Secupay, Telekom, Unwire.

von Florian Treiß am 14.August 2012 in Kurzmeldungen

– M-APPGEFRAGT –

Hans-Peter Weber von Secupay bietet im alternativen Viertel Dresden Neustadt mit dem „Viertel.dollar“ das deutschlandweit erste händlerübergreifende Projekt für die Bezahlung per Smartphone an. Er ist einer der Speaker des 3. mobilbranche.de Mobilisten-Talks am 16. August im BASE_camp in Berlin, der sich um Mobile Banking und Mobile Payment drehen wird, und gibt im Appgefragt-Fragebogen darüber Auskunft, was seine bislang beste Mobile-Idee war.
mobilbranche.de (gesamter Fragebogen)

– M-BUSINESS –

Deutsche Telekom treibt Mobile Payment weiter voran und engagiert Wirecard als technischen Dienstleister beim mobilen Bezahlen. Im Rahmen einer strategischen Zusammenarbeit realisiert Wirecard für die Telekom zunächst die technischen Prozesse für die Herausgabe einer Telekom-Bezahlkarte auf Grundlage des Mastercard-Systems und unterstützt den Konzern auch bei der Zahlungsabwicklung. Die Zusammenarbeit erstreckt sich auch auf den für 2013 geplanten Launch der mobilen Brieftasche (Wallet) der Deutschen Telekom.
telekom.com

Unwire kooperiert mit Nexperts, einem Anbieter für kontaktlose Zahlungsabwicklungen mittels NFC-Technologie. Beide Unternehmen werden ihr Know-how bündeln, um mobile Brieftaschen in Europa zu etablieren. Das dänische Unternehmen Unwire expandiert derzeit nach Deutschland und hat u.a. ein White Label Mobile Wallet Enterprise Framework entwickelt, das mobile Zahlungen, Loyalty Cards und Location Based Couponing beinhaltet und am Donnerstag auf dem 3. mobilbranche.de Mobilisten-Talk in Berlin präsentiert wird.
presseportal.de

Tradedoubler legt seinen Fokus immer mehr auf Mobile: Der Pionier im Affiliate-Marketing bietet Publishern neuerdings die Möglichkeit, dediziert nach mobile-optimierten Afiliate-Programmen für den deutschen Markt zu schauen und nennt diese Programme „mobile friendly“. Wichig dafür ist, dass die Programme eine mobil-optimierte Webseite haben, integriertes Affiliate-Tracking sowie einen Redirect auf die mobil-optimierte Webseite, wenn die Online-Version mit einem Smartphone geöffnet wird. Zum Start erfüllen elf Programme die Regeln.
tradedoubler.com, mobilbranche.de (Hintergrund)

iPhone 5 wirft seinen Schatten voraus: Die Deutsche Telekom schürt mit dem Start einer „Premieren-Ticket“-Aktion Gerüchte, dass das neue Spitzenmodell von Apple bald erscheinen dürfte. „Mit dem Premieren-Ticket werden Sie beim Vermarktungsstart eines neuen Smartphones als Erstes bedient“, heißt es auf der Website der Aktion. Die Begriffe iPhone und Apple fallen aber nicht. Im vergangenen Jahr hatte die Telekom rund vier Wochen vor Start des iPhone 4S ebenfalls „Premieren-Tickets“ ausgestellt.
t3n.de, premierenticket.telekom.de

Microsoft gewährt detailierten Ausblick auf Windows RT, der Tablet-Variante von Windows 8 für ARM-Chipsätze: Demnach wird es zum Auftakt nicht nur das Microsoft-eigene Tablet namens Surface geben, sondern auch Geräte von Asus, Dell, Lenovo und Samsung. Die Geräte sollen besonders starke Akkus haben, die bis zu 13 Stunden lang ein HD-Video abspielen können und im Standby 320 bis 409 Stunden halten, also rund zwei Wochen. Die leichtesten Geräte sollen 520 Gramm wiegen.
golem.de, blogs.msdn.com

Google auf Einkaufstour: Der Internetriese will „Frommer’s“ kaufen, einen 1957 gegründeten Reiseführer-Verlag, und dafür angeblich 25 Mio Dollar ausgeben. Das Online-Angebot von „Frommer’s“soll mit der auf Restaurantkritiken spezialisierten Plattform „Zagat“ verzahnt werden, die Google vor rund einem Jahr für 151 Mio Dollar gekauft hatte. Unklar ist zur Stunde, ob es künftig noch gedruckte Reiseführer von „Frommer’s“ geben wird. Google nimmt mit dem Kauf immer mehr Abstand davon, keine eigene redaktionellen Inhalte anbieten zu wollen.
buchreport.de, teleboerse.de, wallstreetjournal.de (Analyse)

Groupon als „Superstar im freien Fall“: Im vergangenen Quartal war der Schnäppchendienst zwar endlich wieder profitabel und verdiente unterm strich 28 Mio Dollar, der Umsatz wuchs zudem um 45 Prozent auf 568 Mio Dollar. Doch das ist Börsianern zu wenig, die Groupon-Aktie fällt weiter und ist mit 4,6 Mrd Dollar nun nur noch ein Drittel soviel Wert wie beim Börsengang. Unterdessen gibt es Vermutungen, dass Groupon bald selbst als Onlinehändler aktiv werden könnte, um mit Kleinprodukten aus Asien Geld zu verdienen.
handelsblatt.com, gruenderszene.de (Groupon als Händler)

– M-NUMBER –

2,3 Prozent weniger Mobiltelefone als noch ein Jahr zuvor sind weltweit im 2. Quartal 2012 verkauft worden, so Marktforscher Gartner. Insgesamt waren es 419 Mio Geräte. Die Verkäufe von Smartphone wachsen aber weiter kräftig und legten um 42,7 Prozent auf 153,7 Mio Stück zu. Somit waren 36,7 Prozent aller verkauften Handys internetfähige Smartphones.
gartner.com

– M-QUOTE –

„Die Olympischen Spiele waren die ersten Multi-Plattform-Spiele, bei dem das Publikum unsere Angebote mittels PC, Smartphone, Tablet und Connected TV genutzt hat.“

BBC-Managerin Cait O’Riordan über die bei Olympia 2012 deutlich gewordene veränderte Mediennutzung.
bbc.co.uk

– M-TRENDS –

Mobile Advertising: 18 Prozent der Nutzer steuern mobile.de ausschließlich über Mobilgeräte an, so eine Nutzerumfrage des Kfz-Marktes. Von den Smartphone-und Tabletnutzern sind es sogar 31 Prozent. Das stellt Werbungtreibende vor neue Herausforderungen, denn sie setzen bislang nur einen Bruchteil ihres Werbebudgets für mobile Kanäle ein. Ihnen droht somit, ausgerechnet junge Nutzer mit überdurchschnittlich hohem Einkommen kaum noch zu erreichen, denn diese setzen oft auf „mobile only“.
internetworld.de, lead-digital.de

Smartphones als Einkaufsberater: Ein Fünftel aller Smartphone-Nutzer in Deutschland macht beim Einkaufen im Geschäft Fotos von Produkten, um Produkteigenschaften oder Preise zu vergleichen und so die Kaufentscheidung vorzubereiten. Das entspricht rund 4,5 Mio Personen, so der Branchenverband Bitkom. 8 Prozent (1,8 Mio) versenden noch im Geschäft Fotos von Kleidung, Möbeln, Elektrogeräten oder anderen Waren an Freunde oder Verwandte, um sich von ihnen eine Meinung einzuholen.
bitkom.org

Mobile Gaming: Smartphones und Tablets erobern die Games-Industrie, so eine neue Studie der Unternehmensberatung Deloitte. In Deutschland gibt es in diesem Jahr ein Wachstum von 33 Prozent beim Mobile Gaming. Die steigende Verbreitung mobiler Endgeräte, verbesserte Hardware und eine einfache Bedienung, z.B. durch Apps, sind Wachstumstreiber für den Bereich. iOS-Nutzer geben demnach durchschnittlich mehr als das Vierfache (4,27 Euro) für Games-Apps aus als Android-Nutzer.
presseportal.de

US-Kids nutzen nach wie vor häufiger portable und Konsolen-Spielgeräte als Tablets, doch ihre Nutzung nimmt rasant zu: Während 2011 nur 3 Prozent der 4- bis 14-Jährigen Tablets nutze, sind es nun schon 13 Prozent, so Marktforscher NPD Group. Damit sind Tablets die am schnellsten wachsende Gerätekategorie. US-Kids haben demnach durchschnittlich zehn verschiedene elektronische Geräte und nutzen davon fünf Stück täglich.
npd.com via venturebeat.com

Future of Retail: PSFK hat die dritte Ausgabe seines weltweiten anerkannten Trendreports zum Einzelhandel veröffentlicht. Darin geht es u.a. um Mobile Commerce und Social Commerce sowie um Phänomene wie „Showrooming“.  Zudem werden diverse in Deutschland noch weitestgehend unbekannte Trends aufgegriffen wie etwa Auto-curated Shopping, Crowdsourced Product Range oder Shopper-to-Shopper Service.
socialcommercetoday.com, psfk.com

– M-LESETIPP –

Internet World Business hat den vergangene Woche erschienenen Agenturkompass 2012 zum Mobilen Internet als kostenlosen PDF-Download ins Netz gestellt. Auf insgesamt 72 Seiten gibt es Infos zu Dienstleistern, insgesamt sind 60 Mobile-Spezialisten in sechs verschiedenen Kategorien darin vertreten.
internetworld.de

– M-FUN –

CDU verschickt druckfertiges Interview: Der niedersächsische Ministerpräsident David McAllister ist mit einer peinlichen Sommerloch-Aktion ins Fettnäpfchen getappt – die Pressestelle der CDU Niedersachsen schickte an 150 Anzeigenblätter ein druckfertiges Sommerinterview mit McAllister, über das sich nun Journalistenverbände erzürnen.
turi2.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare