E-Plus will mit BASE X die Prepaid- und Postpaid-Welt vereinen.

von Florian Treiß am 02.August 2012 in Mobile Payment, Netzbetreiber, News, Personalien

Crowd-basierte Produktentwicklung: E-Plus-Chef Thorsten Dirks will den Mobilfunkmarkt umkrempeln und unter dem Projektnamen „BASE X“ die Vorteile von Prepaid- und Postpaid-Mobilfunknutzung vereinen. „BASE X ist unsere Plattform für künftige Innovationen, und zwar für den gesamten Mobilfunkmarkt“, so Thorsten Dirks bei der Vorstellung von „BASE X“ in Berlin. Nun wird eine Prelaunch-Phase eingeläutet: „Die Produktentwicklung ist mit diesem Launch nicht abgeschlossen, wir wollen BASE X vielmehr in den nächsten Monaten mit unseren Kunden weiterentwickeln“. Crowdsourcing goes Mobilfunk also. „Es geht aber nicht nur um den Tarif selbst. Vielmehr soll BASE X die Plattform für die Trägerrakete sein für das, was wir künftig machen wollen.“ So könnte in einem weiteren Ausbauschritt beispielsweise Mobile Payment teil von BASE X werden. Hier hat E-Plus gerade durch eine Kooperation mit der Targobank und die Ausgabe von NFC-Stickern einen ersten Vorstoß unternommen: „Mobiles Bezahlen wird sich erst dann erfolgreich, wenn es convient ist. Der NFC-Sticker soll helfen, dass Menschen mobil zahlen können, ohne sich gleich ein neues Handy kaufen zu müssen“, so  Thorsten Dirks.

Unter dem Dach von „BASE X“ wird es verschiedene Pakete geben, die zeitlich gebunden sind und in den BASE Shops verkauft werden. Kunden können über eine iPhone- und Android-App jederzeit ihr BASE-Konto verwalten und ihre Pakete verlängern. Zum Prelaunch gibt es etwa ein 6-Monatspaket wahlweise nur für die mobile Internetnutzung oder für SMS + Telefonie oder ein Gesamtpaket, die Preisspanne liegt hier zwischen 60 und 120 Euro. Die Preise und Pakete sind flexibel und können schnell verändern werden. Es könnte beim Vertrieb zu regionalen Preisunterschieden kommen, so wie es im gesamten Einzelhandel bereits üblich ist. Später könnte es im Vertrieb von „BASE X“ auch Bundels zusammen mit Partnern geben: Wer z.B. eine Dauerkarte von Borussia Mönchengladbach kauft, ein Jahresticket der BVG in Berlin oder ein Spotify-Jahresabo, könnte künftig auch gleich ein Kommunikationspaket von BASE enthalten sein, deutet Thorsten Dirks den Weg an, den „BASE X“ einschlagen könnte.

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web:
Google Wallet öffnet sich für weitere Anbieter. >>


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare