu schaffen: Bereits für Dezember erwartet die Verlagschefin Liz Vaccariello mit 211.000 Stück mehr Ausgaben des digitalen Magazins zu verkaufen als gedruckte Exemplare. Im August des vorigen Jahres waren es noch 65.000 E-Magazine.
techcrunch.com

Motorola sagt Webtop Lebewohl: Der Hersteller sortiert seine Dockingstation „Lapdock“ gleich mit aus, denn die Idee, ein Smartphone in die Dockingstation zu stecken und mit der Webtop-Software gleichzeitig mit einem Laptop zu betreiben, fand nur wenig Nutzer.
theverge.com

Samsung sichert sich Patent auf selbstgenerierendes Tagebuch: Die Software erstellt aus Daten, die ein Smartphone im Tagesablauf sammelt, einen Tagesablauf, der als Textdatei mit Uhrzeitstempeln automatisch generiert wird. Die gezeigten Beispiele demonstrieren zumindest, wie genau unsere mobilen Begleiter über uns Bescheid wissen.
allaboutsamsung.de

– Anzeige –
Work hard. Play hard. Business Punk – das Magazin für alle, die etwas bewegen wollen. Wir schreiben über erfolgreiche Business-Rebellen und berichten über Ideen, Innovationen und Trends. Hier geht es um das laute, schnelle Leben, das hinter dem Business tobt. Und um Typen, die in Unternehmen etwas unternehmen.
Mehr Infos gibt’s hier

– M-FUN –

Menschheitspest als makabres Spiel: Das mobile Strategiespiel „Plague Inc.“ nutzt als Szenario den Ausbruch einer weltweiten Seuche, den die Spieler als Bakterium mit gestalten können. Gesammelt werden DNA-Punkte, das Ziel ist die globale Pandemie mittels möglichst gekonnter Mutationen.
androidnext.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare