Bund behindert Breitband: LTE könnte längst viel weiter sein.

von Lutz Herkner am 17.August 2012 in Netzbetreiber, News

Die Netzbetreiber sind stinksauer: Die Bundesnetzagentur kommt mit den Genehmigungsverfahren für LTE-Sendestandorte nicht hinterher. Vodafone und O2 Telefonica haben nach Informationen der „FTD“ Beschwerdebriefe an Behördenchef Jochen Homann geschickt, in denen sie darauf hinweisen, dass Millionen zusätzliche Haushalte längst mit LTE versorgt werden könnten. Die Telekom soll 60 Prozent hinter den ursprünglichen Ausbauplänen für 2012 liegen. Mehr als 8000 Anträge stapeln sich angeblich bei der Bundesnetzagentur, pro Woche können allerdings nur 65 Anträge je Anbieter bearbeitet werden. Allein Vodafone rechnet mit 180 neuen Anträgen pro Woche. Im Durchschnitt sollen mehr als fünf Monate vergehen, bis eine Genehmigung erteilt ist – für die Netzbetreiber brachliegende Investitionen in Millionenhöhe. Sie fordern daher ein elektronisches Verfahren. Bisher hat die Bundesnetzagentur allerdings lediglich ein paar Stellen mehr in der entsprechenden Abteilung eingerichtet, ein Tropfen auf den heißen Stein meinen die Netzbetreiber. Vorbehaltsgenehmigungen im großen Stil lehnte die Behörde ab. Trotz dieses derzeitigen Debakels gehen die Marktforscher von Idate aber davon aus, dass LTE in Deutschland mittelfristig zum Zuge kommen wird: Im Jahr 2016 werden demzufolge 34 Mio Bundesbürger mobile Breitbandanschlüsse per LTE nutzen, was 41 Prozent der Bevölkerung entspricht. Dies gab die Bitkom bekannt. Damit wäre Deutschland führend im europäischen Vergleich: 2016 rechnet die Studie mit 39 Prozent LTE-Nutzung in Großbritannien und 35 Prozent in Italien. Der europaweite Durchschnitt soll bei 37 Prozent liegen.
ftd.de, bitkom.org

– Anzeige –
Wir bringen Ihre App in den Windows Store. Nutzen Sie die hohe Aufmerksamkeit zum Vermarktungsstart von Windows 8 und gewinnen Sie mit einer Windows 8 App neue Nutzer auf Tablets, Ultrabooks und Laptops. Starten Sie jetzt, und wir bringen Ihre App pünktlich zum Markstart am 26. Oktober in den Windows Store. Rufen Sie uns an: 0221 – 801115 -13
www.gjuce.com

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web:
Samsung in Deutschland Nummer 1, Facebooks Aktie weiterhin im Rausch der Tiefe, Nokia und Zynga geben Kooperation bekannt.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare