WhatsApp, Blinkist, Playboy.

von Lutz Herkner am 11.September 2012 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

WhatsApp hat schon wieder Probleme mit der Sicherheit: Gerade erst hat der Messenger eine Verschlüsselung eingeführt, da kommt schon der nächste Vorwurf. Ein Hacker behauptet, die Authentifikation bei der Anmeldung am WhatsApp-Server erfolge lediglich per Telefonnummer und Geräte-Identifikationsnummer (IMEI). Kenne man beide, können sich Angreifer am Server anmelden und so Nachrichten im Namen des fremden Accounts versenden und empfangen. Die IMEI lässt sich einfach auslesen, sogar aus der Ferne per App. Es ist daher relativ einfach, an diese Angaben zu gelangen. WhatsApp mache es Angreifern viel zu leicht. Der Anbieter hat sich hierzu auf Nachfrage laut „mobiwatch“ noch nicht geäußert.
samgranger.com, mobiwatch.de

Blinkist bekommt Telekom-Förderung: Als erstes Unternehmen des neu gegründeten Inkubators Hub:raum hat der rosa Riese Blinkist auserkoren. Das Startup erhält 150.000 Euro Anschubhilfe und will Wissen häppchenweise („in a blink“) vermitteln: Wartezeiten etwa am Flughafen oder in der Bahn füllt die App mit Info-Schnipseln, den „blinks“. Die ersten zu jedem Thema sind kostenlos, ist das Interesse des Nutzers geweckt, muss dieser für mehr zahlen. Zunächst kommt eine App für iOS, später soll Android bedient werden. Anwendungen für Tablets folgen in Phase drei.
blinki.st, gruenderszene.de

Playboy macht iPads an: Ab Mittwoch gibt es die Inhalte der Print-Ausgabe in speziell layoutetem Design erstmals auch für Apple-Tablets. Für das nächste Jahr sind Tablet-Ausgaben für Android und Windows 8 geplant. Programmiert wird in HTML 5, Bilder fährt die App größer als im Heft, Videos sind in HD-Qualität eingebunden. Der Startpreis beträgt 3,99 Euro.
wuv.de

Telekom hilft am schnellsten: 97 Prozent der Anfragen im Facebook-Kanal „Telekom-hilft“ werden innerhalb von 24 Stunden beantwortet, hat AllFacebook Stats herausgefunden. Überrschend gut auch die Quoten von MTV Mobile, Fonic, Congstar und Klarmobil, die alle zwischen 86 und 82 Prozent liegen. Schlusslicht ist Simyo, die lediglich 30 Prozent aller Posts binnen 24 Stunden beantworten.
lead-digital.de

Experian stellt seinen neuen HTML-Code zur optimalen Darstellung von E-Mails sowohl auf dem Desktop als auch auf mobilen Endgeräten vor. Horizontales Scrollen, unvollständige Darstellung und formatsprengende Inhalte sollen damit vermieden werden, was Erfolgspotenziale von E-Mail-Kampagnen deutlich verbessert. Ab Mittwoch zeigt Experian die Lösung auf der dmexco.
per E-Mail

Zynga erliert nach COO John Schappert, CCO Mike Verdu und verschiedenen anderen hochrangigen Mitarbeitern nun auch noch seinen Chief Marketing Officer Jeff Karp. Der Konzern, der für Spiele auf Facebook wie „Farmville“ bekannt ist, kämpft mit miserablen Quartalszahlen, schwachen Jahresprognosen sowie einbrechenden Aktienkursen.
reuters.com

– Anzeige –
UNWIRE ist ein Skandinavisches Software-Unternehmen für mobile Payment Lösungen. Wir entwickeln seit 1999 leicht zu nutzende White Label Services für B2B-Kunden in ganz Europa.
Mobile Wallet Framework
Mobile Tickets
u.v.m.
We are a Mobile Payment Technology Company. We enable mCommerce
www.unwire.com

– M-NUMBER –

77 Prozent der erwachsenen Deutschen sind online, berichtet die repräsentative Studie „Mediascope Deutschland“ des Online-Vermarkterkreises im Bundesverband Digitale Wirtschaft. Pro Woche verbringen die Deutschen durchschnittlich 11,4 Stunden im Internet, 24 Prozent mehr als noch vor zwei Jahren.
bvdw.org

– M-QUOTE –

„Auch in Deutschland, dem zweitwichtigsten Markt für Fab, wird ein großer Fokus auf Mobile gelegt und ein Großteil des Umsatzes, insbesondere am Wochenende, über Mobile (Tablets und Smartphones) generiert.“

Roman Kirsch, Gründer Fab.de und Senior Vice President Marketing Europa Fab.com in einem Kommentar bei „etailment.de“.
etailment.de

– M-TRENDS –

Deutsche Unternehmen verschlafen das Wochenende: 30 Prozent posten weder samstags noch sonntags auf Facebook, nur 11 Prozent veröffentlichen ebenso viele Beiträge wie werktags. Dabei lohnt sich Wochenend-Arbeit: An Sonntagen erhalten Posts im Durchschnitt doppelt so viele Likes, Shares und Comments wie an Werktagen. Dies ergibt eine Studie von „Fanpage Karma“, für die die Facebook-Aktivitäten von 700 Unternehmen zwischen Juni und September untersucht wurden.
fanpagekarma.com
via internetworld.de

KissMyAds verbessert das Tracking mobiler Werbung: Dank einer neuen Software namens „KMA Track“ sollen mobile Werbekampagnen exakt auf den mobilen Endgeräten der Verbraucher auf allen Erdteilen gesteuert werden können. Damit werde die ohnehin starke Konversion mobiler Angebote weiter erhöht, so das Performance Marketing-Network. Für Publisher wachse dadurch die Chance, den eigenen Mobil-Traffic optimiert zu monetarisieren.
per E-Mail

Trend Micro hat eine neue Version seiner Security-Software „Titanium“ veröffentlicht, die neben den üblichen Funktionen auch das Surfen auf Facebook absichern soll. Das auch als App für Android erhältliche Programm will u.a. bösartige Links schon vor dem Klick erkennen und die Privatsphäre-Einstellungen von Facebook optimieren. Einer Umfrage des Unternehmens zufolge soll jeder Fünfte Nutzer schon einmal unfreiwillig Inhalte auf seiner Facebook-Pinnwand geteilt haben.
trendmicro.de

– Anzeige –
Business mit iPad, iPhone und Mac: mStore findet die perfekte Apple-IT-Lösung für jede Unternehmensgröße. Als einer der größten Apple-Partner in Deutschland bieten wir individuelle Beratung, Produkte und zertifizierten Rundum-Service aus einer Hand. Sprechen Sie mit unserem Business-Team und vereinbaren Sie einen Termin: Telefon: 040-227457-0 / business@mstore.de / www.mstore.de

Shopping-Apps und social media treiben spontane Käufe in die Höhe: Jeder fünfte Kunde kauft aufgrund dessen häufiger ungeplant Produkte. Dies ergibt die „Ryan Digital Retail Study 2012“. Zudem eignen sich Apps und social media als Tools, den ausgegebenen Betrag zu steigern. Noch sind Shopping-Apps aber nicht sonderlich verbreitet: Nur 15 Prozent der Befragten nutzen erst eine solche Anwendung.
mobilecommercedaily.com

Smart Mobile Award geht in den Endspurt: Bis 16. September können sich Start-Ups mit innovativen, mobilen Lösungen im Business-Umfeld noch bewerben. Der Gewinner darf sich nächstes Jahr auf der Communication World präsentieren.
facebook.com

– M-KLICKTIPP –

Apprupt präsentiert seinen Report „Mobile Insights“ für Retailer mit jeder Menge interessantem Material. So wird beispielsweise für 2012 das Wachstum mobiler Werbung auf 70 Prozent geschätzt und dargelegt, dass Freitag ein guter Tag ist, weil hier sowohl iOS- als auch Android-Nutzer überdurchschnittlich oft auf mobile Werbung klicken.
apprupt.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare