Square-Klone Payleven und Sum Up starten heute.

von Florian Treiß am 23.August 2012 in Mobile Payment, News

Kampf um mobile Kartenzahlungen: Mit Payleven und Sum Up gehen heute in Deutschland gleich zwei Startups an den Start, die es in kleineren Händlern und Dienstleistern mittels eines Smartphone-Ansteckers ermöglichen wollen, Kreditkarten und Girokarten zu akzeptieren. Damit kommen sie Square zuvor, dem Startup von Twitter-Gründer Jack Dorsey, dass dieses Zahlungsverfahren in den USA zur Erfolgsgeschichte gemacht hat.  „Mich persönlich fasziniert die Square-Erfolgsstory auch“, so der Payleven-Geschäftsführer Alexander Zumdieck gegenüber dpa. „Gleichzeitig ist Deutschland aber in vielerlei Hinsicht anders als die USA, sodass man das Modell keineswegs eins zu eins übernehmen kann.“ Hinter Payleven stecken die Samwer-Brüder. Sum Up hat wiederum hat zum Start eine zweistellige Millionensumme von b-to-v Partners, Shortcut Ventures, Tengelmann Ventures und dem Technologie-Investor Klaus Hommels eingeworben. Sum Up ist ab heute nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich, Großbritannien und Irland verfügbar. Payleven wiederum startet auch in Brasilien, Großbritannien und den Niederlanden. Sum Up beziffert die Zielgruppe allein in Deutschland auf 1,5 Mio Unternehmen. In Deutschland sind demnach 125 Mio Bezahlkarten in den Geldbörsen, deren Zahlungsvolumen jährlich um 10 Prozent steigt. Es dürfte ein spannendes Rennen um mobile Kartenzahlungen werden, schließlich gibt es in Deutschland mit Streetpay noch einen dritten Anbieter. Auch iZettle aus Schweden dürfte demnächst nach Deutschland kommen – und auch Square sowie der Payment-Platzhirsch PayPal dürften nicht tatenlos zusehen.
zeit.de (Payleven), golem.de (Sum Up)

– Anzeige –
Die RE’FLEKT GmbH bietet Dir die Möglichkeit, in einer hochmodernen Arbeitsumgebung sowie auf internationalem Top-Niveau an der Weiterentwicklung von Augmented Reality zu arbeiten. Wir suchen Unterstützung in den Bereichen Projektmanagement, Kundenbetreuung & Programmierung. Kontaktiert uns über pioneer@re-flekt.com.

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web:
Nokia gründet In-Location Alliance, Amagu bietet Mobile Device Management, reBuy launcht Android-App. >>


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare