Amazon bringt Kindle Fire für 159 Euro nach Deutschland.

von Florian Treiß am 07.September 2012 in Geräte, News, Ökosysteme

Jetzt wird’s noch billiger: Im „Duell der Ökosysteme“ bringt Amazon sein „mobiles Kaufhaus“ namens Kindle Fire nun auch in deutsche Wohnzimmer, wie Netzwertig-Blogger Martin Weigert treffend analysiert. Für nur 159 Euro wird das Tablet mit 7-Zoll-Display ab 25. Oktober in Deutschland erhältich sein – eine Vorbestellung ist ab sofort möglich. Damit unterbietet Amazon den Rivalen Google noch einmal, der für sein gemeinsames Tablet mit Asus namens Nexus 7 derzeit 199 Euro verlangt. Die Intention hinter einem so niedrigen Preis für Amazon: „It’s not hardware, it’s services“, wie Gründer Jeff Bezos bei der Präsentation des neuen Kindle Fire in Santa Monica sagte. „Ein Satz, der deutsche Händler ins Grübeln bringen sollte“, meint Etailment-Blogger Olaf Kolbrück: Der Handelsriese will sich so einen Vorteil im digitalen Handel verschaffen, denn je stärker der Kindle Fire sich verbreitet, desto mehr dürfte das Geschäft mit E-Books und anderen digitalen Produkten wachsen. Fallende Logistikkosten für den Versand von Daten- und Tonträgern sowie gedruckten Büchern dürften die Folge sein. Neben dem Einsteigermodell Kindle Fire präsentiert Amazon weitere neue Tablets: Eine HD-Version mit 7-Zoll-Display für 199 Euro (16 GB) bzw. 249 Euro (32 GB) wird ebenfalls ab Ende Oktober in Deutschland erhältlich sein. Speziell für den US-Markt gibt es zudem eine größere HD-Version mit 8,9-Zoll-Display mit Preisen zwischen 299 Dollar (16 GB, ohne LTE) und 599 Dollar (64 GB, mit LTE). Gerade diese Modelle dürften auch Apples iPad gefährlich werden.
spiegel.de, netzwertig.com, amazon.de (Bestellung), etailment.de, mobilegeeks.de,betanews.com (Kommentare)

– Anzeige –
Werden Sie Mobile-FIT – Besuchen Sie uns auf der dmexco, Halle 7 Stand B035 B039! Funktionalität, Interaktivität und Targeting – Mit unserer Mobile-FIT-Ads-Formatpalette bieten wir Ihnen wirksamkeitsstarke Branding-Lösungen für Ihre mobile Marken- und Produktwerbung. Bleiben Sie mit mobiler Werbung im Gedächtnis Ihrer Zielgruppe!
www.apprupt.com

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web:
6Wunderkinder stellt Wunderkit wieder ein, Apple bringt Volume Purchase Program (VPP) nach Deutschland, Forfone präsentiert neue App-Familie. >>


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare